Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 1.450.000 resultados de búsqueda
  1. El hardcore punk (traducible en español aproximadamente como punk duro, extremista o radical ), [. 1. ] a menudo llamado sencillamente hardcore, es un subgénero musical derivado del punk, que se originó en Estados Unidos y posteriormente en el Reino Unido a finales de los años 1970.

  2. Hardcore punk (often abbreviated to hardcore) is a punk rock music genre and subculture that originated in the late 1970s. It is generally faster, harder, and more aggressive than other forms of punk rock. Its roots can be traced to earlier punk scenes in San Francisco and Southern California which arose as a reaction against the still ...

  3. This is a list of notable hardcore punk bands. Hardcore punk (sometimes referred to simply as hardcore) is an underground music genre that genenerally revolves around a thicker and more aggressive tone than earlier punk rock.

  4. Pages in category "Hardcore punk" The following 31 pages are in this category, out of 31 total. This list may not reflect recent changes ().

    • Herkunft Des Begriffs Hardcore
    • Geschichtliche Entwicklung
    • Inhalte und Werte
    • Die Musik
    • Medien Zum Thema
    • Einzelnachweise

    Über die Herkunft des Begriffes „Hardcore“ existieren unterschiedliche Auffassungen. Oftmals wird die Bezeichnung auf die kanadischen D.O.A. zurückgeführt, die mit ihrem zweiten Album Hardcore '81 den Begriff Hardcore erfunden oder zumindest verbreitet haben sollen. Eine andere Ansicht vertritt Charlie Harper, Sänger der britischen Band UK Subs, laut dem Hardcore aufgekommen sein soll, nachdem die Managerin der UK Subs und Anti-Nowhere League während einer gemeinsamen US-Tour beider Bands den Begriff „Hardcore-Punk“ zur Beschreibung ihrer Musikstile benutzt habe. Martin Büsser führt ein Zitat von Vic Bondi (Articles of Faith) aus dem Headspin an, demzufolge der Begriff vom US-Militärstammt: In Deutschland tauchte der Begriff „Hardcore-Punk“ spätestens 1980 in der Musikzeitschrift Soundsauf.

    Anfänge

    Hardcore entstand gegen Ende der 1970er-Jahre, als eine neue Generation von Jugendlichen Zugang zur Punk-Musik fand, die nicht wie die Vertreter des 77er-Punk-Rocks mit dem Garage- und Glam-Rock der 1960er- und 1970er-Jahre aufgewachsen waren, sondern mit Punk-Rock, und diese Musikform geschwindigkeitstechnisch und textlich radikalisierten. Das heute vorherrschende klassische Bild eines Punks mit Irokesenschnittoder „Liberty Spikes“ wurde erst in der Ära des Hardcore-Punks geprägt. Paul Rachm...

    Do it yourself

    Einer der zentralen inhaltlichen Punkte des Hardcore-Punk ist das Do-it-yourself-Prinzip, das die No-Future-Haltung des ursprünglichen Punk verdrängte.Do it yourself unterstreicht die angestrebte Unabhängigkeit von der Musikindustrie, der Gesellschaft und anderen äußeren Einflüssen und somit den Glauben an sich selbst und seine eigene Stärke, Dinge zu erreichen. Diese Haltung findet sich auch in der durchaus nahen Indie-Szene wieder. Der Do-it-yourself-Gedanke zeigt sich besonders darin, dass...

    Straight Edge

    Der Begriff Straight Edge wurde durch die US-amerikanische Band Minor Threat und ihren Frontmann Ian MacKaye geprägt. Zentral für den Straight-Edge-Gedanken sind der Verzicht auf Alkohol, Tabak und alle weiteren Drogen. Auch der Verzicht auf häufig wechselnde Sexualpartner gehört zu den drei zentralen Punkten der Bewegung, die von der Band Minor Threat in ihrem Lied „Out of Step“ formuliert wurden: „(I) don’t drink, (I) don’t smoke, (I) don’t fuck“. Einige Straight Edger ernähren sich zudem v...

    Politik

    Ein wichtiger Faktor in der Hardcore-Punk-Musik ist Politik. Der politische Aspekt der Musik reicht hierbei von nihilistischerAntihaltung (bei frühen amerikanischen Gruppen wie TSOL oder britischen Bands wie the Exploited) bis hin zu konstruktiver Gesellschaftskritik bei Bands wie den Dead Kennedys, Bad Religion oder Conflict. Die dabei vertretenen Ideologien variieren weit von liberalen und ökologischen Ansätzen (Dead Kennedys, Bad Religion) bis hin zu Anarchismus (MDC) und Kommunismus (Born...

    Hardcore-Subgenres

    1. Buenos Aires Hardcore 2. D-Beat 3. D.C. Hardcore 4. Hatecore 5. Melodic Hardcore 6. New York Hardcore 7. Powerviolence 8. Skatepunk 9. Streetcore 10. Thrashcore

    Eigenständige, aber vom Hardcore beeinflusste Stile

    1. Thrash Metal 2. Crust 3. Digital Hardcore 4. Grindcore 4.1. Cybergrind 4.2. Deathgrind 4.3. Goregrind 4.4. Porngrind 5. Metalcore 5.1. Beatdown 5.2. Crossover 5.3. Deathcore 5.4. Mathcore 5.5. melodischer Metalcore 6. Post-Hardcore 6.1. Electrocore 6.2. Emo 6.2.1. Screamo 6.3. Grunge 6.3.1. Post-Grunge 6.4. Jazzcore 6.5. Math-Rock 7. Skacore 8. Queercoreoder auch Homocore 9. Sludge

    Literatur

    1. Martin Ableitinger: Hardcore Punk und die Chancen der Gegenkultur: Analyse eines gescheiterten Versuchs. Verlag Dr. Kovac, 2004. ISBN 3-8300-1636-0 2. Mark Andersen, Mark Jenkins: Dance of Days: Two Decades of Punk in the Nation’s Capital, ISBN 1-888451-44-0 (englisch) (deutsche Übersetzung: Punk, DC, ISBN 3-931555-86-0) 3. Peter Belsito, Bob Davis: Hardcore California: A History of Punk and New Wave, ISBN 0-86719-314-X(englisch) 4. Steven Blush, George Petros: American Hardcore. A Tribal...

    Filme

    1. 1991: The Year Punk Broke(USA 1992) 2. American Hardcore(USA 2006) 3. Another State of Mind(USA 1984) 4. Boston Beatdown vol. II(USA 2004) 5. N.Y.H.C.(New York Hardcore; USA 2008) 6. Repo Man(USA 1984) 7. Suburbia(USA 1984) 8. The Decline of Western Civilization(USA 1981) 9. The Edge of Quarrel(USA 2000) 10. The New York Hardcore Chronicles(USA 2017) 11. The Slog Movie(USA 1981) 12. xxx All Ages xxx(USA 2012)

    ↑ vgl. etwa mit der Selbstbestimmung von Bands wie Refused; Zitat: „We made this album wanting to challenge peoples preconceptions of what a Punk band could be and what it could play[…]“ – Dennis L...
    ↑ Steven Blush: American Hardcore. A Tribal History. 2. Auflage. Feral House, Port Townsend 2010, ISBN 978-0-922915-71-2, S.18.
    ↑ Arte.tv: UK Subs (Memento vom 5. Oktober 2013 im Internet Archive)
    ↑ Ingo Taler: Out of Step. Hardcore-Punk zwischen Rollback und neonazistischer Adaption. reihe antifaschistischer texte / Unrast Verlag, Hamburg/Münster 2012, ISBN 978-3-89771-821-0, S.16.
    • Ende der 1970er-Jahre
  5. Hardcore punk Origini stilistiche Punk rock Heavy metal Rock alternativo Rumorismo: Origini culturali Nato negli Stati Uniti d'America all'inizio anni ottanta e poi diffusosi in Gran Bretagna e nel resto dell'Europa, si propose come una forma di punk rock più dura e veloce, tendenzialmente avversa alla melodia e all'esposizione commerciale.

  6. Hardcore punk, subgénero de música surgido del punk, el primer género musical que incluyó en su nombre la palabra hardcore. Post-hardcore , subgénero derivado del hardcore punk. Hardcore hip hop , subgénero del hip hop que designa a un estilo más violento y directo.