Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 364.000 resultados de búsqueda
  1. As Saalfeld was the capital of the duchy Saxony-Saalfeld, the Saxon coat of arms is displayed in the top-right and bottom-left quarter of the coat of arms. The other two quarters show the coat of arms of the Princes of Schwarzburg-Rudolstadt. The double-headed imperial eagle is the symbol for the title as imperial prince, the comb in bottom ...

  2. Saalfeld weboldala. A Wikimédia Commons tartalmaz Saalfeld témájú médiaállományokat. Saalfeld település Németországban, azon belül Türingiában. Lakosainak száma 29 457 fő (2019. szeptember 30.). +/-.

  3. Für den thüringischen Landkreis Saalfeld (1922–1952) siehe Landkreis Saalfeld. Der Kreis Saalfeld war ein Landkreis im Bezirk Gera. Von 1990 bis 1994 bestand er als Landkreis Saalfeld in Thüringen fort. Sein Gebiet liegt heute im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in Thüringen. Der Sitz der Kreisverwaltung befand sich in Saalfeld .

  4. 1802 fiel Saalfeld zusammen mit Mühlhausen an das Königreich Preußen, von 1807 bis 1813 an das von Napoleon geschaffene Königreich Westphalen (Kanton Dachrieden) und wurde nach dem Wiener Kongress 1816 dem Landkreis Mühlhausen in der preußischen Provinz Sachsen zugeordnet. Die Eingemeindung zu Mühlhausen erfolgte am 8.

  5. Quelle bis 1971, wenn nicht angegeben: Religion. Die Reformation wurde im Jahr 1540 eingeführt. Die evangelischen Christen aus Saalfeld gehören zu Kirchengemeinde Altensalzwedel, die zur Pfarrei Altensalzwedel gehörte und die heute betreut wird vom Pfarrbereich Apenburg des Kirchenkreises Salzwedel im Propstsprengel Stendal-Magdeburg der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

  6. Saalfeld I: Der Schild ist von Schwarz über Silber geteilt darin oben zwei unten eine Lilie mit wechselnder Tinktur. Auf dem gekrönten Helm mit schwarz-silbernen Helmdecken, eine schwarze und eine silberne Lilie, jede oben mit einer Straußenfeder verwechselter Farbe besteckt. Saalfeld II: Der Schild zeigt ein aus Wellen hervorwachsendes Einhorn.

  7. Saalfeld-Rudolstadt (1994–); Kreis Saalfeld (1952–1994) Kreis Saalfeld (1868–1952)