Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 47.500 resultados de búsqueda
  1. Charles Gates Dawes (August 27, 1865 – April 23, 1951) was an American banker, general, diplomat, composer, and Republican politician who was the 30th vice president of the United States from 1925 to 1929 under Calvin Coolidge. For his work on the Dawes Plan for World War I reparations, he was a co-recipient of the Nobel Peace Prize in 1925.

  2. marietta, ohio, 27 de agosto de 1865 - evanston, illinois, 23 de abril de 1951) fue un banquero, general, diplomático, compositor y político estadounidense que fue el 30.º vicepresidente de los estados unidos de 1925 a 1929 bajo la presidencia de calvin coolidge, su padre rufus dawes fue un general estadounidense destacado sobre todo en la …

  3. Charles Gates Dawes (August 27, 1865 – April 23, 1951) was an American banker and politician who was the thirtieth vice president of the United States. For his work on the Dawes Plan for World War I reparations he was a co-recipient of the Nobel Peace Prize.

    • Leben und Werk
    • Dawes Als Komponist
    • Literatur
    • Weblinks

    Frühe Jahre und Ausbildung

    Charles Dawes war ein Urenkel von William Dawes, einem bekannten Teilnehmer des Unabhängigkeitskrieges, und Sohn eines Brigadegenerals. Er machte 1884 seinen Abschluss am Marietta College und 1886 an der Cincinnati Law School. Danach arbeitete er von 1887 bis 1894 in Lincoln, Nebraska als Anwalt. 1889 heiratete er Caro Blymyer, mit der er zwei Kinder hatte und zwei adoptierte.

    Politische Laufbahn und Karriere

    Dawes unterstützte 1896 die Wahl William McKinleys zum US-Präsidenten und wurde im Gegenzug von diesem ab 1898 als Währungskommissar der US-Regierung (Comptroller of the Currency) eingesetzt. In dieser Funktion konnte er eine Reform des Bankenwesens durchsetzen; außerdem arbeitete er gegen die Monopolisierung von Wirtschaftsunternehmen. Nachdem McKinley 1901 ermordet worden war, zog sich Dawes erst einmal aus der Politik zurück und wurde Aufsichtsratsvorsitzender einer bekannten Bank in Chica...

    Dawes hat sich als Autodidakt Klavier und Komposition beigebracht. Zu seiner Komposition von 1912, Melody in A Major, schrieb 1951 Carl Sigman unter dem Titel It’s All in the Game einen Text. Das Lied wurde später von Künstlern wie Tommy Edwards, Van Morrison, Cliff Richard und Elton Johnaufgegriffen.

    Annette B. Dunlap: Charles Gates Dawes: A Life. Northwestern University Press and the Evanston History Center, Evanston 2016, ISBN 978-0-8101-3421-8.
    Jules Witcover: The American Vice Presidency: From Irrelevance to Power. Smithsonian Books, Washington, D. C. 2014, ISBN 978-1-5883-4471-7, S. 279–289 (= 30. Charles G. Dawes of Illinois).
    Informationen der Nobelstiftungzur Preisverleihung 1925 an Charles Gates Dawes (englisch)
    Charles G. Dawes im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)Vorlage:Kongressbio/Wartung/Linktext ungleich Wikidata-Bezeichnung
    Charles G. Dawes im Miller Center of Public Affairs der University of Virginia(englisch)
    Charles G. Dawes in der Datenbank von Find a Grave (englisch)Vorlage:Findagrave/Wartung/Name ungleich Wikidata-Bezeichnung
  4. Charles Gates Dawes (født 27. august 1865 i Marietta i Ohio, død 23. april 1951 i Evanston i Illinois) var en amerikansk advokat, forretningsmann, diplomat og republikansk politiker. Dawes kom inn i politikken etter William McKinleys valgseier i 1896, men tapte senatvalget i 1902 og trakk seg tilbake fra politikken.

  5. Charles Gates Dawes, né le 27 août 1865 à Marietta (Ohio) et mort le 23 avril 1951 à Evanston (Illinois), est un homme politique américain. Membre du Parti républicain, il est vice-président des États-Unis entre 1925 et 1929 dans l' administration du président Calvin Coolidge puis ambassadeur des États-Unis au Royaume-Uni entre 1929 et 1931.

  6. Charles G. Dawes Origem: Wikipédia, a enciclopédia livre. Charles Gates Dawes ( Marietta, 27 de agosto de 1865 – Evanston, 23 de abril de 1951) foi um financista e político do Partido Republicano norte-americano que serviu como o 30 .º vice-presidente dos Estados Unidos entre 1925 e 1929 durante a presidência de Calvin Coolidge.