Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 13.700 resultados de búsqueda
  1. El Conde Leopold Joseph von Daun (Viena, 24 de septiembre de 1705 - ibid., 5 de febrero de 1766) fue un militar austriaco. Era hijo del Conde Wirich Philipp von Daun. Gran reformador del ejército austriaco del siglo XVIII, es conocido por ser uno de los pocos generales que consiguieron derrotar a Federico II de Prusia . Índice 1 Vida 2 Carrera

  2. Count Leopold Joseph von Daun ( German: Leopold Joseph Maria, Reichsgraf von und zu Daun; 24 September 1705 – 5 February 1766), later Prince of Thiano, was an Austrian field marshal of the Imperial Army in the War of the Austrian Succession and Seven Years' War . Contents 1 Early years 2 War of the Austrian Succession 3 Seven Years' War 4 Reception

  3. El Conde Leopold Joseph von Daun (Viena, 24 de septiembre de 1705 - ibid., 5 de febrero de 1766) fue un militar austriaco. Era hijo del Conde Wirich Philipp von Daun . Gran reformador del ejército austriaco del siglo XVIII, es conocido por ser uno de los pocos generales que consiguieron derrotar a Federico II de Prusia .

  4. Daun se casó con Maria Josefa Fuchs vom Bimbach und Dornheim (1711-1764), hija del Conde Christoph Ernst von Fuchs zu Bimbach und Dornheim (1664-1719) y Karoline von Fuchs - Mollard, y viuda de Anton Christoph Karl von Nostitz - Rokinitz (1708-1740).

    • Anfänge
    • Siebenjähriger Krieg
    • Beziehung Zum Kaiserpaar
    • Bewertung und Nachwirkung
    • Familie
    • Museale Rezeption
    • Literatur
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    Leopold Joseph Maria, Reichsgraf von und zu Daun, stammte aus dem Adelsgeschlecht der Daun. Seine Mutter war Gräfin Maria Barbara von Herberstein. Nach dem Willen seines Vaters Wirich Philipp Graf Daun sollte er Geistlicher werden, entschied sich dann aber für das Militär und erlebte den Krieg 1718 gegen Spanien auf Sizilien, dann (1734 und 1735) d...

    1754 zum Feldmarschall ernannt, stand er beim Anfang des Siebenjährigen Kriegs in Mähren, wandte sich sodann gegen Friedrich II., der nach der Schlacht bei Prag diese Stadt eingeschlossen hielt, und lieferte ihm die siegreiche Schlacht von Kolinam 18. Juni 1757, worauf Friedrich Böhmen räumen musste. Als nach dem Sieg der Preußen bei Leuthen der Pr...

    Die Beziehung zur Kaiserin stellt eine Schlüsselposition in der Bewertung des Daun’schen Handelns dar. Sie gestaltete sich vollkommen konträr zu seinem ehemaligen Befehlshaber Karl von Lothringen, der ihn zum Schluss seiner eigenen Karriere als Quertreiber beschrieb. Daun machte es sich mit zunehmendem Einfluss zur Gewohnheit, der Kaiserin mindeste...

    An Popularität war dem österreichischen Fabius Cunctator, wie man Daun nannte, sein Waffengenosse Laudon überlegen, während Daun nicht ohne Eifersucht gegen Laudons Erfolge demselben Lacy vorzog. Daun war ein tüchtiger General; er besaß jedoch den Fehler allzu großer Bedächtigkeit, weshalb er die errungenen Siege nicht energisch genug verfolgte. Se...

    Daun war mit Gräfin Maria Josefa Fuchs vom Bimbach und Dornheim (* 4. April 1711; † 19. Januar 1764) verheiratet. Sie war die Tochter von Christoph Ernst Graf von Fuchs zu Bimbach und Dornheim (1664–1719) und Karoline von Fuchs-Mollard († 1754) sowie die Witwe von Anton Christoph Karl von Nostitz-Rokinitz(* 18. November 1708; † 7. April 1740). Das ...

    Durch die kaiserliche Entschließung von Franz Joseph I. vom 28. Februar 1863 wurde Daun in die Liste der „berühmtesten, zur immerwährenden Nacheiferung würdiger Kriegsfürsten und Feldherren Österreichs“ aufgenommen, zu deren Ehren und Andenken auch eine lebensgroße Statue in der Feldherrenhalle des damals neu errichteten k.k. Hofwaffenmuseums (heut...

    Anonymus: Der deutsche Fabius Cunctator, oder Leben und Thaten Seiner Excellenz des Herrn Leopold Grafen von Daun. Frankfurt am Main:
    Constantin von Wurzbach: Daun, Leopold Joseph Maria Graf, Fürst von Thiano. In: Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich. 3. Theil. Verlag der typogr.-literar.-artist. Anstalt (L. C. Zama...
    Wilhelm Edler von Janko: Dhaun, Leopold Joseph Graf von. In: Allgemeine Deutsche Biographie(ADB). Band 5, Duncker & Humblot, Leipzig 1877, S. 109–113.
    Heinrich Benedikt: Daun, Leopold Joseph Maria, Graf von, Fürst von Thiano. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 3, Duncker & Humblot, Berlin 1957, ISBN 3-428-00184-2, S. 528 f. (Digitalisat).
    Literatur von und über Leopold Joseph von Daun im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
    Eintrag zu Leopold Joseph von Daun im Austria-Forum (im AEIOU-Österreich-Lexikon)
    ↑ So an Prinz Heinrich am 8. September 1758, in: Oeuvres de Frédéric le Grand. Bd. 26 (= Correspondance, Bd. 11), Berlin 1855, S. 185; dt.: die dicke Exzellenz von Kolin.
    ↑ Johann Christoph Allmayer-Beck: Das Heeresgeschichtliche Museum Wien. Das Museum und seine Repräsentationsräume. Kiesel Verlag, Salzburg 1981, ISBN 3-7023-0113-5, S. 34
    ↑ Manfried Rauchensteiner, Manfred Litscher (Hrsg.): Das Heeresgeschichtliche Museum in Wien.Graz/ Wien 2000, S. 29.
  5. Count Leopold Joseph von Daun (or Dhaun) (24 September 1705 – 5 February 1766), later Prince of Thiano, Austrian field marshal, was born at Vienna, as son of Count Wirich Philipp von Daun . Contents 1 Background 2 War of the Austrian Succession 3 Seven Years' War 4 Notes 5 Footnotes 6 Further reading 7 References Background

  6. 30/11/2016 · Leopold Josef Maria Von Daun in MyHeritage family trees (Bechinie von Lazan Website) view all Immediate Family Gräfin Maria Josepha Theresia F... wife Maria Theresia von Daun daughter Franz Karl Graf von Daun son Wirich Philipp Lorenz von und zu... father Maria Barbara von Herberstein mother Ferdinand Heinrich von Daun brother