Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 967.000.000 resultados de búsqueda

  1. Hans Joachim von Zieten fue un General de Caballería del ejército prusiano. Fue, junto con Friedrich Wilhelm von Seydlitz, uno de los mejores oficiales de caballería del siglo XVIII y el causante de que los húsares prusianos se convirtieran en la mejor caballería ligera de su tiempo convirtiéndose en una fuerza de élite. Participó en la Guerra de Sucesión Polaca, en la Guerra de Sucesión Austriaca y en la Guerra de los Siete Años desempeñando un papel destacado en ...

  2. Hans Joachim von Zieten, sometimes spelled Johann Joachim von Ziethen,, also known as Zieten aus dem Busch, was a cavalry general in the Prussian Army. He served in four wars and was instrumental in several victories during the reign of Frederick the Great, most particularly at Hohenfriedberg and Torgau. He is also well known for a raid into the Habsburg territories during the Second Silesian War, known as Zieten's Ride. After engaging in a reputed 74 duels, and fighting in four ...

    • Leben und Wirken
    • Ehrungen
    • Literatur
    • Weblinks

    Kindheit und Jugend

    Zieten, seltener auch Ziethen – die französisierte Namensform lehnte er ab –, kam als drittes von insgesamt sieben Kindern des Landedelmannes Joachim Matthias von Zieten und seiner Ehefrau Ilsabe Catharina, geb. von Jürgas auf Gantzer/Herrschaft Ruppin, zur Welt. Die Familie lebte in bescheidenen Verhältnissen, weshalb Zieten sein Geburtshaus später als eine „Kaluppe“ bezeichnete. Seit er neun Jahre alt war, interessierte sich der Junge für das im Nachbarort Neuruppin stehende Militär. Auf se...

    Im Dienste Friedrich Wilhelms I.

    Am 7. Juli 1722 wurde Zieten Fähnrich. Als im Januar 1723 von Schwendy seine Kommandantenstelle an den späteren Feldmarschall Curt Christoph Graf von Schwerin abgab, beschrieb er Zieten in einem Bericht an König Friedrich Wilhelm I. in Preußen wie folgt: „... ist gar klein und von schwacher Stimme für das Commandiren.“ Das genügte dem König, um Zieten trotz all seiner Fähigkeiten bei den Beförderungen ständig zu übergehen. Am 28. Juli 1724 entwich Zieten heimlich von Crossen/Neumorle, wo sein...

    Im Dienste Friedrichs II.

    1741 brach der Erste Schlesische Krieg aus, in den Zieten als Major und Eskadronchef zog. Am 10. Mai 1741 zeichnete er sich in einem Gefecht mit den Österreichern zwischen Strehlen und Nimptsch aus. Dafür wurde er zum Oberstleutnant im Leibhusarenregiment (später H 2) befördert. Schon am 22. Juli dieses Jahres wurde er Oberst und bekam ein eigenes Husarenregiment, das in der preußischen Heerestradition bis 1918 bestehen sollte. In den Winterquartieren 1741/42 beschäftigte sich Zieten mit der...

    Denkmäler

    In Berlin und Brandenburg erinnern folgende Denkmäler an Zieten: 1. Prinz Heinrich von Preußen errichtete ihm im Jahr 1790 eines auf dem Wilhelmsplatz in Rheinsberg; 2. Die Hans-Joachim-von-Zieten-Statue ließ Friedrich Wilhelm II. 1794 in Berlin auf dem Wilhelmplatz aufstellen. Die zunächst von Johann Gottfried Schadow geschaffene Marmorskulptur wurde 1857 durch den Bronzeguss von August Kiß ersetzt. Er steht heute auf dem nach ihm benannten Zietenplatz an der Ecke Wilhelmstraße/Mohrenstraße...

    Benennungen

    1. In Berlin, Chemnitz, Dortmund, Düsseldorf, Wiesbadenund vielen weiteren Städten tragen Straßen seinen Namen. 2. In Göttingen wurden die Zieten-Kaserneund die Zieten-Terrassen nach ihm benannt. 3. In Beelitz wurde die Hans-Joachim-von-Zieten-Kasernenach ihm benannt. 4. Pietrowice (deutsch: Peterwitz) in der Gemeinde Głubczyce (deutsch: Leobschütz) in Schlesien trug von 1936 bis 1945 den Namen Zietenbusch. 1. Gedenktafel für Zieten am Rheinsberger Obelisken 2. Gedenktafel am Haus am Checkpoi...

    Frank Bauer: Hans Joachim von Zieten. Preußens Husarenvater und sein Regiment. Vorwinckel, Berg-Potsdam 1999, ISBN 3-921655-95-1.
    Hans Joachim v. Zieten. in: Hans Joachim von Berkholz: Die Familie von Zieten – Stammfolgen und biographische Nachrichten. C. Roter Stamm, 2. gräfliche Linie – Wustrau, C. A. Starke Verlag, Limburg...
    Luise Johanne Leopoldine von Blumenthal: Lebensbeschreibung Hans Joachims von Zieten, Königlich-Preußischen Generals der Kavallerie, Ritters des schwarzen Adlerordens, Chefs des Regiments der König...
    Friedrich Förster: Hans Joachim von Zieten. Eine kleine Biographie. 1. Auflage (inzwischen Auflage 3 erschienen), Ed. Rieger, Berlin / Karwe bei Neuruppin 1999, ISBN 978-3-932083-72-3.
    Werke von und über Hans Joachim von Zieten in der Deutschen Digitalen Bibliothek
    Joachim Nawrocki: Zieten aus dem Busch. In: Die Welt.15. September 2003 (zur Wiederaufstellung des Zieten-Denkmals)
    • Character
    • Beginnings
    • Promotion
    • Distinguishment and Valor
    • Seven Years' War
    • Retirement
    • References

    Zieten was a man of very small stature and had a very light voice, and these factors would lead him to have a quick temper as other men were quick to insult him. He liked to drink and was extremely defensive about his shortcomings, purportedly engaging in 74 separate duels, although it is unlikely that he actually killed all 74 of his opponents.

    Zieten was born in Wustrau (now part of Fehrbellin) in the Margraviate of Brandenburg. He began his military career as a volunteer in an infantry regiment, retired after ten years' service, but soon afterwards became a lieutenant of dragoons. Being involved in some trade transactions of his squadron-commander, he was cashiered, but managed to obtai...

    In 1741, recently promoted lieutenant-colonel, Zieten met his old teacher in battle during the First Silesian War and defeated him at the Battle of Rothschloss. The chivalrous Austrian sent him a complimentary letter a few days later, and General Hans Karl von Winterfeldt, who had been in command at Rothschloss, reported upon his conduct so favoura...

    Still more distinguished was Zieten's part in the Second Silesian War. In the short peace, the hussars, like the rest of the Prussian cavalry, had undergone a complete reformation. To their discipline they had added the dash and skirmishing qualities of the best irregulars, and the Prussian hussars were considered the best of their kind in Europe. ...

    When the Seven Years' War broke out in 1756, Zieten had just been made lieutenant-general. At Reichenberg and at Prague, he held important commands, and at the disastrous Battle of Kolin (18 June 1757) his left wing of cavalry was the only victorious corps of troops. At Leuthen, one of the most brilliant battles of the 18th century, Zieten's cavalr...

    After the Seven Years' War, Zieten went into retirement, the hero alike of the army and the people. During the War of the Bavarian Succession, Frederick the Great forbade him to go, so he retired to his estate at Wustrau with his niece, Johanna von Blumenthal, whose son was serving in his regiment. During this period she gathered his reminiscences ...

    This article incorporates text from a publication now in the public domain: Chisholm, Hugh, ed. Encyclopædia BritannicaCambridge University Press
    See the Lives by his niece, Johanna von Blumenthal (Berlin, 1800), by Hahn (5th ed, Berlin, 1878), by Lippe-Weisseafeld (2nd ed., Berlin, 1878), and by Winter (Leipzig, 1886).
    The German Way of War: From the Thirty Years War to the Third Reich(Robert M. Citino: Lawrence, KS: University Press of Kansas, 2005)
  3. 24/05/2018 · Hans Joachim von Zieten: Birthdate: May 14, 1699: Birthplace: Wustrau: Death: January 26, 1786 (86) Berlin, Berlin, Germany Immediate Family: Son of

    • Wustrau
    • Private User
    • January 26, 1786 (86)Berlin, Berlin, Germany
    • May 14, 1699
  4. Hans Joachim von Zieten (14 mai 1699 - 26 janvier 1786) est un général prussien qui sert dans de nombreuses guerres et batailles de Frédéric le Grand.

  5. Death: August 24, 1870 (46) Gorze (stirbt an den bei Mars la Tour erhaltenen Wunden) Immediate Family: Son of Ernst Adolf Wilhelm von Ziethenand Henriette Louise Auguste von ZiethenHusband of Louise Auguste Elisabeth von ZiethenFather of Achim Hans von Ziethen; Elisabeth (Else) Auguste Louise von Ziethen; Margarethe Johannes Gertrud von ...