Yahoo Search Búsqueda en la Web

Resultado de búsqueda

  1. Der nordwestliche Teil (Kramergasse bis Bauernmarkt) hieß 1844–1862 Mariengasse (nach Maria von Ertls Vornamen). 1862–1894 hieß die gesamte Gasse bis zur Rotenturmstraße Mariengasse und ab 1894 Ertlgasse. Eschenbachgasse, 1863 in falscher Schreibweise benannt nach dem Sattler meister Jakob Eschenbacher (1749–1809).

  2. tr.wikipedia.org › wiki › Innere_StadtInnere Stadt - Vikipedi

    Innere Stadt ( Almanca telaffuz: [ˈɪnəʀə ʃtat]) ( Die Altstadt ), Viyana 'nın 1. ilçesi. Merkez İlçe. Aynı zamanda tarihi kent merkezi. 1850 yılında Viyana'nın ilçelerinin belirlenmesine kadar Viyana sözcüğü bu bölgeyi ifade etmekteydi. İlçe geleneksel olarak dört semte ayrılmıştır: Stubenviertel (Kuzey Doğu ...

  3. Diese Liste der Gedenktafeln und Gedenksteine in Wien/Innere Stadt enthält die Gedenktafeln im öffentlichen Raum des 1. Wiener Gemeindebezirks Innere Stadt. Eine Grundlage dieser Liste ist „Wien Kulturgut“, der digitale Kulturstadtplan der Stadt Wien, daneben das Wien Geschichte Wiki und Archivmeldungen der Rathauskorrespondenz .

  4. Liebiggasse 4 KG: Innere Stadt: Das strenghistoristische Eckhaus in Formen der Neu-Wiener Renaissance wurde 1881/82 durch Andreas Luckeneder erbaut. Die Fassade weist einen Seitenrisalit auf und ist durch ein Kranzgesims abgeschlossen, das auf Konsolen ruht, die zwischen den Dachluken herabgezogen sind.

  5. Bezirksvertretung Innere Stadt. Die Bezirkspolitik im 1. Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt ist wegen der zentralen Lage und touristischen Bedeutung dieses alten Kerngebiets der Stadt von besonderer Relevanz. Sie geht von der Bezirksvertretung aus, zu der die Wahlen gleichzeitig mit der Gemeinderats- bzw. Landtagswahl stattfinden.

  6. Die Liste der Kulturgüter in Bern/Innere Stadt (Ost) enthält alle Objekte im östlichen Teil des Stadtteil I, der Inneren Stadt von Bern, die gemäss der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten, dem Bundesgesetz vom 20. Juni 2014 über den Schutz der Kulturgüter bei bewaffneten Konflikten [1] sowie der ...

  7. Dehio Wien Innere Stadt 2003. Das Dehio-Handbuch – Die Kunstdenkmäler Österreichs – Wien – Innere Stadt erschien 2003 zur Inneren Stadt von Wien in der vom Bundesdenkmalamt begonnenen neuen österreichischen Dehio-Serie. 1993 ging der Band zu den Vorstädten voraus, wie 1996 zu den Vororten .