Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 16.600 resultados de búsqueda
  1. Anuncios
    relacionados con: Gudensberg wikipedia
  2. 100,000+ usuarios visitaron search.alot.com el mes pasado

    Search for Domo Wikipedia info. Research & compare results on Alot.com online today. Find all the information you need for Domo Wikipedia online on Alot.com. Search now!

  3. 10,000+ usuarios visitaron answersite.com el mes pasado

    Precise Results. Find From Wikipedia on Answersite.

  1. en.wikipedia.org › wiki › GudensbergGudensberg - Wikipedia

    Gudensberg is situated in the district of Schwalm-Eder-Kreis, Hesse, Germany, at the southeasternmost edge of the Habichtswald Nature Park, about 20 km (12 mi) south of Kassel and 10 km (6.2 mi) northeast of Fritzlar . The town's municipal area borders to the north and northeast on Edermünde, to the east on constituent communities of Felsberg ...

  2. Gudensberg. /  51.1762, 9.3575. /  51.1762, 9.3575. Gudensberg es un municipio situado en el distrito de Schwalm-Eder, en el estado federado de Hesse (Alemania). Su población estimada a finales de 2016 era de 9632 habitantes. Se encuentra ubicado en la zona centro-norte del estado, entre los ríos Fulda y Eder .

    • Geografie
    • Geschichte
    • Jüdische Gemeinde
    • Politik
    • Kultur und Sehenswürdigkeiten
    • Wirtschaft und Infrastruktur
    • Bildung
    • Söhne und Töchter Der Stadt
    • Personen Die in Gudensberg Wirkten, Ohne Dort Geboren zu Sein
    • Literatur

    Geografische Lage

    Gudensberg liegt am äußersten Südostzipfel des Naturparks Habichtswald etwa 20 km südlich von Kassel und zehn Kilometer nordöstlich von Fritzlar (Entfernungen jeweils Luftlinie). Während die Kernstadt und der Ortsteil Maden vom Ems-Zufluss Goldbach durchflossen werden, liegen der südwestliche Stadtteil Dorla und der südliche Stadtteil Obervorschütz am Eder-Zufluss Ems.

    Nachbargemeinden

    Das Gemeindegebiet grenzt im Norden und Nordosten an die Gemeinde Edermünde, im Osten an Stadtteile von Felsberg, die im Bereich des Eder-Unterlaufs liegen. Südlich und südöstlich des Ems-Unterlaufs liegen weitere Teile von Felsberg. Im Süden, Südwesten und Westen liegen Stadtteile von Fritzlar. Im Nordwesten stößt der Ortsteil Gleichen an Niedenstein. In dieser Richtung erheben sich hinter dem Odenberg die zum Naturpark Habichtswald gehörigen Langenberge mit einem sich weit nach Nordwesten e...

    Stadtgliederung

    Neben der Kernstadt sind die Dörfer Deute, Dissen, Dorla, Gleichen, Maden und ObervorschützStadtteile von Gudensberg.

    In der Umgebung von Gudensberg hat man zahlreiche vor- und frühgeschichtlichen Funde nachweisen können. Am Lamsberg hat man Funde aus der Rössener Kultur entdeckt. 1938 wurde zwischen dem Odenberg und Gudensberg eine bandkeramische Siedlung um 4000 v. Chr. und eine eisenzeitliche Siedlung um Christi Geburt ausgegraben. Am Kasseler Kreuz fand man beim Bahnbau 1899 ein Brandgräberfeld aus der Zeit 1000 v. Chr. Im Sommer und Herbst 2007 wurden zwischen Gudensberg und Maden Teile einer bedeutenden jungsteinzeitlichen Siedlung aus der Zeit von 5500 bis 4900 v. Chr. ausgegraben. Dabei wurden auch die Reste mehrerer typischer Langhäuser, Grubenöfen zum Backen, Vorratsgruben für Getreide, mehrere menschliche Bestattungen, Getreidemühlen und Keramikscherbengefunden.

    Gudensberg hatte eine seit dem 17. Jahrhundert aufblühende jüdische Gemeinde (Kehillah), die 1871 insgesamt 194 Mitglieder zählte, und durch Bürger aus den umliegenden Dörfern, insbesondere Maden und Obervorschütz, noch erheblich verstärkt wurde. Gudensberg war im ausgehenden 18. Jahrhundert von regionaler Bedeutung für die jüdischen Gemeinden: von 1788 bis 1797 fanden am Ort vier Judenlandtage statt, die jeweils drei bis fünf Wochen dauerten und zu welchen alle jüdischen Steuerzahler erscheinen mussten. Auch der letzte Judenlandtag in Hessen-Kassel fand 1807 in Gudensberg statt. Seit 1830 war Gudensberg Sitz des Kreisrabbinats für die Landkreise Fritzlar und Melsungen; der bekannteste Kreisrabbiner war Mordechai Wetzlar (1801–1878). An Gemeindeeinrichtungen bestanden eine Synagoge, eine Schule, ein rituelles Bad, und der Friedhof in Obervorschütz. Die 1825 erstmals erwähnte jüdische Schule, an der auch Wetzlar unterrichtete, war wohl die älteste ihrer Art in Niederhessen. Sie wurde...

    Stadtverordnetenversammlung

    Die Kommunalwahl am 14. März 2021 lieferte folgendes Ergebnis, in Vergleich gesetzt zu früheren Kommunalwahlen: Da die SPD ihre absolute Mehrheit bei der Kommunalwahl erstmals verlor, bildete sich eine Koalition aus SPD und CDU, die seither seine knappe Ein-Stimmen-Mehrheit hält.

    Bürgermeister

    Nach der hessischen Kommunalverfassung ist der Bürgermeister Vorsitzender des Magistrats, dem in der Stadt Gudensberg neben dem Bürgermeister zehn ehrenamtliche Stadträte angehören. Bürgermeister ist seit 25. Februar 2010 Frank Börner (SPD).Seine direkt gewählten Amtsvorgänger waren 1. 1999 bis 2009 Edgar Franke(SPD) 2. 1981 bis 1999 Paul Dinges (SPD) 3. 1962 bis 1981 Willi Hildebrand (SPD) 4. 1946 bis 1962 Adam Umbach

    Städtepartnerschaften

    Mit Jelcz-Laskowice in Polen sowie mit Schtschyrez in der Ukrainepflegt Gudensberg partnerschaftliche Beziehungen.

    Bauwerke

    Oberhalb der Stadt auf dem Schlossberg gelegen, befindet sich die Burgruine Obernburg. Von dem 306 m hohen Berg hat man eine prächtige Aussicht in die Mader Heide, zum Mader Stein, zum Nenkel sowie zum Odenberg mit seinen beiden Ringwallanlagen. Die Schwesterburg Wenigenburgbefindet sich unterhalb des Schlossberges auf einem kleineren Hügel. Auf einem Bergsattel unterhalb der Obernburg ist ein Turm als Teil der alten Stadtbefestigung erhalten geblieben. Im Stadtkern finden sich diverse histor...

    Naturdenkmäler

    Markantes Wahrzeichen des Ortsteils Dissen ist eine Basaltkuppe, der Scharfenstein, der auf Grund seiner Beschaffenheit viele Kletterer anzieht. Andere schöne Berge nahe Gudensberg sind der Mader Stein am Rand der Mader Heide, der Odenberg, der Nenkel, der Nacken mit dem Kaiser-Wilhelm-I.-Denkmal und der Wartberg. 1899 fand man bei Bauarbeiten an der Kleinbahnstrecke Grifte–Gudensberg in unmittelbarer Nähe eine Bandkeramik-Grabstätte aus dem 10. Jahrhundert v. Chr. In Dissen gibt es ein Stein...

    Verkehr

    Gudensberg liegt an der A 49. Eine Expressbuslinie verbindet Gudensberg mit Kassel und Bad Wildungen (via Fritzlar).

    Grifte-Gudensberger Kleinbahn

    Der Bau der Kleinbahn wurde 1898 begonnen.Die Grifte-Gudensberger Kleinbahn, zur Anbindung an die Hauptstrecke Frankfurt-Kassel, wurde am 15. Juli 1899 eröffnet und hatte bei einer Länge vom 7,72 km nur vier Bahnhöfe: 1. Grifte, 0,00 km 2. Haldorf, 2,58 km 3. Dissen, 4,25 km 4. Gudensberg 7,72 km Der Personenverkehr wurde am 31. Dezember 1954 eingestellt. Danach nutzte ein Gudensberger Verpackungsmaschinenhersteller nur noch einmal wöchentlich die Strecke zur Auslieferung seiner Produkte. Die...

    Ansässige Unternehmen

    Im Ort gibt es folgende größere Unternehmen: 1. Big Drum 2. GST Stanztechnik 3. Stanz- und Presswerk Lindner 1. DPD(Lager 0134) 2. KLAWA-Anlagenbau (Bodenschlammräumer) 3. Novus Deutschland GmbH 4. Rudolph Logistik

    Im Ort gibt es vier Kindergärten, zwei Grundschulen, eine Gesamtschule mit Schulsternwarte, eine Förderschule sowie eine Mediothek.

    Hugo Brunner: Geschichte der Stadt Gudensberg und des Landgerichts Maden. In: Mittheilungen an die Mitglieder des Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde.Jahrgang 1897, Kassel, 1898, S. 89...
    Eduard Brauns: Wander- und Reiseführer durch Nordhessen und Waldeck. A. Bernecker Verlag, Melsungen 1971, S. 303.
    Friedrich Dott: Gudensberg. Geschichte und Geschichten aus einer nordhessischen Kleinstadt. Wartberg Verlag, Gudensberg-Gleichen, 1986, ISBN 3-925277-04-8
  3. Hedwig of Gudensberg, also known as Hedwig of Hesse (1098–1148) was German regent: she served as regent of Thuringia during the minority of her son Louis II from 1140. Life [ edit ] She was the daughter and heiress of Giso IV, Count of Gudensberg (1070 – 12 March 1122), Count of Gudensberg and Hesse and Kunigunde of Bilstein (d. 1138/1140).

    • 1098
    • Kunigunde of Bilstein
  4. nl.wikipedia.org › wiki › GudensbergGudensberg - Wikipedia

    Gudensberg is een plaats in de Duitse deelstaat Hessen, gelegen in de Schwalm-Eder-Kreis.Gudensberg telt 9.657 inwoners. Geografie. Gudensberg heeft een oppervlakte van 46,5 km² en ligt in het centrum van Duitsland, iets ten westen van het geografisch middelpunt.

  1. Anuncios
    relacionados con: Gudensberg wikipedia
  2. 100,000+ usuarios visitaron search.alot.com el mes pasado

    Search for Domo Wikipedia info. Research & compare results on Alot.com online today. Find all the information you need for Domo Wikipedia online on Alot.com. Search now!

  3. 10,000+ usuarios visitaron answersite.com el mes pasado

    Precise Results. Find From Wikipedia on Answersite.