Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 41.200 resultados de búsqueda
  1. Christian IX (8 April 1818 – 29 January 1906) was King of Denmark from 1863 until his death in 1906. From 1863 to 1864, he was concurrently Duke of Schleswig, Holstein and Lauenburg . A younger son of Frederick William, Duke of Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, Christian grew up in the Duchy of Schleswig as a prince of Schleswig ...

  2. Cristián IX de Dinamarca ( Schleswig, 8 de abril de 1818 - Copenhague, 29 de enero de 1906) fue por nacimiento un príncipe de la Casa de Oldemburgo y luego rey de Dinamarca desde el 15 de noviembre de 1863 y hasta su muerte. De 1863 a 1864, fue al mismo tiempo duque de Schleswig, Holstein y Lauenburg.

    • Frühe Jahre
    • Thronfolger
    • Erste Regierungsjahre
    • spätere Regierungsjahre

    Familienhintergrund

    Prinz Christian wurde am 8. April 1818 in der Residenz seiner Großeltern auf Schloss Gottorf nahe der Stadt Schleswig im Herzogtum Schleswig, damals ein Teil des dänischen Gesamtstaates, geboren. Er war das sechste Kind und der vierte Sohn des Herzogs Wilhelm von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck (1785–1831) und dessen Gemahlin Luise Karoline von Hessen-Kassel (1789–1867). Er wurde nach dem Cousin seiner Mutter, Christian Friedrich von Dänemark, benannt, der 1839 als Christian VIII. König vo...

    Kindheit

    Der junge Prinz wuchs zunächst mit seinen vielen Geschwistern bei den Großeltern auf Schloss Gottorf, dem traditionellen Sitz der Statthalter von Schleswig und Holstein, auf. Am 6. Juni 1825 wurde Herzog Wilhelm von seinem Schwager König Friedrich VI. von Dänemark zum Herzog von Glücksburg ernannt, da die ältere Glücksburger Linie 1779 ausgestorben war und Schloss Glücksburg jetzt leer stand. Daraufhin änderte Herzog Wilhelm seinen Titel von Herzog zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck zu Her...

    Jugend und Ausbildung

    Nach dem frühen Tod des Vaters 1831 wurde König Friedrich VI. von Dänemark zusammen mit Wilhelm von Hessen-Philippsthal-Barchfeld, einem engen Freund des Vaters, Vormund von Christian und seinen neun Geschwistern. Im selben Jahr äußerte Prinz Christian den Wunsch, zum Marineoffizier ausgebildet zu werden. Beim Besuch des Königs auf Gottorf 1831, kurz nach der Beerdigung von Herzog Wilhelm, stimmte Friedrich VI. aber mit seiner Mutter zu, dass er nach Kopenhagen geschickt würde, um eine Ausbil...

    Ehe und Nachkommen

    Am 28. Juni 1838 vertrat Christian König Friedrich VI. bei der Krönung von Königin Victoria in Westminster Abbey in London. Während seines Aufenthalts in London bewarb er sich erfolglos um die junge britische Königin, die jedoch dem Wunsch ihrer Familie folgte und es vorzog, seinen Cousin Albert von Sachsen-Coburg und Gotha zu heiraten. Trotzdem bekam die junge Königin einen guten Eindruck von dem gleichaltrigen Prinz Christian, der 25 Jahre später Schwiegervater ihres ältesten Sohnes, des Pr...

    Weg zur Thronfolge

    In den 1840er Jahren wurde immer deutlicher, dass der dänische Gesamtstaat vor einer Erbfolgekrise stand. Als König Christian VIII. 1839 den Thron bestieg, hatte weder sein Sohn, Kronprinz Friedrich, noch der jüngere Bruder des Königs, Erbprinz Ferdinand, Kinder, und es wurde allmählich unwahrscheinlich, dass ein legitimer Thronfolger geboren werden würde. Damit wurde deutlich, dass das regierende dänische Königshaus, die Hauptlinie des Hauses Oldenburg, vom Aussterben bedroht war. Die Erbfol...

    Ernennung zum Thronfolger

    Endgültige Einigung über die Erbfolge brachte erst das Londoner Protokoll von 1852, das Christian zum Erben der dänischen Monarchie ernannte. Das Protokoll brachte damit das Haus Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg auf den Thron, dessen Ansprüche auf Louise von Hessen, der Ehefrau von Christian, beruhten. Als Thronfolger wurde ihm der Titel Prinz von Dänemark mit Prädikat der Hoheitverliehen. Die Ernennung von Prinz Christian zum Thronfolger stieß jedoch nicht auf ungeteilte Begeisterung...

    Thronbesteigung

    Als am 15. November 1863 der dänische König Friedrich VII. starb, trat gemäß dem Londoner Protokoll Christian von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg als König Christian IX. seine Nachfolge an. Sein offizieller Titel lautete König von Dänemark, der Wenden und der Goten, Herzog von Schleswig, Holstein, Stormarn, Dithmarschen, Lauenburg und Oldenburg.

    Deutsch-Dänischer Krieg

    Im Londoner Protokoll von 1852 erreichte Dänemark die Anerkennung des Gesamtstaates und die Billigung einer für Dänemark und die Herzogtümer gemeinsamen Erbfolge, musste sich jedoch gegenüber den beiden deutschen Vormächten Preußen und Österreich verpflichten, Schleswig als Lehen Dänemarks nicht näher an das eigentliche Königreich Dänemark zu binden als Holstein, das Mitglied des Deutschen Bundes war. Hierzu verabschiedete die dänische Regierung 1855 die zweisprachige Gesamtstaatsverfassung,...

    Die Jahre des Verfassungskampfes

    Die Innenpolitik Dänemarks wurde nach dem Scheitern der nationalliberal dominierten Regierungen unter Carl Christian Hall und Ditlev Gothard Monrad vor dem Deutsch-Dänischen Krieg schließlich bis um 1900 von konservativen Regierungen bestimmt, besonders unter Ministerpräsident J. B. S. Estrup (1875–94); der Einfluss der oppositionellen Liberalen (Venstre) und Sozialdemokraten wuchs währenddessen stark an. 1901 berief Christian IX. eine liberale Regierung, die das parlamentarische Prinzipdurch...

    Letzte Jahre und Tod

    Königin Louise starb am 29. September 1898 auf Schloss Bernstorff im Alter von 81 Jahren. Christian, der im hohen Alter hohe Popularität genoss, starb am 29. Januar 1906 im Schloss Amalienborg im Alter von 87 Jahren nach einer Regierungszeit von 42 Jahren und 75 Tagen. Nach einer Aufbahrung in einem Castrum doloris in der Schlosskirche von Christiansborg wurde er im Dom zu Roskilde, dem traditionellen Begräbnisort der dänischen Könige auf der Insel Seeland, beigesetzt. Sein 63-jähriger Sohn F...

  3. Christian IX of Denmark From Simple English Wikipedia, the free encyclopedia Christian IX (8 April 1818 – 29 January 1906) was King of Denmark from 1863 until his death in 1906. From 1863 to 1864, he was the Duke of Schleswig, Holstein and Lauenburg at the same time. [1] References [ change | change source]

    • 15 November 1863 – 29 January 1906
    • See list
  4. Christiaan IX (Slot Gottorp, Schleswig, 8 april 1818 — Slot Amalienborg, Kopenhagen, 29 januari 1906) was van 1863 tot 1906 koning van Denemarken . Hij was de vierde zoon van Frederik Willem van Sleeswijk-Holstein-Sonderburg-Glücksburg en Louise Caroline van Hessen-Kassel. Zijn moeder was een kleindochter van Frederik V van Denemarken en ...

  5. Christian IX (født 8. april 1818 på Gottorp slott i hertugdømmet Slesvig, død 29. januar 1906 på Amalienborg slott i København) var Danmarks konge 1863 – 1906. Han ble kalt «Europas svigerfar» fordi hele fire av hans sønner og døtre ble giftet inn i en rekke framtredende europeiske konge- og fyrstehus.

  6. 500 cm × 700 cm (200 in × 280 in) The Family of Christian IX of Denmark is a monumental oil on canvas group portrait painting by Laurits Tuxen of Christian IX of Denmark and his family of European royalty, gathered in the Garden Hall at Fredensborg Palace. The painting is on display in one of the Queen's Reception Rooms at Christiansborg Palace.