Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 15.400 resultados de búsqueda
  1. Anuncios
    relacionados con: Cölln wikipedia
  2. 100,000+ usuarios visitaron peoplelooker.com el mes pasado

    Explore Coelln's Public Records, Phone, Address, Social Media & More. Look Up Any Name. Explore Coelln's 1. Phone Number 2. Address 3. Email & More. Lookup Any Name - Try Today!

  3. 100,000+ usuarios visitaron search.alot.com el mes pasado

    Search for Domo Wikipedia info. Research & compare results on Alot.com online today. Find all the information you need for Domo Wikipedia online on Alot.com. Search now!

  1. en.wikipedia.org › wiki › CöllnCölln - Wikipedia

    Cölln is first mentioned in a 1237 deed, denoting a priest Symeon of Cölln's (Symeon de Colonia) Saint Peter's Church as a witness. This date is commonly regarded as the origin of Berlin, though Altberlin on the eastern bank of the Spree river was not mentioned before 1244 and parts of modern Greater Berlin, such as Spandau and Köpenick, are even older.

  2. nl.wikipedia.org › wiki › CöllnCölln - Wikipedia

    Cölln is een voormalige Duitse stad, sinds 1709 onderdeel van Berlijn . Het was oorspronkelijk de zusterstad van Berlijn, aan de andere kant van de rivier de Spree. De eerste vermelding van de stad dateert uit 12 37. Het stadje op het Spree-eiland had stadsrechten, maar het is onbekend vanaf wanneer. De oudste vermelding als civitas (stad ...

  3. br.wikipedia.org › wiki › CöllnCölln - Wikipedia

    Cölln (pe Altkölln) a oa un enezenn war ar Spree.Hiziv an deiz ez eo ur c'harter e kreiz-kêr Berlin, e karter Mitte en arondisamant Berlin-Mitte.Krouet e voe Cölln e 1237 ha kendeuzet e voe gant Berlin e 1709.

  4. fi.wikipedia.org › wiki › CöllnCölln – Wikipedia

    Cölln mainittiin ensimmäisen kerran kirjallisesti vuonna 1237, ja Berliini puolestaan vuonna 1244. Kaupunkeja erotti vain Spreejoki, ja täten ne olivat tiiviissä yhteydessä toisiinsa alusta alkaen. Magdeburgista itään kulkeneen kauppareitin kuljettua myös kaksoiskaupungin läpi, Cölln-Berliinistä tuli hyvin nopeasti vaurasta aluetta.

  5. fr.wikipedia.org › wiki › CöllnCölln — Wikipédia

    • Démographie et Économie
    • Histoire
    • Voir aussi
    • Notes et Références

    L'île de Cölln, entre les deux bras de la rivière Spree, se trouve sur la route commerciale (Via Imperii) entre Leipzig et Stettin sur la côte Baltique. La ville s'est groupée au début du XIIIe siècle autour de la Petriplatz, qui doit son nom à l'église paroissiale de Saint-Pierre, endommagée au cours des bombardements de la Seconde Guerre mondiale, et dont les ruines furent déblayées de la Gertraudenstrasse dans les années 1950. L'hôtel de ville, à proximité sur la Breite Straße, dressait sa façade à l'est. L'église fut dédiée à l'apôtre Pierre, patron des pêcheurs (Luc 5 10[archive]), parce que la plupart des habitants au Moyen Âge vivaient de la pêche. L'élargissement et l'approfondissement de la Spree en amont du barrage des Moulins (Mühlendamm) retenait à cet endroit les poissons de la rivière. La berge orientale, où (Alt-)Berlin a pris naissance, était alors occupée par les commerçants et les entrepôts. Le pont du barrage du moulin offrant le seul moyen de franchir le fleuve e...

    Des découvertes archéologiques dans le quartier remontent au milieu du XIIe siècle, au temps où la marche de Brandebourg a été fondée par Albert Ier l’Ours. Le nom d'un prêtre Symeon de Colonia apparaît pour la première fois dans un document publié par les margraves le 28 octobre 1237, soit sept ans avant Berlin. En 1307, les deux bourgs groupèrent leurs administrations pour former la ville-double de Berlin-Cölln : les deux villes étaient alors reliées par le barrage du moulin. Au sein du conseil des échevins, les berlinois étaient bien plus fortement représentés que les habitants de Cölln, au grand ressentiment de ces derniers. Les magistrats firent édifier un deuxième pont, l'actuel Rathausbrücke. Les deux villes ont bénéficié du droit d'étape et la politique commune amena en 1308 la formation d'une première ligue de villes de la marche, dont Francfort-sur-l'Oder, Brandebourg-sur-la-Havel et Salzwedel (Altmark), qui entendaient ainsi défendre leurs droits face aux seigneurs ascani...

    (de) Cet article est partiellement ou en totalité issu de l’article de Wikipédia en allemand intitulé « Cölln » (voir la liste des auteurs).
    Ernst Fidicin, Die Gründung Berlins(1840). Berlin, (critique Klöden comme trop allusif)
    • Geographie
    • Geschichte
    • Bevölkerungsentwicklung
    • Kultur
    • Bedeutende Persönlichkeiten
    • Siehe Auch
    • Literatur
    • Einzelnachweise

    Lage

    Kölln ist eine Insel, die von zwei Armen der Spree umflossen wird. Geologisch gibt es im südlichen Inselteil langgestreckte Talsandplateaus eiszeitlichen Ursprungs im Warschau-Berliner-Urstromtal,während der Norden der Insel durch sumpfigen Untergrund gekennzeichnet ist und erst Jahrhunderte später erschlossen wurde. Die wichtigsten Straßen sind die im Verlauf alter Fernhandelsstraße: von Südwesten nach Nordosten die Gertraudenstraße sowie die Breite Straße/ Roßstraße innerhalb der Insel von...

    Gliederung

    Alt-Kölln war ab ca. 1727 in drei Viertel eingeteilt: 1. 2a Schlossviertel 2. 2b Marktviertel 3. 2c Neu-Kölln Zu Beginn des 19. Jahrhunderts erfolgte eine Einteilung in sieben Stadtbezirke, Neu-Kölln war von da an ein eigener Stadtteil: 1. 18Schloß-Bezirk 2. 19Brüderstraßen-Bezirk 3. 20Schickler-Bezirk 4. 21Insel-Bezirk 5. 22Köllnischer-Fischmarkt-Bezirk 6. 23Rittergassen-Bezirk 7. 24Breitestraßen-Bezirk Ab 1852 wurden die Stadtbezirke auf fünf reduziert: 1. 09Schloß-Bezirk 2. 10Breitestraßen...

    Namensherkunft

    Der Name Kölln ist vermutlich eine Namensübertragung von Köln am Rhein, der auf lateinisch colonia ‚Pflanzstadt in einem eroberten Land, Kolonie‘ zurückgeht. Nicht ganz auszuschließen ist jedoch auch eine Herleitung von einem altpolabischen Namen *kol’no, der zu kol‚Pfahl‘ gebildet wäre. In der ersten urkundlichen Erwähnung ist von colonia juxta Berlin ‚Kölln bei Berlin‘ die Rede, was den Schluss zulässt, dass das Kölln bei Berlin von Köln am Rhein unterschieden werden sollte. Da in Kölln an...

    Kurzer Überblick über die Geschichte

    Die Petrikirche war der Mittelpunkt der Insel, das Köllnische Rathaus befand sich in am Köllnischen Fischmarkt. Seit 1445 befand sich das Schloss der Kurfürsten von Brandenburg im Mittelteil der Spreeinsel. Außerdem gab es ein Dominikanerkloster, ein Gertraudenhospital, die Mühlendammbrückemit drei Mühlen, Patrizierhäuser und weitere Grundstücke. Von den mittelalterlichen Bauten existiert heute oberirdisch nichts mehr, einige Renaissance­häuser sind erhalten, das Schloss wird in der Fassade w...

    Im Mittelalter hatte Kölln rund 1.400 Einwohner. Als Berliner Stadtteil umfasste Kölln die gesamte Spreeinsel und erreichte 1871 seine höchste Bevölkerungszahl mit 16.554 Einwohnern. 1910 betrug die Einwohnerzahl noch 6.895.

    Museen

    Die Museumsinsel gehört zum historischen Stadtteil Alt-Kölln und mit dem Humboldt Forumerhält Alt-Kölln eine herausragende kulturelle Einrichtung.

    Bibliotheken

    Seit 1920 befindet sich die Berliner Stadtbibliothek, heute Teil der Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin, in der Breiten Straße 30–36. Sie ist überregionaler Kommunikations- und Bildungsort.

    Weitere kulturelle Einrichtungen

    Das Kreativhaus, Fischerinsel 3, ist eine Kultur- und Begegnungsstätte mit sozialen und kulturellen Angeboten innerhalb der Kinder-, Jugend-, Erwachsenen- und Seniorenarbeit.

    Zur Gründungsgeschichte Köllns und zum gezielten Ausbau der Doppelstadt Berlin-Kölln in den 1230er Jahren unter den askanischen Markgrafen Johann I. und Otto III. siehe ausführlich: Entwicklung des...
    Zum strategischen Hintergrund des Stadtausbaus als Gegengewicht zum wettinischen Besitz Köpenick und die Rolle Kölln-Berlins im siebenjährigen Teltow-Krieg zwischen 1239 und 1245 siehe ausführlich:...

    (Chronologisch sortiert) Ernst Fidicin: Die Gründung Berlins.Berlin 1840 (streng quellengenau, kritisiert Klöden als zu spekulativ). Wolfgang H. Fritze: Gründungsstadt Berlin. Die Anfänge von Berlin-Kölln als Forschungsproblem, bearbeitet, herausgegeben und durch einen Nachtrag ergänzt von Winfried Schich. Verlag für Berlin-Brandenburg, Potsdam 2000, ISBN 3-932981-33-2. Hansjürgen Vahldiek: Wie entstand die Cöllner Spreeinsel? In: Kurt Winkler (Hrsg.): Jahrbuch Stiftung Stadtmuseum Berlin. Gewidmet Reiner Güntzer (= Jahrbuch Stiftung Stadtmuseum. Jahr 2003). BandIX. Henschel Verlag, Berlin 2003, ISBN 3-89487-492-9, S.81–96. Verein für die Geschichte Berlins (Hrsg.): Projekt Alt-Cölln. In: Mitteilungen des Vereins für die Geschichte Berlins, 105. Jg., Heft 2, Berlin 2009 (PDF). Ines Garlisch: Der Siedlungsbeginn in Cölln und Berlin aus historischer Sicht – eine ungeklärte Frage. In: Susanne Kähler, Wolfgang Krogel (Hrsg.): Jahrbuch des Vereins für die Geschichte Berlins (= Jahrbuch d...

    ↑ Paul Clauswitz (1921): Das Stadtbuch des alten Köln an der Spree aus dem Jahre 1442. Online unter: digital.zlb.de(Public Domain).
    ↑ C.E.Geppert: Chronik von Berlin von Entstehung der Stadt bis heute, Berlin 1840
    ↑ Berliner Adressbuch 1852
  1. Anuncios
    relacionados con: Cölln wikipedia
  2. 100,000+ usuarios visitaron peoplelooker.com el mes pasado

    Explore Coelln's Public Records, Phone, Address, Social Media & More. Look Up Any Name. Explore Coelln's 1. Phone Number 2. Address 3. Email & More. Lookup Any Name - Try Today!

  3. 100,000+ usuarios visitaron search.alot.com el mes pasado

    Search for Domo Wikipedia info. Research & compare results on Alot.com online today. Find all the information you need for Domo Wikipedia online on Alot.com. Search now!