Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 49.600.000 resultados de búsqueda

  1. Weißenfels Weißenfels es una ciudad de Alemania, situada en el estado federado de Sajonia-Anhalt a orillas del río Saale, cerca de Halle y Leipzig. Es la ciudad más poblada del distrito de Burgenland, con más de 40 000 habitantes, y desde el año 2010 engloba a 11 localidades nuevas que hasta entonces eran independientes.

  2. en.wikipedia.org › wiki › WeißenfelsWeißenfels - Wikipedia

    Weißenfels ( IPA: [ˈvaɪsənˌfɛls]; often written in English as Weissenfels) is the largest town of the Burgenlandkreis district, in southern Saxony-Anhalt, central Germany. It is situated on the river Saale, approximately 30 km (20 mi) south of Halle . Contents 1 History 1.1 Population 1.2 Incorporations 2 Politics 3 Economy 4 Sports

    • Geographie
    • Geschichte
    • Politik
    • Kultur und Sehenswürdigkeiten
    • Luftbild
    • Wirtschaft und Infrastruktur
    • Öffentliche Einrichtungen, Verwaltung
    • Bildung
    • Literatur
    • Film

    Weißenfels liegt am Austritt der mittleren Saale aus dem Buntsandsteingürtel des Thüringer Beckens in die Leipziger Tieflandsbucht, unweit der A 9, zwischen Halle/Saale (31 km) und Jena (40 km), 32 km südwestlich von Leipzig, im sogenannten Weißenfels-Jenaer Saaletal.Bedingt durch die Lage der Stadt im hier vergleichsweise engen Saaletal, variiert ...

    Besiedelung

    Das Gebiet der mittleren Saale, also auch die Gegend um Weißenfels, ist seit mehreren Jahrtausenden bevorzugter Siedlungsraum. Archäologische Befunde zeigen eine mehr oder weniger durchgängige Besiedlung seit der Jungsteinzeit, also ab etwa 3000 vor Christus, sowie eine über 1000-jährige Bebauung des Burgberges.Etwa seit dem 5. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung wurde dieser Landschaftsraum von Völkern besiedelt, die den Germanen zugerechnet werden. Der erste hier siedelnde, namentlich beka...

    6. bis 9. Jahrhundert

    Zwischen dem 6. und 9. Jahrhundert wurden die Herrschaftsgebiete der Franken in Gaue (Verwaltungsbezirke) eingeteilt. Im Hersfelder Zehntverzeichnis, das zwischen 880 und 899 entstand, werden einige Orte erstmals genannt, die heute zur Stadt Weißenfels gehören. Die Gegend westlich der Saale, inklusive des Gebietes der heutigen Neustadt, zählte damals zum altsächsisch/fränkischen Hassegau. Die Gegend der heutigen Altstadt zählte zum Gau Weitaha in der um 804 von Kaiser Karl dem Großen gegründe...

    10. bis 12. Jahrhundert

    Die erste urkundliche Erwähnung einer Burg in Weißenfels findet zum Ende des 10. Jahrhunderts statt. Nach dem Jahre 965 wurden die Gebiete östlich der Saale bis über die Neiße hinaus in fünf Gebiete/Marken aufgeteilt. Eine dieser Marken war die Mark Zeitz, die auch das Gebiet der heutigen Altstadt umfasste. Im Jahre 985 wurde Ekkehard I., der aus dem an der Unstrutmündung gelegenen Sitz des thüringischen Adelsgeschlechtes der Ekkehardiner stammt, mit der Markgrafschaft Meißen-Merseburg-Zeitz...

    Stadtrat

    Der Stadtrat der Stadt Weißenfels besteht aus 40 gewählten Mitgliedern. Der Oberbürgermeister gehört dem Stadtrat ex officioan. Die Wahl 2019 brachte folgendes Ergebnis:

    Stadtfarben

    Die Stadtfarben der Stadt sind Gelb und Blau.

    Städtepartnerschaften

    1. Kornwestheim, Baden-Württemberg, seit Februar 1990 2. Komárno, Slowakei, seit Oktober 1995

    Schloss Neu-Augustusburg als eine der größten frühbarocken Schlossanlagen Mitteldeutschlands mit Museum (ständige Ausstellung zur Geschichte der Stadt, inklusive Schuhmuseum, wechselnde Sonderausst...
    Geleitshaus mit Museum und Restaurant; hier wurde der Leichnam des 1632 in der Schlacht bei Lützen gefallenen Schwedenkönigs Gustav II. Adolf seziert (Blutfleck im Erkerzimmer) und einbalsamiert. D...
    Novalis-Haus; im Erdgeschoss des 1680 errichteten Gebäudes ist die Stadtbibliothek, im Obergeschoss ein Museum untergebracht. Im unmittelbar an den Garten mit dem Novalis-Pavillon angrenzenden Stad...

    Auf dem nebenstehenden Luftbild ist das Grün im Vordergrund der Stadtpark. Es folgt der Georgenberg mit dem Georgenbergtunnel. Im linken Mittelteil des Bildes befindet sich das Zentrum der Stadt mit Marienkirche und Marktplatz. Am linken Bildrand das Goethe-Gymnasium (großes rotes Dach), rechts davon das alte und zurzeit nicht genutzte Clarissenklo...

    Verkehr

    In Weißenfels kreuzen sich die Bundesstraßen 91, 87 und 176. In Zentrumsnähe ist die Stadt an die Autobahnen 9 und 38angebunden. Eine vierspurige Ortsumgehung mit Saalequerung (B 91n) wurde 1997 fertiggestellt und erfuhr im Jahr 2010 eine Erweiterung im Zuge der Anbindung an die B 176. Im Zentrum von Weißenfels queren eine Straßen- und eine Fußgängerbrücke (am Bahnhof) die Saale; die nächste Straßenbrücke flussaufwärts befindet sich in Naumburg, flussabwärts sind es die Brücken der B 91n und...

    Ansässige Unternehmen

    Die in Weißenfels traditionell ansässige Schuhindustrie (deshalb Schuhmuseum im Schloss Neu-Augustusburg) konnte sich nach 1991 nicht mehr behaupten. Vielmehr wurde (die zum Teil auch schon vorhandene) Lebensmittelindustrie zunehmend ausgebaut. Inzwischen wurde aufgrund der sich hier zentrierenden Lebensmittelbranche ein Netzwerk der Lebensmittelindustrie für den Süden des Landes Sachsen-Anhalt gegründet. Daneben wurden auch andere Industriezweige stabilisiert und ausgebaut. Geplant ist ferne...

    Gesundheitswesen

    Die Asklepios-Klinik Weißenfels ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung. Sie fungiert als Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg. Sie besitzt ein zertifiziertes Brust-, Darm- und Prostatakarzinomzentrum sowie ein Medizinisches Versorgungszentrum. In der Stadt existiert ein Medizinisches Bildungszentrum mit Berufsschule und Berufsfachschule.

    Weißenfels ist: 1. Sitz des Amtsgerichtes 2. Sitz des Dezernates II des Burgenlandkreises, bestehend aus 2.1. Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt 2.2. Kreisplanungsamt 2.3. Amt für Immissionsschutz und Abfallwirtschaft 2.4. Amt für Gewässerschutz 2.5. Bauordnungsamt 3. Sitz des Polizeireviers für den Burgenlandkreis 4. Sitz des Bundesautobah...

    Schulen

    In Weißenfels gibt es seit etwa 300 Jahren ein Gymnasium. Das erste Gymnasium erhielt den Namen Gymnasium Illustre Augusteum (nach dem Herzog benannt) und hatte zu seiner Zeit fast die Bedeutung einer Universität. Nach dem Tod des Herzogs sank die Bedeutung des Augusteums zum normalen Gymnasium herab. Später wurde das Augusteum durch das heute bestehende Goethegymnasiumersetzt. Zu DDR-Zeiten gab es des Weiteren in Weißenfels ein Institut für Lehrerbildung(IfL), sowie eine Ingenieurschule, die...

    Weiterführende Schulen

    1. Berufsbildendeschule (BBS) 2. Berufsfachschule (BBS) 3. Fachschule (BBS) 4. Fachoberschule (BBS) 5. Medizinisches Bildungszentrum (MBZ)(Medizinfachschule mit Fachoberschule) 6. Außenstelle der Hochschule St. Elisabeth Bratislava (Medizinfachhochschule)

    Museen und Gedenkstätten

    1. Schuhmuseum und Stadtmuseum im Schloss Neu-Augustusburg 2. Museum im Heinrich-Schütz-Haus 3. Museum im Geleitshaus mit Diorama der Schlacht bei Lützen 4. Orgelbaumuseum 5. Novalis-Gedenkstätte 6. Louise-von-François-Gedenkstätte

    Georg Ernst Otto: Geschichte der Stadt Weißenfels.1796.
    Gustav Heinrich Heydenreich: Kirchen- und Schul-Chronik der Stadt und Ephorie Weißenfels seit 1539, zur Erinnerung an die 30-jährige Jubelfeier der Einführung der Reformation in Weißenfels und Umge...
    Karl August Gottlieb Sturm: Kleine Chronik der Stadt Weißenfels: nach Quellen bearbeitet. Weißenfels 1869 (E-Kopie).
    Die Weißenfelser Geschichte der ersten Jahre nach der Wende wurde mit dem am 1. Oktober 1995 in der ARD erstmals gezeigten Dokumentarfilm Der lange Abschied von der DDR. Weißenfels 1990–1995dargest...
    Am 30. Oktober 2009 strahlte der spanische Fernsehsender La 2 der Rundfunkanstalt rtve eine Reportage mit dem Titel „Veinte años sin muro“ (deutsch: „Zwanzig Jahre ohne Mauer“) der Journalistin Pil...
    Reportage „Hinter der Fassade der Fleischindustrie“ von Carina Huppertz und Holger Lühmann, Kamera: Torsten Backofen, Michael Damm, Carina Huppertz für mdr Exakt.
    Für den am 28. April 2021 erstausgestrahlten, in Leipzig spielenden Film Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution (Drehbuch: Thomas Kirchner, Regie: Andy Fetscher, nach dem 2017 erschienenen Buc...
    • 113,57 km²
    • 100 m ü. NHN
  3. El Distrito de Weißenfels (en alemán Landkreis Weißenfels) es un Landkreis ( distrito) ubicado al sur del estado federal alemán de Sachsen-Anhalt. Los territorios vecinos al norte son el distrito de Merseburg-Querfurt, al este los distritos de Sachsen de Leipziger Land y al sur y oeste el Burgenlandkreis.

    • Sachsen-Anhalt
    • 74.077 (31 de diciembre de 2005)
    • Weißenfels
    • 372,41 km²
    • Overview
    • History
    • Geography

    Weißenfels was a district in the south of Saxony-Anhalt, Germany. Neighboring districts were Burgenlandkreis, Merseburg-Querfurt and the Saxon district Leipziger Land.

    Near the small town Goseck archaeologists, discovered in 1999 was the oldest solar observatory in Europe, beating Stonehenge by more than 2000 years. Around 5000 BC the circular trench with a diameter of 75 meters was surrounded with wood palisades, with three openings which allowed to measure the date of the spring and autumn equinox. Excavations ...

    The main river in the district is the Saale with viticulture along the river valley. In the east of the district is the lignite open pit mining area of Hohenmölsen.

    • 2007-07-01
    • Germany
  4. sco.wikipedia.org › wiki › WeißenfelsWeißenfels - Wikipedia

    Weißenfels - Wikipedia Weißenfels Weißenfels ( IPA: [ˈvaɪsənˌfɛls]; eften written as Weissenfels in Anglic leids) is the lairgest toun o the Burgenlandkreis destrict, in soothren Saxony-Anhalt, Germany. It is situatit on the river Saale, approximately 30 km (20 mi) sooth o Halle . Internaitional relations [ eedit | eedit soorce]