Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 40 resultados de búsqueda

  1. en.wikipedia.org › wiki › SimmernSimmern - Wikipedia

    Simmern (German pronunciation: ; officially Simmern/Hunsrück) is a town of roughly 7,600 inhabitants (2013) in Rhineland-Palatinate, Germany, the district seat of the Rhein-Hunsrück-Kreis, and the seat of the Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen. In the Rhineland-Palatinate state development plan, it is set out as a middle centre

  2. Simmern/Hunsrück ist Kreisstadt des Rhein-Hunsrück-Kreises und einer der beiden Verwaltungssitze der Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen.Simmern ist gemäß Landesplanung als Mittelzentrum ausgewiesen.

  3. de.wikipedia.org › wiki › SimmernSimmern – Wikipedia

    Simmern (Habscht), Ortsteil der Gemeinde Habscht in Luxemburg; Simmertal (bis 1971 „Simmern unter Dhaun“), Gemeinde im Landkreis Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz; Simmern steht außerdem für: Schloss Simmern, Schloss in Simmern/Hunsrück; Pfalz-Simmern, eine Seitenlinie des kurpfälzischen Hauses; Simmern (Kochen), eine Methode zum Garen von ...

  4. La Reina Cristina de Suecia abdicó el 5 de junio de 1654 en favor de su primo Carlos X Gustavo, un miembro de la rama Palatinado-Zweibrücken de los Wittelsbach. Fue el segundo período de gobierno de los Wittelsbach en Suecia después de 1448, cuando Cristóbal III, de la rama palatina, fue rey de Dinamarca, Suecia y Noruega durante la Unión de Kalmar.

  5. de.wikipedia.org › wiki › HolzbachHolzbachWikipedia

    Der kommunale Kindergarten ist in Tiefenbach untergebracht, kirchliche Kindergärten befinden sich in Simmern. Der Ort liegt im Schulbezirk der Grundschule in Riesweiler. Spezialitäten. In der örtlichen Nähe von Holzbach ist der Hoolsbacher als ein guter Obstschnaps, meist aus der Zwetschge, bekannt.

  6. Frédéric V de Wittelsbach-Simmern (Friedrich V.), né le 26 août 1596 dans le pavillon de chasse de Deinschwang et mort le 29 novembre 1632 à Mayence, prince-électeur et comte palatin du Rhin (1610 – 1620), fut élu roi de Bohême en 1619. Vaincu par les troupes impériales en 1620, il fut mis au ban de l'Empire et mourut en exil.

  7. Princess Elizabeth Charlotte of the Palatinate (German: Prinzessin Elisabeth Charlotte von der Pfalz), (French: Princesse Élisabeth-Charlotte du Palatinat); known as Liselotte von der Pfalz, 27 May 1652 – 8 December 1722) was a German member of the House of Wittelsbach and, as Madame (Duchesse d'Orléans), the second wife of Philippe I, Duke of Orléans (younger brother of Louis XIV of ...