Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 13.600 resultados de búsqueda
  1. Anuncio
    relacionado con: Sankt Goar wikipedia
  2. Encuentra las actividades y los tours mejor calificados. Conoce el mundo con GetYourGuide.. Con GetYourGuide puedes viajar sin preocupaciones. Atención al cliente 24/7.

  1. en.wikipedia.org › wiki › Sankt_GoarSankt Goar - Wikipedia

    Sankt Goar is a town on the west bank of the Middle Rhine in the Rhein-Hunsrück-Kreis ( district) in Rhineland-Palatinate, Germany. It belongs to the Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein, whose seat is in Emmelshausen . Sankt Goar is well known for its central location in the Rhine Gorge, a UNESCO World Heritage Site since July 2002.

  2. Sankt Goar Sankt Goar es un municipio situado en el distrito de Rin-Hunsrück, en el estado federado de Renania-Palatinado (Alemania). Su población estimada a finales de 2016 era de 2748 habitantes. 2 Se encuentra ubicado en el centro del estado, en la región de Hunsrück, entre los ríos: Mosela al norte, Nahe al sur, y Rin al este. Referencias

    • Geographie
    • Geschichte
    • Politik
    • Sehenswürdigkeiten
    • Kultur
    • Wirtschaft und Infrastruktur
    • Persönlichkeiten
    • Literatur
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    Geographische Lage

    Sankt Goar liegt im Mittelrheintal, dem engen Durchbruchstal des Rheins durch das Rheinische Schiefergebirge. Das linksrheinische Tal gehört zum Hunsrück, das rechtsrheinische Tal zum Taunus. Die charakteristisch enge Talform entstand erdgeschichtlich durch Tiefenerosiondes Flusses in eine sich hebende Scholle. Die nächsten größeren Städte sind Koblenz, Luftlinie etwa 24 km nördlich und Bingen am Rhein, Luftlinie etwa 25 km südöstlich. Sankt Goar ist durch die Fähre Loreleymit der direkt gege...

    Stadtgliederung

    Die Stadt besteht aus der am Rhein liegenden Kernstadt Sankt Goar, den Höhenstadtteilen Biebernheim und Werlau, dem nördlich am Rhein gelegenen Stadtteil Fellen und dem südlich am Rhein gelegenen Stadtteil An der Loreley.

    Name

    Das Gebiet um die spätere Stadt Sankt Goar war bereits in römischer Zeit besiedelt. Der frühmittelalterliche Name war Wochara, benannt nach dem hier in den Rhein mündenden kurzen Bach. Der heutige Name der Stadt geht zurück auf den Heiligen Goar, der sich während der Regierungszeit des Frankenkönigs Childebert I. (511–538) an der Stelle der späteren Stadt niederließ. Goar kam als junger Priester (Mönch) aus Aquitanien (Südwestfrankreich) und lebte zunächst als Einsiedler in einer Felsenhöhle...

    Mittelalter

    1183 bekam St. Goar das Stadtrecht. Ab 1190 stand die Stadt unter militärischem Schutz und der Gerichtsbarkeit des Grafenhauses von Katzenelnbogen, den Klostervögten, die den Besitz an sich gebracht hatten. 1245 erbaute Graf Diether V. von Katzenelnbogen die Burg Rheinfels. Mit dem Tod des letzten Grafen von Katzenelnbogen, Philipps des Älteren, fiel die Grafschaft Katzenelnbogen und damit Sankt Goar 1479 an die Landgrafschaft Hessen.

    Hessen- und Franzosenzeit bis 1815

    Am 1. November 1527 begann der spätere Theologieprofessor Adam Krafft im Auftrag des hessischen Landgrafen Philipps I. die Reformation einzuführen. 1567 wurde die Landgrafschaft Hessen nach dem Tode Philipps I. unter seinen vier Söhnen aufgeteilt. Der jüngste Sohn, Philipp II., erhielt die Niedergrafschaft Katzenelnbogen, nunmehr Hessen-Rheinfelsgenannt, und damit Burg und Stadt. 1580 fielen der Pest in Sankt Goar 175 Personen zum Opfer; nur 18 Jahre später, 1598, abermals 142. Im Pestjahr 15...

    Stadtrat

    Der Stadtrat in Sankt Goar besteht aus 20 Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Stadtbürgermeisterals Vorsitzendem. Die Sitzverteilung im Stadtrat:

    Bürgermeister

    Stadtbürgermeister ist Falko Hönisch (SPD). Bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 konnte er sich mit einem Stimmenanteil von 61,1 % gegen den bisherigen Amtsinhaber Horst Vogt (CDU) durchsetzen.

    Ortsbezirke

    Die Stadt St. Goar besteht aus den drei Ortsbezirken St. Goar, Biebernheim und Werlau. Diese wählen bei den Kommunalwahlen einen eigenen Ortsbeirat mit jeweils 9 Mitgliedern sowie einen Ortsvorsteher.

    Museen

    Das deutsche Puppen- und Bärenmuseum in der Sonnengasse von Sankt Goar gibt seit 1985 einen Überblick über die Puppen, Bären und Spielzeug verschiedener Generationen. Auf einer Fläche von 600 m² werden über 3000 verschiedene Sammlerstücke gezeigt. Weiterhin vermittelt das Museum Wissenswertes über die Puppenherstellung, Puppenschneiderei und die Arbeit in der museumseigenen Puppen- und Bärenklinik. Das Wahrschauer- und Lotsenmuseum in Sankt Goar befindet sich in der früheren Lotsen- und Wahrs...

    Bauwerke

    1. Burg Rheinfels liegt oberhalb von Sankt Goar und wurde 1245 von Graf Diether von Katzenelnbogen gegründet. Nach ihrem Ausbau zur Festung war sie die größte Wehranlage im Mittelrheintal und setzte Maßstäbe für den gesamten Burgenbau im Deutschen Reich. Ende des 18. Jahrhunderts zerstörten französische Revolutionstruppen die Festung. Danach wurde die Ruine als Steinbruch für andere Bauwerke benutzt. 1843 erwarb Prinz Wilhelm von Preußen, der spätere Kaiser Wilhelm I., die Ruine und bewahrte...

    2014 wurde in einer renovierten Gründerzeit-Villa von 1892 eine Musikakademie gegründet; Gründer waren Falko Hönisch und Emilio Pons. Eine Konzertreihe unter dem Titel Sonntags am Rheinfand statt. 2015 wurde das Spektrum um die Gattung Oper erweitert. Regelmäßige Veranstaltungen 1. 3. Wochenende im Juli: Schützen- und Heimatfest 2. 4. Wochenende im...

    Hauptwirtschaftszweig der Stadt ist der Tourismus. Weitere Wirtschaftszweige sind der Weinbauund die Landwirtschaft.

    In Sankt Goar geboren

    1. Nikolaus Burgmann(1360–1443), Historiker, Domdekan des Speyerer Doms, Rektor der Universität Heidelberg 2. Justin Göbler(1504–1567), Jurist 3. Philipp Peter Roos (auch Rosa da Tivoligenannt; 1657–1706), Maler 4. Thomas Huber(1700–1779), Hofporträt- und Historienmaler, auf der Burg Rheinfels geboren 5. Johann Ludwig Knoch(1712–1808), Archivar und Bibliothekar 6. Diederich Thomas Fretz(1743–1815), Kaufmann für die Niederländische Ostindien-Kompanie, Festungskommandant 7. Julius von Sparre(17...

    Mit Sankt Goar verbunden

    1. Landgraf Ernst von Hessen-Rheinfels-Rotenburg(1623–1693), wählte als Landgraf die Burg Rheinfels zu seiner Residenz, ließ sie zur Festung ausbauen und zog 1649 ein. Er trug wesentlich zum wirtschaftlichen Aufschwung von St. Goar bei, das unter dem Dreißigjährigen Kriege schwer gelitten hatte. 2. Falko Hönisch(* 1977), Opern- und Konzertsänger, Kulturschaffender, Politiker (SPD) und Stadtbürgermeister von St. Goar

    Alexander Grebel: Geschichte der Stadt St.Goar,Druck von Carl Sassenroth, St. Goar 1848
    Alexander Grebel: St. Goar. Ein rheinisches Heimatbuch, gänzlich neu bearbeitet von Peter Knab, Verlag Herrmann Schulz, Düsseldorf 1925.
    Josef Heinzelmann: Die Landgrafen-Grablege in der Stiftskirche St. Goar, in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte, 29 (2003), S. 25–61.
    Kurzporträt des Stadtteils Biebernheim (Memento vom 12. Februar 2013 im Webarchiv archive.today) in Hierzuland, SWR Fernsehen
    Literatur über Sankt Goar in der Rheinland-Pfälzischen Landesbibliographie
    ↑ Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2020, Kreise, Gemeinden, Verbandsgemeinden (Hilfe dazu).
    ↑ Friedrich Wilhelm Bautz: GOAR, Heiliger. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 2, Bautz, Hamm 1990, ISBN 3-88309-032-8, Sp. 258.(Artikel/Artikelanfang im Internet-Archive)
    ↑ Johann Hermann Dielhelm: Denkwürdiger und nützlicher Rheinischer Antiquarius von 1744, Seite 617 (Online), abgerufen am 31. März 2012
    ↑ Frederik de Wit: Archiepiscopatus et electoratus Trevirensis: novissima delineatio exacte divisa in omnes suas præfecturas in hac quoq[ue] tabula accurate describiturs Eyfalia tractus : cum privi...
  3. nl.wikipedia.org › wiki › Sankt_GoarSankt Goar - Wikipedia

    Sankt Goar is een gemeente in de Duitse deelstaat Rijnland-Palts, gelegen in de Rhein-Hunsrück-Kreis. De gemeente telt 2.768 inwoners. Sankt Goar is gelegen op Rk 557. Sankt Goar in 1665 Sankt Goar was al in de oudheid bewoond, maar de naam ontleent het aan de 6e-eeuwse heilige Sint- Goar, die hier in zijn kluis leefde. Stadsdelen St. Goar

  4. Sankt Goar-Oberwesel is a former Verbandsgemeinde ("collective municipality") in the Rhein-Hunsrück district, in Rhineland-Palatinate, Germany. It is situated on the left bank of the Rhine, approx. 30 km southeast of Koblenz. Its seat was in Oberwesel. On 1 January 2020 it was merged into the new Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein .

  5. Sankt Goar Sankt Goar är en stad i Rhein-Hunsrück-Kreis i det tyska förbundslandet Rheinland-Pfalz. Sankt Goar, som består av stadsdelarna Kernstadt Sankt Goar, Biebernheim, Werlau, Fellen och An der Loreley, har cirka 3 000 invånare. Kommunen ingår i kommunalförbundet Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein tillsammans med ytterligare 32 kommuner.

  6. it.wikipedia.org › wiki › Sankt_GoarSankt Goar - Wikipedia

    Sankt Goar è una città di 2 790 abitanti della Renania-Palatinato, in Germania . Appartiene al circondario ( Landkreis) Rhein-Hunsrück-Kreis ( targa SIM) ed è parte della comunità amministrativa ( Verbandsgemeinde) di Sankt Goar-Oberwesel. Copre un'area di 22,93 km² . La città è divisa in 4 aree urbane. Etimologia

  1. Anuncio
    relacionado con: Sankt Goar wikipedia
  2. 1 millón+ usuarios visitaron tripadvisor.com el mes pasado

    Find Sankt Goar - Search for amazing hotel deals and save money today. Tripadvisor: The Trusted Travel Site for the Latest Reviews & Lowest Prices.

    Hotels - From $60.00/night - Ver más artículos