Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 6.960 resultados de búsqueda

  1. en.wikipedia.org › wiki › CroatsCroats - Wikipedia

    Hace 1 día · In the first half of the 17th century, Croats fought in the Thirty Years' War on the side of Holy Roman Empire, mostly as light cavalry under command of imperial generalissimo Albrecht von Wallenstein.

    • 133,965 (2016)
    • 304
    • 500,000 (2021)
    • 6,992
  2. Hace 1 día · Sohn von Carlos, Fürst von Asturien (dem späteren König Karl IV., Nr. 770) 799: Infant Felipe Francisco von Spanien: 1783: 1784: Sohn von Carlos, Fürst von Asturien (dem späteren König Karl IV., Nr. 770) 1784: 800: Infant Ferdinand von Spanien: 1784: 1833: der spätere König Ferdinand VII.; Großmeister 1808–1833 1785: 801: José ...

  3. de.wikipedia.org › wiki › RostockRostock – Wikipedia

    Hace 1 día · Rostock [ ˈʁɔstɔk] ist eine norddeutsche kreisfreie Groß-, Hanse- und Universitätsstadt an der Ostsee. Sie liegt im Landesteil Mecklenburg des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Mit 208.400 Einwohnern [2] ist sie die bevölkerungsreichste Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und als einzige Großstadt eines der vier Oberzentren im Bundesland.

  4. de.wikipedia.org › wiki › HirschauHirschau – Wikipedia

    • Geographie
    • Geschichte
    • Politik
    • Kultur und Sehenswürdigkeiten
    • Wirtschaft und Infrastruktur
    • Persönlichkeiten
    • Literatur
    • Weblinks

    Geographische Lage

    Hirschau liegt direkt an der Bundesstraße 14 Nürnberg–Prag, etwa 20 km östlich der A 6 Amberg–Heilbronn und etwa 15 km westlich der A 93 Regensburg–Hof. Die Stadt liegt etwa 70 km östlich von Nürnberg mittig zwischen den kreisfreien Städten Amberg und Weiden in der Oberpfalz. 2 km von Hirschau entfernt liegt die Kleinstadt Schnaittenbach.

    Nachbargemeinden

    An das Gemeindegebiet der Stadt Hirschau grenzt im Süden die Gemeinde Freudenberg, im Osten die Stadt Schnaittenbach sowie die Gemeinde Kohlberg (Landkreis Neustadt an der Waldnaab), Freihung im Norden und Westen sowie Gebenbach und Hahnbachim Westen.

    Geologie

    Zwischen den Gemeindeteilen Massenricht und Ehenfeld verläuft in Nordwest-Südost-Richtung die sogenannte Freihunger Störung. Entlang dieser Störung wurden Gesteinsschichten um bis zu 1500 Meter herausgehoben, wodurch die zirka 88 Millionen Jahre alten Gesteine der Oberkreide bei Ehenfeld direkt neben die etwa 280 Millionen Jahre alten Ablagerungen des Rotliegendgelangten, auf denen Massenricht, Rödlas und Träglhof liegen. Neben der Freihunger Störung verläuft die Luhe-Liniein ost-westlicher R...

    Entstehung und erste urkundliche Erwähnung

    Einer alten Sage nach würde Hirschau seine Entstehung einem böhmischen König Wenzel verdanken. Allerdings ist der hl. Wenzeslaus gemeint, der am 28. September 936 ermordet wurde, nur Herzog, nicht aber König war und im bayerischen Nordgau keinerlei Besitzungen hatte. Der Ursprung der Stadt kommt allerdings aus der Zeit, in der die Grafen von Hirschberg im Besitz des Umlandes waren. Zwar ist keine Gründungsurkunde vorhanden, doch lässt sich auf Grund der Ähnlichkeit der Wappen der Stadt Hirsch...

    Herrschaftszeit der Grafen von Hirschberg

    Durch den Herrschaftswechsel der Muracher Güter war Hirschau in unmittelbare Nachbarschaft der Wittelsbacher gerückt. Als Ludwig der Strenge um das Jahr 1291 auch die Herrschaft über Sulzbach an sich bringen wollte, setzte er durch, dass Graf Gebhard VII. von Hirschberg für den Fall eines kinderlosen Todes ihm und seinen Söhnen den größten Teil der Grafschaft Sulzbach, im Besonderen Sulzbach, Werdenstein, Pfaffenhofen, Ammerthal, Hirschau, Ehenfeld und Rosenberg, vermachte. Da Gebhard mit die...

    Hirschau unter den Wittelsbachern

    1317 verzichtete Herzog Rudolf zu Gunsten seines Bruders Ludwig auf die Regierung. Am 9. Januar 1325 verpfändete der stets geldbedürftige Ludwig das Gericht Hirschau und Ehenfeld an Heinrich Lengfelder, der an der Schlacht bei Mühldorfteilgenommen hatte und für den dabei erlittenen Schaden sowie für einige verkaufte Pferde abgefunden werden sollte. 1329 fiel Hirschau – zu diesem Zeitpunkt als Markt bezeichnet – durch den Hausvertrag von Pavia an die pfälzische Linie der Wittelsbacher (Rudolf...

    Stadtrat

    Der Stadtrat hat 20 Mitglieder. Weiteres Mitglied und Vorsitzender des Stadtrates ist der Erste Bürgermeister. Bei der Kommunalwahl vom 15. März 2020 haben von den 4797 stimmberechtigten Einwohnern in Hirschau 3294 von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht, womit die Wahlbeteiligung bei 68,67 % lag.

    Bürgermeister

    1. 1818–1822: Martin Dorfner 2. 1837–1845: Martin Dorfner 3. 1846–1850: Florian Dorfner 4. 1945–1948: Mathias Amann (SPD) 5. 1948–1958: Georg Lederer (SPD) 6. 1958–1984: Willi Bösl(CSU) 7. 1984–2002: Helmut Rösch (CSU) 8. 2002–2014: Hans Drexler (CSU) 9. seit 2014: Hermann Falk (CSU) Bei der Kommunalwahl vom 15. März 2020 wurde Hermann Falk mit 68,20 % der Stimmen wiedergewählt.

    Städtepartnerschaften

    Hirschau ist Mitglied der Kaolinstädtepartnerschaft. Im November 2004 wurde in Karlsbad in Tschechien von acht Städten und Gemeinden in Europa die Gründungsurkunde unterzeichnet. Die Kaolinstädtepartnerschaft verbindet Orte, die in besonderer Beziehung zum Rohstoff Kaolin stehen. Mitglieder sind neben Hirschau die bayerischen Orte Tirschenreuth und Schnaittenbach, aus Sachsen die Gemeinden Königswartha, Sornzig-Ablaß und die Stadt Mügeln, Nová Role in Tschechien sowie Nowogrodziecin Polen.

    Hirschauer Stückln

    Die lustigen Anekdoten, die durch das LalebuchEnde des 16. Jahrhunderts im gesamten Reich Karls IV. Verbreitung fanden, werden auch den Bürgern von Hirschau angedichtet und als Hirschauer Stückln bezeichnet. Literaturhistoriker bezeichnen Hirschau deswegen auch als „Schilda der Oberpfalz“.

    Kino

    Bereits 1925 ist ein Hans Brem als Kinobesitzer in Hirschau nachweisbar. Brem führte seine Filme im Schloss-Saal und im damals neu erbauten Löwen-Bräusaal, dem heutigen Josefshaus, vor. 1948 erweiterte Josef Dorfner den 1910 an die Nordseite des heutigen Schloss-Hotels gebauten Schloss-Saal um einen Anbau für einen Vorführraum und ein Kassengebäude. Diese Räumlichkeiten verpachtete er an den Unternehmer Heinz Zörrgiebel, der darin ein Kino unter dem Namen „Schlosslichtspiele“ betrieb. Jahre s...

    Theater

    Seit 2005 führt der extra für diesen Zweck am 27. Juni 2003gegründete Festspielverein Hirschau e.V. im Zwei-Jahres-Rhythmus ein Freilufttheater auf.

    Unternehmen

    Durch die Kaolinvorkommen haben sich einige Unternehmen der Kaolinindustrie angesiedelt. Die Firmen der Dorfner Gruppe fördern und veredeln Kaolin. Auf dem gleichen Gebiet arbeitet die Firma AKW Kick. AKW Kick ist der größte Hersteller des Industrieminerals Kaolin in Deutschland. Unter dem Dach der Firma AKW Kick entstand die Firma AKW Apparate + Verfahren. 1963 als Tochter von AKW Kick gegründet, wurde die Firma 1986 ausgegründet und agiert nun als selbständiges Unternehmen im Apparate- und...

    Arbeitsplätze

    Die Stadt hat eine nahezu ausgeglichene Arbeitsplatz-Bilanz. Am 30. Juni 2017 gab es in Hirschau 2453 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze, während von der Wohnbevölkerung 2505 Personen in einem versicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis standen. Damit war die Zahl der Auspendler lediglich um 52 höher als die der Einpendler. 98 Einwohner waren arbeitslos.

    Medien

    Nicht weit entfernt von Hirschau, auf dem Berg Rotbühl, befindet sich der Sender Amberg, ein Rundfunksendemast der Deutsche Funkturm GmbH. Mit der Umstellung auf das digitale Fernsehen im November 2008 senden nun zwölf Programme von diesem Sender. Außerdem wird das Programm von Radio Ramasuriübertragen (95,3 MHz / 1 kW Strahlungsleistung). Der ansässige Härtl-Verlag publiziert überwiegend technische Literatur im Elektronikbereich. Alfred Härtlverlegt im Härtl-Verlag seine eigenen Bücher.

    Ehrenbürger

    1. Betty Bösl(* 1926), ehem. Leiterin der Sozialstation Hirschau, Trägerin des Bundesverdienstkreuzes am Bande 2. Willi Bösl(* 6. Juli 1920 in Hirschau; † 9. August 2014), Bürgermeister der Stadt Hirschau, stellvertretender Landrat 3. Antonio Eduardo Bösl (* 21. März 1925 in Hirschau; † 13. Oktober 2000 in Concepción), Missionsbischof 4. Klaus Conrad(* 27. Februar 1936), deutscher Unternehmer 5. Wolfgang Droßbach(† 30. August 1961)

    Söhne und Töchter der Stadt

    1. Jakob Bauer(1787–1854), bayerischer Politiker 2. Florian Dorfner(1802–1878), Gutsbesitzer, Bierbrauer, Politiker und Stifter eines Krankenhauses 3. Georg Joseph Flügel(1816–1879), Arzt und Stifter 4. Martin Dorfner(1783–1845), Gastronom und Politiker 5. Oliver Fink (* 1982), deutscher Fußballspieler 6. Tobias Fink (* 1983), deutscher Fußballspieler 7. Alfred Härtl, Unternehmer und Sachbuchautor 8. Ferdinand Janner(1836–1895), katholischer Theologe 9. Friedrich Pfannmüller (1490–1562), Orge...

    Heribert Batzl: Geschichte der Stadt Hirschau. Hrsg.: Stadt Hirschau. 1968.
    Franz X. Bogner: Die Oberpfalz aus der Luft. Pustet, 2010, ISBN 978-3-7917-2249-8. (Hirschau siehe S. 93)
    Johann B. Lautenschlager: Chronik der Stadt Hirschau, Amberg 1897 (Digitalisat)
    Georg Muck: Geschichte von Kloster Heilsbronn von der Urzeit bis zur Neuzeit. Band2. Verl. für Kunstreprod. Schmidt, Neustadt an der Aisch 1993, ISBN 3-923006-90-X, S.564 (Digitalisat– Erstausgabe:...
    Hirschau: Amtliche Statistik des Bayerischen Landesamtes für Statistik
  5. 30/11/2022 · Hans Werner Henze (1 July 1926 – 27 October 2012) was a German composer. His large oeuvre of works is extremely varied in style, having been influenced by serialism, atonality, Stravinsky, Italian music, Arabic music and jazz, as well as traditional schools of German composition.