Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 3.660.000.000 resultados de búsqueda

  1. August 1532: Kurfürst von Sachsen Johann Friedrich I., der Großmütige Hauptinhalt (1503-1554) Stand: 24. August 2007, 16:07 Uhr. Geboren am 30.

  2. Johann Friedrich I. im Kreis der Reformatoren. Johann Friedrich I. (* 30. Juni 1503 in Torgau; † 3. März 1554 in Weimar), der Großmütige, war von 1532 bis 1547 Kurfürst und Herzog von Sachsen und nach dem Verlust der Kurwürde an die albertinische Linie im Jahre 1547 Herzog des ernestinischen Landesteils.

  3. Discover the family tree of Johann Friedrich I "der Großmütige" for free, and learn about their family history and their ancestry.

  4. wurde als Johann Friedrich I. von Sachsen am 30. Juni 1503 auf Schloss Hartenfels geboren. Seine Mutter, Kurfürstin Sophie von Mecklenburg, verstarb wenige Tage nach der Geburt im Kindbett. Johann Friedrich verbrachte einen Großteil seiner Kindheit und Jugend auf Schloss Hartenfels und fühlte sich zeitlebens mit diesem Ort verbunden. Am 9.

  5. Zugang freischalten; Hilfe; Info; Kontakt; Cookies; Enzyklopädien | Textausgaben

  6. Die Wettiner — Johann Friedrich I. der Großmütige, Kurfürst von Sachsen (Ernestiner) 30. Juni 1503. 3. oder 4. März 1554. sein Sohn Johann Friedrich II. der Mittlere, Herzog von Sachsen-Coburg und Eisenach, geboren am 8. Januar 1529, gestorben in Gefangenschaft in Steyr am 19. Mai 1595. sein Sohn Johann Wilhelm, Herzog von Sachsen-Weimar ...

  7. Johann Friedrich I. der Großmütige als kleiner Junge mit einem Verlobungskranz aus Rosen dargestellt, wie er seine Verlobte Sibylle von Kleve-Jülich-Berg mit einer Rose beschenkt Wenn die Behauptung der Kunsthistoriker stimmt, dass auf dieser Altartafel im Zentrum folgende Information "L 1506 C" in der Tat zu finden ist, dann müsste das Gesicht dieser Heiligen um 1526/27 übermalt worden sein.