Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 138.000 resultados de búsqueda

  1. Johanna von Puttkamer en 1857. Johanna Friederike Charlotte Dorothea Eleonore, princesa de Bismarck, duquesa de Lauenburg ( 11 de abril de 1824, Pomeraria, Prusia - Ibídem, 27 de noviembre de 1894) fue una mujer noble prusiana y la esposa del primer canciller de Alemania, Otto von Bismarck .

  2. Johanna Friederike Charlotte Dorothea Eleonore von Puttkamer 11 April 1824 Viartlum, Pomerania, Kingdom of Prussia: Died: 27 November 1894 (aged 70) Varzin, Pomerania, German Empire: Nationality: Prussian: Noble family: Puttkamer: Spouse(s) Otto von Bismarck: Issue: Marie von Bismarck Herbert von Bismarck Wilhelm von Bismarck: Father: Heinrich von Puttkamer: Mother

    • Luitgarde Agnes von Glasenapp
    • Prussian
  3. Johanna von Puttkamer wife of Bismarck Learn about this topic in these articles: relationship to Bismarck In Otto von Bismarck: Early years …period he met and married Johanna von Puttkamer, the daughter of a conservative aristocratic family famed for its devout pietism.

  4. Johanna Friederike Charlotte Dorothea Eleonore, princesa de Bismarck, duquesa de Lauenburg fue una mujer noble prusiana y la esposa del primer canciller de Alemania, Otto von Bismarck. For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Johanna von Puttkamer .

    • Leben
    • Bedeutung
    • Werke
    • Literatur
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    Puttkamer wuchs in einem sehr pietistisch geprägten evangelischen Elternhaus und Umfeld auf. Ihre Eltern Heinrich von Puttkamer (* 27. September 1789 in Viartlum; † 3. November 1871 in Reinfeld) und Luitgarde Agnese von Glasenapp (* 17. Oktober 1799 in Gramenz; † 5. September 1863 in Reinfeld) hatten am 1. Dezember 1819 in Gramenz geheiratet. Otto ...

    Puttkamers Leben stand gemäß der Quellenlage immer „im Zeichen der Bibel“, generell des christlichen Glaubens und dessen Lehren, und sie war Glied der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Preußen. Sie war in der tendenziösen literarischen Darstellung nach der Heirat mit Otto von Bismarck 1847 immer die „liebende, verehrende Tochter ihrer Eltern, aufo...

    Briefe an ihren Sohn Wilhelm und ihre Schwägerin Malwine von Arnim-Kröchlendorff geb. von Bismarck. Berlin 1924

    Gabriele Hoffmann: Otto von Bismarck und Johanna von Puttkamer. Die Geschichte einer großen Liebe. Insel Verlag, Berlin 2014, ISBN 978-3-458-17617-6.
    Ellinor von Puttkamer (Bearbeiterin): Geschichte des Geschlechts v. Puttkamer (= Deutsches Familienarchiv. Band 83–85). 2. Auflage. Degener, Neustadt an der Aisch 1984, ISBN 3-7686-5064-2, S. 362.
    Literatur von und über Johanna von Puttkamer im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
    Werke von und über Johanna von Puttkamer in der Deutschen Digitalen Bibliothek
    ↑ Fürstin Johanna Bismarck. In: Neue Freie Presse, 30. November 1894, S. 9 (online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/nfp
    ↑ Aus Friedrichsruh. In: Salzburger Volksblatt, 14. März 1899, S. 3 (online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/svb
    ↑ Die Beisetzung des Fürstenpaares Bismarck. In: Neue Freie Presse, 17. März 1899, S. 7 (online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/nfp
    ↑ Johannaplatz. In: Straßennamenlexikon des Luisenstädtischen Bildungsvereins (beim Kaupert) Im Umfeld des Bismarckplatzes; dort auch die nach dem Sohn benannte Herbertstraße.
  5. Johanna, Fürstin von Bismarck, geborene von Puttkamer, war die Gemahlin von Otto von Bismarck. Ihre Ehe mit dem deutschen Staatsmann dauerte 47 Jahre. Erste deutsche Kanzlergattin Obwohl Johanna von Puttkamer die erste Ehefrau eines deutschen Kanzlers war, blieb sie weitgehend unbemerkt im Hintergrund.

  6. Encuentra fotos de stock de Johanna Von Puttkamer e imágenes editoriales de noticias en Getty Images. Haz tu selección entre imágenes premium de Johanna Von Puttkamer de la más alta calidad.