Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 621.000.000 resultados de búsqueda

  1. Treptow-Köpenick es el noveno distrito de Berlín. Se creó en base a la reforma administrativa de Berlín de 2001, mediante la fusión de los distritos de Treptow y Köpenick. En cuanto a extensión, es el distrito más grande de todos los que componen Berlín, ya que ocupa un 18,9% de la superficie de la ciudad.

    • 168,43 km²
    • 237.102 (2007)
    • 1.408 habitantes por km² .
  2. Treptow-Köpenick ( German pronunciation: [ˈtʁeːpto ˈkøːpənɪk] ( listen)) is the ninth borough of Berlin, Germany, formed in Berlin's 2001 administrative reform by merging the former boroughs of Treptow and Köpenick . Contents 1 Overview 2 Subdivisions 3 Politics 3.1 District council 3.2 District government 4 Twin towns – sister cities 5 See also

    • 15 localities
    • Germany
    • Historie
    • Befolkning Og Geografi
    • Infrastruktur
    • Severdigheter
    • Treptow-Köpenick I Folklore Og Kunst
    • Eksterne Lenker

    Forvaltningsreformen i 2001 resulterte at de tidligere bydelene Treptow og Köpenick ble slått samme til den nåværende Treptow-Köpenick. Både Treptow og Köpenick lå før Tysklands gjenforening i det tidligere DDR.

    Treptow-Köpenick har den laveste befolkningstetthet av alle Berlins bydeler. Sammenliknet med Tysklands 84 storbyer har bydelen et befolkningsantall som ville gitt den en 32.-plass foran Kiel og Magdeburg. Bydelen har 15 ortsteiler.

    Berlins lengste gate kalt Adlergestell (11,9 kilometer) går gjennom bydelen. I Alt-Treptow finnes de såkalte Treptowerssom er Berlins høyeste kontorbygg med 31 etasjer.

    Barokkslottet Köpenick med park, ligger sørøst i bydelen. Slottet inneholder en del av Berlins kunstindustrimuseum. Den store Treptowparken med det det sovjetiske krigsminnesmerket finnes i Alt-Treptow, nordvest i bydelen. I Bohnsdorf finnes boligkvarteret Gartenstadt Falkenberg som fra 2008 ført på UNESCOs liste over verdens kulturarv, forøvrig so...

    Uttrykket Køpenickiade som er synonymt med lurendreieri, stammer fra historien om den arbeidsløse skomakeren Wilhelm Voigt som utgav seg for å være kaptein i hæren og som arresterte borgermesteren i Köpenick.

    (en) Treptow-Köpenick – kategori av bilder, video eller lyd på Commons
    (en) Bezirk Treptow-Köpenick – galleri av bilder, video eller lyd på Commons
    • Geographie
    • Geschichte
    • Bevölkerung
    • Wirtschaft
    • Infrastruktur
    • Politik
    • Bildung
    • Kultur
    • Einzelnachweise

    Lage

    Der Bezirk Treptow-Köpenick liegt im Südosten von Berlin. Es ist der östlichste und zugleich südlichste Bezirk der Stadt. Der östlichste Ortsteil ist Rahnsdorf, der südlichste Schmöckwitz. Treptow-Köpenick grenzt im Norden an die Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg, Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf. Im Westen grenzt es an Neukölln. Im Süden und Osten teilt sich der Bezirk eine Grenze mit dem Bundesland Brandenburg.

    Gewässer und Wälder

    Etwa 70 % des Areals bestehen aus Wasser wie dem Müggelsee und dem Zeuthener See, Wald, Parks, Naturschutz- und Landschaftsschutzgebieten. Der Bezirk verfügt mit 12,9 % über die größte Wasserfläche und mit 41,5 % über die größte Waldfläche aller Berliner Bezirke. 36,4 % der gesamten Wasserfläche und 42,9 % der totalen Waldfläche Berlins entfallen auf diesen Bezirk.

    Ortsteile

    Mit einer Fläche von 34,92 km² ist der Ortsteil Köpenickder größte Berlins. Von der Bezirksverwaltung wird auch eine Einteilung nach Bezirksregionen gewählt und hat jeweils Kurzprofile bereitgestellt.

    Bereits zur Zeit der Slawen, die der Stadt mit Copnic (Inselort) den Namen gaben, entstanden am Zusammenfluss von Dahme und Spree Burgen und Siedlungen. Im Jahr 1209 findet sich die erste Erwähnung in Dokumenten unter dem Namen Copenic. Als Hauptburg und Hauptansiedlung des slawischen Stammes der Sprewanen unter ihrem Fürsten Jaxa von Köpenick (* v...

    Überblick

    Am 31. Dezember 2021 hatte Treptow-Köpenick 280.357 Einwohner. Bedingt durch den hohen Anteil von Wasser- und Waldflächen an der Gesamtfläche von 168,4 Quadratkilometern lag am Stichtag die durchschnittliche Bevölkerungsdichte bei 1.665 Einwohnern pro Quadratkilometer und ist damit der niedrigste Wert aller Berliner Bezirke. Siehe hierzu auch: Liste der Bezirke und Ortsteile Berlins. Die Einwohnerzahlen (Stand: jeweils 31. Dezember) basieren, abweichend von der Bevölkerungsfortschreibung des...

    Bevölkerungsstruktur

    Die folgende Tabelle zeigt Angaben zur Struktur der Bevölkerung von Treptow-Köpenick am 31. Dezember 2020. Das Durchschnittsalter lag am 31. Dezember 2020 bei 44,5 Jahren (Berliner Durchschnitt 42,8 Jahre).

    Im Ortsteil Alt-Treptow steht im Treptowers-Gebäudekomplex das höchste Berliner Bürohaus mit 31 Etagen.

    Individualverkehr

    Die Autobahnen A 113 und A 117 sowie die B 96a führen durch den Bezirk Treptow-Köpenick. Das Adlergestellist mit 11,9 Kilometern Berlins längste Straße. Die geplante Radschnellverbindung Y-Trassesoll durch den Bezirk führen.

    Öffentlicher Personennahverkehr

    S-Bahn-Linien S3, S41, S42, S45, S46, S47, S8, S85 und S9 Straßenbahn-Linien 21, 27, 37, 60, 61, 62, 63, 67, 68, 87, 88 und M17 FährlinienF11, F12, F21, F23 und F24 (Ruderfähre im Linienverkehr) Zahlreiche Buslinienerschließen den Bezirk.

    Schiffsverkehr

    Im Bezirk sind zwei Fahrgastreedereien ansässig. Der Hafen Treptow ist Sitz des Schifffahrtsunternehmens Stern und Kreisschiffahrt, der Hafen Rummelsburg Sitz der Reederei Riedel. Beide Häfen sind Startpunkte für Ausflugsfahren in die Berliner City und in die südöstlichen Ortsteile Berlins. Zudem dienen sie der Wartung und Pflege der jeweiligen Flotten.

    Bezirksverordnetenversammlung

    Die Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung(BVV) des Bezirks Treptow-Köpenick am 26. September 2021 führte zu folgendem Ergebnis:

    Bezirksbürgermeister

    1. 2001–2006: Klaus Ulbricht(SPD) 2. 2006–2011: Gabriele Schöttler(SPD) 3. seit 2011: Oliver Igel(SPD) Der Bezirk Treptow-Köpenick ist auf Landesebene im Rat der Bürgermeistervertreten.

    Bezirksamt

    Mitglieder des Bezirksamtssind (Stand: 2022):

    Schulen

    1. Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Berlin 2. Gebrüder-Montgolfier-Gymnasium 3. Emmy-Noether-Gymnasium 4. Archenhold-Gymnasium

    Hochschulen

    1. Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin(HTW) 2. Sechs Institute der Humboldt-Universität(Chemie, Informatik, Mathematik, Physik, Psychologie, Geografie)

    Forschung

    1. Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie, Betreiber des BESSY-Synchrotron 2. Fraunhofer-Institut für Rechnerarchitektur und Softwaretechnik

    Sport

    Der Fußballverein 1. FC Union Berlin wurde 1966 gegründet und spielt seit der Saison 2019/20 in der Fußball-Bundesliga. Er hat über 37.000 eingetragene Mitglieder (Stand: 2021). Die Heimspiele des Klubs werden im Stadion An der Alten Förstereiin Köpenick ausgetragen, dem größten reinen Fußballstadion in Berlin. Die Regattastrecke Berlin-Grünau ist eine der traditionsreichen Wassersportgebiete in Berlin. Wettkämpfe im Rudern, Kanurennsport, Kanupolo und Drachenbootfahren werden hier ausgetrage...

    Bauwerke

    1. Schloss Köpenick 2. Funkhaus Nalepastraße 3. Modellpark Berlin-Brandenburg 4. Müggelturm 5. Archenhold-Sternwarte 6. Sowjetisches Ehrenmal im Treptower Park 7. Reinbeckhallen, Zentrum für Kunst und Kultur

    Veranstaltungen, Kinos und Klubs

    1. Weihnachtssingen des 1. FC Union Berlin 2. Parkbühne Wuhlheide, Freilichtbühne für Sommer-Konzerte 3. Arena Berlin 4. Club der Visionaere, Hoppetosse 5. Lange Nacht der Wissenschaften 6. Liste der Kinos im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick

    ↑ Handlungsorientierter Sozialstrukturatlas Berlin 2013. (PDF; 17 MB) Gesundheitsberichterstattung Berlin – Spezialbericht. Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales, S. 15,abgerufen am 28. Juli...
    ↑ Treptow-Köpenick in Zahlen, Bezirksamt Treptow-Köpenick, abgerufen am 17. Januar 2020.
    ↑ Einwohnerinnen und Einwohner im Land Berlin am 31. Dezember 2021, Daten des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg, abgerufen am 16. Juli 2022 (PDF-Datei) (Hilfe dazu).
    • 1665 Einwohner/km²
    • 168,42 km²
  3. Treptow-Köpenick. Treptow-Köpenick is een van de 12 districten ( Verwaltungsbezirke) van Berlijn. Qua oppervlakte is het het grootste district van Berlijn. Het omvat onder meer de stadsdelen Treptow en Köpenick. Treptow-Köpenick ligt in het zuidoosten van de stad. Het district is deels gelegen in de Teltow (streek) .

    • 242.000, (1437 inw./km²)
    • Oliver Igel (SPD)
  4. Po okręgu Spandau Treptow-Köpenick ma najmniejszą liczbę ludności. 31 grudnia 2015 roku liczba ta wynosiła 257 782 osób. Ze względu na wysoki udział powierzchni wodnych i leśnych w ogólnej wielkości wynoszącej 168,4 kilometrów kwadratowych zagęszczenie ludności wynosiło 1 531 osób na kilometr kwadratowy i jest to najniższa wartość spośród wszystkich okręgów w Berlinie.

  5. Treptow-Köpenick is a borough of Berlin, formed in 2001 by merging the former boroughs of Treptow and Köpenick . Treptow-Köpenick has an area of 168.43 km 2 (65.0 sq mi) and has, as of 2003, about 233,700 inhabitants. It's current mayor is Gabriele Schöttler ( SPD ). Other websites (in German) Official website Coordinates: 52°27′N 13°34′E