Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 16.100 resultados de búsqueda
  1. Leopold Anthony Stokowski ( Londres, 18 de abril de 1882 - Nether Wallop, 13 de septiembre de 1977) 1 fue un director de orquesta británico, de ascendencia polaca e irlandesa.

  2. Leopold Anthony Stokowski (18 April 1882 – 13 September 1977) was a British conductor. One of the leading conductors of the early and mid-20th century, he is best known for his long association with the Philadelphia Orchestra and his appearance in the Disney film Fantasia with that orchestra.

    • Library of Congress
    • Leopold Stokowski collection
  3. Leopold Anthony Stokowski, (born near London, 18 April 1882; died 13 September 1977) was a famous orchestral conductor. He conducted many of America's greatest orchestras. Many people will recognize him from Disney’s film Fantasia in which he conducts the orchestra and is seen shaking hands with Mickey Mouse.

    • Leben
    • Ehrungen
    • Filmauftritte
    • Literatur
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    Privates

    Stokowski machte ein Geheimnis aus seiner Abstammung sowie seinem Geburtsjahr und behauptete u. a., er sei im polnischen Krakau geboren worden. Sein Vater war Pole, seine Mutter Schottin (nicht, wie oft behauptet, Irin). Er wurde nach seinem polnischen Großvater Leopold getauft. 1915 erhielt er die us-amerikanishe Staatsbürgerschft. Stokowski war dreimal verheiratet, bis 1927 mit der Pianistin und Pädagogin Olga Samaroff, bis 1938 mit Evangeline Johnson, deren Vater zu den Gründern des Pharma...

    Laufbahn und künstlerisches Wesen

    Ursprünglich Organist, wurde Stokowski einer der erfolgreichsten Dirigenten des 20. Jahrhunderts, trotz zahlreicher Auseinandersetzungen mit Orchestervorständen. Er studierte von seinem vierzehnten Lebensjahr an am Royal College of Music in London, u. a. bei Hubert Parry und Charles Villiers Stanford, wurde 1903 Bachelor of Music am Queen’s College in Oxford und vervollständigte seine Ausbildung später in Berlin, München und Paris. Er war in London und New York Organist und Chorleiter und deb...

    Tonaufnahmen

    Stokowski schuf zwischen 1917 und 1977 über 700 Tonaufnahmen und beeinflusste u. a. in der Stereophonie und bei Aufnahmen auf Langspielplattetechnische Entwicklungen mit.

    1927 wurde er von der Londoner Royal Philharmonic Society mit der Ehrenmitgliedschaft geehrt. 1977 wurde er für seine Leistungen um die Musik mit dem Grammy Trustees Award ausgezeichnet, gemeinsam mit Thomas Edison.

    1936: The Big Broadcast of 1937
    1937: 100 Mann und ein Mädchen
    1940: Fantasia
    1947: Carnegie Hall

    Herbert Haffner: Genie oder Scharlatan? Das aufregende Leben des Leopold Stokowski. Parthas Verlag, Berlin 2009, ISBN 978-3-86964-013-6.

    ↑ a b c d e f g h i j Leopold Stokowski. Maestro Celebre. Antonín Dvořák – Jean Sibelius – Hector Berlioz – Georges Bizet – Camille Saint-Saëns – Erik Satie. Compact Disc. Beiheft. Trumpets of Jeri...
    ↑ dradio.de v. 23. März 2007
    ↑ a b Leopold Stokowski. Maestro Celebre. Antonín Dvořák – Jean Sibelius – Hector Berlioz – Georges Bizet – Camille Saint-Saëns – Erik Satie. Beiheft. Trumpets of JerichoLtd. Ohne Jahresangabe, S. 4
  4. Leopold Stokowski Leopold Anthony Stokowski (n. 18 aprilie 1882, [1] [2] [3] [4] Londra, Regatul Unit al Marii Britanii și Irlandei – d. 13 septembrie 1977, [1] [2] [3] [4] Nether Wallop ⁠ (d), Test Valley, Anglia, Regatul Unit) a fost un dirijor englez de origine poloneză.

  5. Leopold Stokowski Un article de Wikipédia, l'encyclopédie libre. Cet article est une ébaucheconcernant un musicienbritannique. Vous pouvez partager vos connaissances en l’améliorant (comment ? ) selon les recommandations des projets correspondants. Leopold Stokowski Leopold Stokowski Biographie Autres informations Œuvres principales

  6. Leopold Anthony Stokowski ( Londra, 18 aprile 1882 – Test Valley, 13 settembre 1977) è stato un direttore d'orchestra britannico di origini polacco - irlandesi .