Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 267.000 resultados de búsqueda
  1. Anuncios
    relacionados con: Waterbury wikipedia
  2. 10,000+ usuarios visitaron search.visymo.com el mes pasado

    Trusted results for Pest Control Waterbury Ct. Check Visymo Search for the best results!

  1. Waterbury is a city in the U.S. state of Connecticut on the Naugatuck River, 33 miles (53 km) southwest of Hartford and 77 miles (124 km) northeast of New York City. Waterbury is the second-largest city in New Haven County, Connecticut. According to the 2020 US Census, in 2020 Waterbury had a population of 114,403.

  2. Waterbury es una ciudad del oeste de Connecticut, en Estados Unidos.Está ubicada en las cercanías del río Naugatuck, y se fundó en 1674 como la plantación Mattatuc, en ese entonces parte de Farmington, que después sería incorporada en 1686 como la localidad de Waterbury.

    • Overview
    • History
    • Economy
    • Government and infrastructure
    • Education

    Waterbury is a town in Washington County in central Vermont, United States. It is also the name of a village within that town. As of the 2020 census, the population was 5,331.

    The location where Waterbury now lies was once the frontier between the Mahican and Pennacook people. European settlement of the area dates from 1763, when King George III granted a charter for land in the Winooski River valley. James Marsh became the first permanent white settler in the region in 1783. Many of the early settlers came from Waterbury, Connecticut, and named their new town in honor of the hometown. The village of Waterbury was incorporated in 1882 with a population of over 2,000.

    Waterbury is the location of Ben & Jerry's Ice Cream, whose factory tours have become Vermont's most popular tourist attraction. Other local businesses include: SunCommon, Hen of the Wood Restaurant, Cabot Creamery Annex, the Alchemist microbrewery, Cold Hollow Cider Mill, Green Mountain Coffee Roasters, and Lake Champlain Chocolates, as well as several well-reputed bars and restaurants. Businesses in the town, which sits between several major mountains including Mount Mansfield, typically thriv

    The State of Vermont operates the Waterbury Office Complex. The Vermont Department of Corrections has its headquarters in the Waterbury Office Complex.

    Waterbury belongs to the Washington West Supervisory Union. Students attend Thatcher Brook Primary School for grades preschool and Kindergarten through 4th grade, Crossett Brook Middle School for grades 5–8, and Harwood Union High School for grades 9–12.

    • 05671, 05676 ,05677
    • Vermont
  3. Waterbury is an unincorporated area in Manatee County, Florida, United States.. History. Waterbury was a planned company town by the James L. Waterbury Company of Chicago and Minneapolis located within a large citrus development in eastern Manatee County.

    • United States
    • Manatee
    • 79 ft (24 m)
    • Florida
  4. In 1998, Waterbury became the 14th president of the American University of Beirut, a post he held until 2008. He was the first president to reside in Beirut since 1984. During his tenure at AUB, Waterbury sought to restore the university to its long-standing place and reputation as an institution of higher learning meeting the highest international standards.

    • Geographie
    • Geschichte
    • Demographie
    • Politik und Gesellschaft
    • Kultur und Sehenswürdigkeiten
    • Wirtschaft und Infrastruktur
    • Persönlichkeiten
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    Geografische Lage

    Waterbury liegt im hügligen und bewaldeten Norden des New Haven County und wird zum zentralen, westlichen Connecticut gerechnet. Die Stadt befindet sich 53 km südwestlich von Hartford, der Hauptstadt Connecticuts. Waterbury wurde auf einer felsigen Ebene am Mittellauf des Flusses Naugatuck errichtet. Dieser Bereich des Flusslaufs wird auch als Central Naugatuck Valley bezeichnet. Nach Ost und West ist die Stadt von Erhebungen aus Granit umgeben. Der östliche Teil der Stadt wird vom Mad River...

    Ausdehnung des Stadtgebiets

    Das Stadtgebiet dehnt sich über 74,9 km2 aus, davon sind 74,0 km2 Land und 0,9 km2Wasserfläche.

    Klima

    Waterbury liegt in der gemäßigten Klimazone und weist ein feuchtes Kontinentalklima auf (Zone Dfa nach Köppen und Geiger). Frühling und Herbst in Waterburysind durch frische Winde gekennzeichnet. Die Sommer sind warm und feucht; die Winter kalt und trocken. Die mittleren Januartemperaturen liegen bei -5 °C und die mittleren Julitemperaturen bei 22 °C. Der Juli ist der wärmste Monat und Januar der kälteste. Die höchste gemessene Temperatur war 38 °C (Juli 1995) und die tiefste -30 °C (Januar 1...

    Gründung und erste Jahre

    Die Geschichte der Stadt Waterbury beginnt mit der südwestlichen Expansion der 1639 gegründeten Kolonie Connecticut. Damals wurde das heutige Stadtgebiet durch zwei Algonkinsprachige Indianerstämme beansprucht: zum einen durch die westlich von Hartford siedelnden Tunxis und zum anderen durch die Paugussett, die östlich des Housatonic River siedelten. Der Landstrich wurde von seinen Ureinwohnern Matetacoke, Matitacoock oder Mattatuckokë genannt (deutsch: Platz ohne Bäume). Der indianische Name...

    Vom Unabhängigkeitskrieg bis zum Ende des Ersten Weltkriegs

    Während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges bekannte sich die Mehrzahl der Einwohner zur Sache der jungen Republik. So sollen fast 700 Einwohner Waterburys in republikanischen Militäreinheiten gekämpft haben, während etwa 70 bis 80 Einwohner für die England-treue, loyalistische Seite kämpften. Ihr Besitz wurde zumeist konfisziert. Der Loyalist Moses Dunbar aus Waterbury wurde 1777 wegen angeblichen Hochverrats exemplarisch in Hartford gehängt. Die Industrialisierung Waterburys begann im...

    Zwischenkriegszeit und Zweiter Weltkrieg

    Die erfolgreiche Entwicklung von Stadt und Wirtschaft setzte sich bis etwa 1930 fort. In den 1920er Jahren entstanden bedeutende städtische Einrichtungen wie das Palace Theatre oder der Lewis Fulton Memorial Park. Die Weltwirtschaftskriseab 1929 stellte jedoch eine erste wesentliche Zäsur für den langen wirtschaftlichen Abstieg Waterburys dar: Die hohe Arbeitslosigkeit führte zu einer bis heute anhaltenden Stagnation der Bevölkerungsentwicklung. 1938 wurde eine der landesweit ersten Beratungs...

    Einwohnerentwicklung

    In den ersten knapp 200 Jahren des Bestehens der Stadt stagniertedas Wachstum der Bevölkerung. Seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts kam es im Zuge der Industrialisierung zu einem sprunghaften Anstieg der Einwohnerzahl. Diese Entwicklung brach mit der Weltwirtschaftskrise in den frühen 1930er Jahren ab. Seither erzielte die Stadt nur ein minimales Bevölkerungswachstum und verzeichnete in den 1970er Jahren vorübergehend einen Rückgang der Einwohnerzahl.

    Gegenwart

    Nach den Erhebungen der American Community Survey über die Jahre 2005–2007 leben die 108.554 Einwohner von Waterbury in 41.939 Haushalten, davon sind 33,2 % Einpersonenhaushalte. In gut 35 % der Haushalte leben Kinder unter 18 Jahren. Die durchschnittliche Haushaltsgröße beträgt 2,54 Personen. Englisch ist mit einem Anteil von 73,3 % die dominierende Haushaltssprache gefolgt von Spanisch mit 16,5 %. 13,4 % der Bevölkerung wurden außerhalb der USA geboren. 27,1 % der Einwohner führen ihren Urs...

    Stadtrat

    Der Stadtrat (Board of Aldermen) besteht aus 15 Beigeordneten (Aldermen) und wird alle zwei Jahre gewählt. Er regiert die Stadt zusammen mit dem Bürgermeister. Gegenwärtig gehören neun Beigeordnete der Demokratischen Partei und zwei der Republikanischen Parteian. Vier Beigeordnete sind unabhängig.

    Bürgermeister

    Der gegenwärtige Bürgermeister Michael Jarjura (Demokratische Partei) ist seit 2002 im Amt. Er wurde 2001 zum ersten Mal gewählt und seither dreimal in seinem Amt bestätigt. Bei seiner zweiten Wiederwahl trat Jarjura als unabhängiger Kandidat an, da er bei den Vorwahlen seiner eigenen Partei nicht nominiertwurde. Jarjura folgte dem Republikaner Sam Caligiuri, der als Amtswalter für den 2001 zurückgetretenen Philip Giordano fungierte. Giordano wurde im Rahmen von Korruptionsermittlungen Mitte...

    Überregionale politische Repräsentation

    Waterbury entsendet fünf Abgeordnete in das Repräsentantenhaus von Connecticut sowie zwei Senatoren in den Staatssenat. Momentan gehören drei Abgeordnete den Demokraten an, zwei den Republikanern. Demokraten und Republikaner stellen jeweils einer der beiden Senatoren. Bei den Wahlen zum US-Repräsentantenhaus gehört Waterbury zu zwei Wahlbezirken. Seine Einwohner sind daher an der Wahl von zwei Abgeordneten beteiligt. Momentan werden Stadt und Umland durch Rosa DeLauro und Chris Murphy vertret...

    Theater

    Die größte Bühne in Waterbury ist das Palace Theatre, ein Anfang 1922 eröffnetes Gastspieltheater ohne eigenes Ensemble. Es wurde 1987 geschlossen und erst Ende 2004 nach umfänglichen Renovierungen wieder eröffnet. Das Palace Theatre hat 2.565 Sitzplätze und ist das größte Haus für darstellende Kunst in Connecticut (siehe auch »Bauwerke«). Das Seven Angels Theatre ist ein kleineres Haus für Schauspiel, Musicals und Kindertheatermit eigenem Ensemble.

    Museen

    1. Mattatuck Museum 2. TIMEXpo Museum

    Bauwerke

    Waterbury besitzt ein umfangreiches architektonisches Erbe aus seiner industriellen Blütezeit von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Zweiten Weltkrieg. Zahlreiche Architekten oder Architekturbüros von nationalem oder internationalem Rang haben für die Stadt, ihre Unternehmen oder ihre Einwohner gearbeitet, u. a. Cass Gilbert (1859–1934), der Architekt des New Yorker Woolworth Buildings, Henry Bacon (1866–1924), der durch das Lincoln Memorial bekannt wurde, der Theaterarchitekt Thomas Lamb...

    Wirtschaftszweige

    Neun der zehn größten Arbeitgeber in Waterbury sind dem Tertiärsektor(Dienstleistungen) zuzuordnen; den größten Anteil hat der öffentliche Dienst. Der größte Steuerzahler ist das Einkaufszentrum GGP-Brass Mill. Unternehmen von überregionaler Bedeutung und Hauptsitz in Waterbury sind die Geschäftsbank Webster Bank (gegründet 1935) und das Spezialchemie-Unternehmen MacDermid (gegründet 1922). Von den großen Unternehmen, die die industrielle Vergangenheit der Stadt prägten, ist keines mehr hier...

    Verkehr

    Waterbury ist einer der Endhaltepunkte der New Yorker Metro-North, einer Regionalbahn, die Gebiete nördlich von New York mit Manhattan verbindet. Hartford, Boston und New York können von Waterbury aus über die Autobahn Interstate 84 erreicht werden, die bei Waterbury die Staatsstraße Route 8kreuzt. Der Verkehrsflughafen Waterbury-Oxford (IATA-Code: OXC) liegt etwa 10 km südwestlich der Innenstadt von Waterbury und wird vor allem für privaten Geschäfts- und Charterflugverkehr genutzt. Er wird...

    Medien

    Waterbury hat eine Tageszeitung, den Republican-American. Die konservativ ausgerichtete Zeitung hat eine Auflage von etwa 60.000 und gehört zu den ältesten, heute noch erscheinenden Tageszeitungen in den USA. Sie ging in den frühen 1990er aus der Fusion des Waterbury Republican (gegründet 1881) und des Waterbury American (gegründet 1844) hervor (siehe auch »Bauwerke«). Daneben bestehen noch einige lokale Radiosender, beispielsweise WATR 1320 AM(gegründet 1934).

    Söhne und Töchter der Stadt

    1. Mark Richards(1760–1844), Politiker 2. Julius Hotchkiss(1810–1878), Politiker 3. Joe Connor(1874–1957), Baseballspieler 4. J. Farrell MacDonald(1875–1952), Schauspieler und Regisseur 5. Joseph Edward McCarthy(1876–1955), römisch-katholischer Geistlicher, Bischof von Portland 6. John Gregory Murray(1877–1956), römisch-katholischer Geistlicher, Erzbischof von Saint Paul 7. Matthew Francis Brady(1893–1959), römisch-katholischer Geistlicher, Bischof von Manchester 8. Edward W. Goss(1893–1972),...

    Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben

    1. Malcolm Baldrige(1922–1987), Vorstandsvorsitzender von Scovill Inc. und später Wirtschaftsminister der USA von 1981 bis 1987

    ↑ U.S. Census Bureau
    ↑ David K. Randall: Oh, the Brass! In: Forbes Magazine.7. April 2008. Abgerufen am 25. August 2009.
    ↑ a b c d Joseph Anderson u. a.: The town and city of Waterbury, Connecticut. Bd. 1. Price & Lee, New Haven 1896 (Digitalisat).
    ↑ David J. Garrow: Liberty and Sexuality. The Right to Privacy and the Making of Roe v. Wade. Macmillan, New York 1994, ISBN 0-02-542755-5 (online).
  1. Anuncios
    relacionados con: Waterbury wikipedia