Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 236.000.000 resultados de búsqueda

  1. Glücksburg Glücksburg (en danés, Lyksborg) es una pequeña población en el distrito de Schleswig-Flensburg, en Schleswig-Holstein, Alemania. Está situada en la parte sur del fiordo de Flensburg, una penetración del mar Báltico en el continente, aproximadamente a 10 km al noroeste de Flensburg .

  2. en.wikipedia.org › wiki › GlücksburgGlücksburg - Wikipedia

    Glücksburg (German pronunciation: [ˈɡlʏksˌbʊʁk] ; Danish: Lyksborg) is a small town northeast of Flensburg in the district Schleswig-Flensburg, in Schleswig-Holstein, Germany and is the northernmost town in Germany. It is situated on the south side of the Flensborg Fjord, an inlet of the Baltic Sea, approx. 10 km northeast of Flensburg

    • Geographie
    • Geschichte
    • Historische Gesellschaft Glücksburg
    • Religion
    • Politik
    • Verkehr
    • Tourismus und Sehenswürdigkeiten
    • Regelmäßige Veranstaltungen
    • Sprache
    • Bildung

    Geographische Lage

    Das Stadtgebiet von Glücksburg erstreckt sich östlich von Flensburg an der nach dem Nachbarort benannten Förde im Bereich der naturräumlichen Haupteinheit Angeln(Nr. 700).

    Stadt- und Ortsteile

    Siedlungsgeographisch gliedert sich das Stadtgebiet von Glücksburg in die (vermessungs-)amtlich erfassten Wohnplätze des Stadtkerns gleichen Namens (dänisch Lyksborg) und die Stadtteile Bremsberg (dänisch Bremsbjerg), Sandwig (dänisch Sandvig) (mit Quellental (dänisch Kildedal)), sowie Ulstrupfeld (dänisch Ulstrupmark). Ergänzt wird der obige städtische Kernbereich durch verschiedene Siedlungen ländlichen Typs wie das Dorf Bockholm (dänisch Bogholm), die Hofsiedlung Brusmark, die Häusergruppe...

    Nachbargemeinden

    Unmittelbar an Glücksburg angrenzende Gemeindegebiete sind (im Uhrzeigersinn im Osten beginnend) Munkbrarup (mit Bockholmwik), Wees und Flensburg.

    Aus der Jungsteinzeit stammen die vier Großsteingräber bei Glücksburg und das Großsteingrab Bockholm. Im Mittelalter entwickelte sich das kleine Dorf Skovby (etwa Walddorf) in der Gegend des heutigen Hindenburgplatzes. Weitere Besiedelung erfuhr die Gegend durch die Gründung des Zisterzienserkloster Rüde, Rus Regis (auch Rudekloster genannt) im Jah...

    Am 18. November 1987 wurde im Schloss Glücksburg von Nachfahren der herzoglichen Familie und von Helmut Ries die Historische Gesellschaft Glücksburg(HGG) gegründet, die der Pflege der Tradition von Stadt und Schloss Glücksburg dient. Sie befasst sich besonders mit der Geschichte des Schlosses und seiner Bewohner und präsentiert sich der Öffentlichk...

    In Glücksburg bestehen evangelische Gemeinden der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland und der Dänischen Kirche in Südschleswig. Die deutschsprachige evangelisch-lutherische Kirchengemeinde nutzte bis in die 1960er Jahre die Schlosskapelle des Glücksburger Schlosses. In den Jahren 1963 bis 1965 entstand am Rande des Friedhofes die Auf...

    Seit dem 1. Januar 2008 bildet Glücksburg eine Verwaltungsgemeinschaft mit der benachbarten, kreisfreien Stadt Flensburg, die die Verwaltungsgeschäfte für Glücksburg mit durchführt, siehe Rathaus (Flensburg). Das Glücksburger Rathaus, bis dahin Sitz der Stadtverwaltung, wurde 2011 abgerissen. Seit ungefähr 2015 ist Flensburg selbst so stark nachver...

    Es besteht eine stündliche Busverbindung nach Flensburg durch die Verkehrsgemeinschaft Schleswig-Flensburg. Die früher bestehende Kleinbahnverbindung zwischen Flensburg, Glücksburg und Kappeln wurde 1952 stillgelegt. Beim Zentrum der Stadt befindet sich der historische ZOB, der frühere Bahnhof der Flensburger Kreisbahn. Heute beheimatet er, neben d...

    In der Liste der Kulturdenkmale in Glücksburg (Ostsee)stehen die in der Denkmalliste des Landes Schleswig-Holstein eingetragenen Kulturdenkmale. Der Tourismus in Glücksburg hat eine wesentliche Bedeutung für die örtliche Wirtschaft. Heute gibt es in Glücksburg mehrere Hotels in allen Kategorien sowie zahlreiche Pensionen, Ferienwohnungen und Campin...

    Glücksburger Strandmeile (jährliches Fest, 2002 bis 2012)
    Glücksburger Fördelauf (seit 1987)
    Konzerte des Schleswig-Holstein Musik Festival

    In Glücksburg wird primär Hochdeutsch, daneben auch Niederdeutsch und Dänisch gesprochen. Für die dänische Minderheitwurden ein dänischer Kindergarten, eine dänische Schule sowie eine dänische Kirche eingerichtet.

    Die Schule am Kegelberg (vgl. Kegelberg (Glücksburg)#Bebauung) ist Grund- und Förderschule der Stadt. Bis Ende der Neunziger war dort auch eine Hauptschule ansässig, welche jedoch wegen zu geringer Schülerzahl geschlossen wurde. Die dänische Minderheit unterhält die sechs-klassige Lyksborg Skole, in der Gorch-Fock-Straße. Ferner existiert eine Volk...

  3. La Casa de Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg-Beck, llamada también Casa de Glücksburg, por tener su origen en Glücksburg, ciudad del norte de Alemania, es la dinastía reinante en Dinamarca y Noruega, y fue la casa de los reyes de Grecia hasta la abolición de la monarquía en ese país. Su lema es "Ισχύς μου ἡ ἀγάπη τοῦ λαοῦ". Se cuentan entre sus miembros, la reina Sofía de España y el fallecido duque Felipe de Edimburgo. Es una rama de la ...

  4. sco.wikipedia.org › wiki › GlücksburgGlücksburg - Wikipedia

    Glücksburg ( Dens: Lyksborg) is a smaw toun in the destrict Schleswig-Flensburg, in Schleswig-Holstein, Germany . It is situatit on the sooth side o the Flensburg Fjord, a inlet o the Easter Seas, approx. 10 km northeast of Flensburg.

    • John Witt
    • Germany
  5. The House of Glücksburg, shortened from House of Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, is a collateral branch of the German House of Oldenburg, members of which have reigned at various times in Denmark, Norway, Sweden, Greece, several northern German states, and the United Kingdom. Queen Margrethe II of Denmark, King Harald V of Norway, former king of Greece Constantine II, former Queen Anne-Marie of Greece, Queen Sofía of Spain and King Charles III of the United Kingdom ...