Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 235.000.000 resultados de búsqueda

  1. Eutin es la capital del distrito de Holstein Oriental localizado en el Estado septentrional alemán de Schleswig-Holstein. En 2005, tenía 17.000 habitantes. El nombre Eutin es de origen eslavo. Su significado no está del todo claro; probablemente deriva del nombre personal "Uta". La tribu eslava de los abroditas se asentó en el este de Holstein en los siglos VII/VII d. C. y construyeron un castillo sobre la isla de los Faisanes en el lago ahora denominado Großer Eutiner See ...

    • Alemania
    • Municipio urbano de Alemania, Asentamiento, Kreisstadt y Centro turístico de salud climático
  2. en.wikipedia.org › wiki › EutinEutin - Wikipedia

    Eutin Eutin ( German pronunciation: [ɔɪ̯ˈtiːn] ( listen)) is the district capital of Eastern Holstein county located in the northern German state of Schleswig-Holstein. As of 2020, the town had some 17,000 inhabitants. Contents 1 History 2 Culture 3 Geography and economy 4 Historic buildings 5 Sons and daughters of the city

  3. de.wikipedia.org › wiki › EutinEutin – Wikipedia

    • Lage und Gemeindegliederung
    • Geschichte
    • Politik
    • Öffentliche Einrichtungen
    • Kultur und Sehenswürdigkeiten
    • Verkehr
    • Persönlichkeiten
    • Trivia
    • Literatur

    Eutin liegt im seereichen Naturpark Holsteinische Schweiz, der durch Moränen geprägt ist, zwischen dem Großen Eutiner See und dem Sibbersdorfer See im Osten, dem Kleinen Eutiner See im Süden, dem Dodauer See im Westen, sowie dem Keller-, Uklei- und Lebebensee im Norden der Gemeinde. Außerdem liegen im Gebiet der Kommune der nordöstlich gelegene See...

    Mittelalter

    Der Name Eutin (ursprünglich Utin) ist slawischer Herkunft. Seine Bedeutung ist nicht ganz sicher, wahrscheinlich ist er von dem Personennamen „Uta“ abgeleitet. Die slawischen Abodriten besiedelten seit dem 7./8. Jahrhundert n. Chr. das östliche Holstein und errichteten auf der Fasaneninsel im Großen Eutiner See eine Burg. Im Zuge der deutschen Ostsiedlung wanderten seit dem 12. Jahrhundert niederdeutsche und holländische Siedler zu. In und um Eutin siedelten sich Holländerfamilien an. Im Jah...

    Frühe Neuzeit

    Als Reiseprediger begleitete Johann Gottfried Herder im Jahr 1770 den Eutiner Erbprinzen Peter Friedrich Wilhelm. Zwischen 1776 und 1829 erlebte Eutin eine kulturelle Blüte. Der Sturm-und-Drang-Lyriker Friedrich Leopold zu Stolberg, der Dichter und Homer-Übersetzer Johann Heinrich Voß, der Dramatiker Heinrich Wilhelm von Gerstenberg, der Philosoph Friedrich Heinrich Jacobi und andere weithin bekannte Schriftsteller lebten hier und bildeten den Eutiner Kreis. Matthias Claudius, Friedrich Gottl...

    1803 bis 1945

    Nach der Aufhebung des Hochstifts Lübeck im Reichsdeputationshauptschluss 1803 wurde Eutin mit dem Stiftsgebiet als Fürstentum Lübeck Teil des Großherzogtums Oldenburg. Der Goethe-Maler Johann Heinrich Wilhelm Tischbein lebte und wirkte seit 1808 bis zu seinem Tode 1829 in der Stadt. Dies trug Eutin die Ehrenbezeichnung Weimar des Nordensein (siehe unten: berühmte Persönlichkeiten). Ab 1913 war Eutin eine Garnisonsstadt. Das neue III. Bataillon des Infanterie-Regiments „Lübeck“ (3. Hanseatisc...

    Stadtvertretung und -oberhaupt

    Direkt gewählter Bürgermeister ist seit dem 1. August 2016 der parteilose und von der CDU unterstützte Carsten Behnk. Er folgte dem von 2002 bis 2016 amtierenden Klaus-Dieter Schulz (CDU), der zuvor nicht mehr zur Wahl angetreten war. Unterstützt wird der Verwaltungschef von Dieter Holst (CDU), der, als Vorsitzender der Stadtvertretung, Bürgervorsteher ist und 2018 nach der Kommunal-Wahl wiedergewählt wurde. Diese Wahl zur Stadtvertretung am 6. Mai 2018ging dabei wie folgt aus: Insgesamt erhö...

    Verwaltungsgemeinschaft

    Seit dem 1. Januar 2007 führt die Stadt im Rahmen einer Verwaltungsgemeinschaft die Verwaltungsgeschäfte für die amtsfreie Nachbargemeinde Süsel.

    Wappen

    Blasonierung: „In Blau ein goldenes Balkenkreuz, der Stamm oben und unten besteckt mit einer goldenen Lilie, der Querarm beidseitig mit einer achtblättrigen goldenen Rose; in den Winkeln die goldenen Großbuchstaben VTIN.“ Das Kreuz verweist auf die Verleihung des Stadtrechts (1257) durch den Lübecker Bischof Johann von Diest, die Rosen sind Zeichen der Gerichtsbarkeit und die Lilien mittelalterliche Symbole für Reinheit, die Inschrift VTIN(also „UTIN“ in lateinischen Lettern) steht für den Or...

    Kirchen

    1. evangelisch-lutherisch 1.1. St. Michaelis, Kirchplatz 1.2. Martin-Luther-Kirche, Krete (Eutin-Fissau), z. Zt. (2019) wegen Sanierung geschlossen 1.3. Friedenskirche, Beuthiner Straße (Eutin-Neudorf), ab Februar 2019 keine Nutzung für Gottesdienste mehr 2. römisch-katholisch 2.1. Marienkirche (kath. Pfarrhaus), Plöner Straße 3. Sonstige Glaubensgemeinschaften 3.1. Freie evangelische Gemeinde (FeG), Industriestraße 3.2. Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Baptisten), Plöner Straße 3.3. Neua...

    Polizei

    Am 1. Juni 1956 wurde die 1951 in Eckernförde-Carlshöhe aufgestellte Bereitschaftspolizeiabteilung, die Bereitschaftspolizei Schleswig-Holsteins, nach Eutin-Hubertushöh in eine neu errichtete Polizeiunterkunft verlegt. Im August 1957 zog zudem die Landespolizeischule in die Polizeiunterkunft Eutin-Hubertushöh um. Die Schule war im Oktober 1945 in der Nachrichtenschule in Flensburg-Mürwik als Polizeischule der Provinz Schleswig-Holstein aufgestellt worden. Im März 1946 war sie nach Eckernförde...

    Bundeswehr

    Eutin ist Standort des Aufklärungsbataillons 6 der Heeresaufklärungstruppe (Bundeswehr), das in der seenahen Oberst Hermann-Kaserneam Ortsausgang untergebracht ist. Sie ist nach Werner Herrmann (1917–2002) benannt, der ab 1961 erster Standortkommandeur in Eutin war.

    Die Eutiner Altstadt ist um den historischen Marktplatz gruppiert und umfasst sowohl frühneuzeitliche Fachwerkhäuser als auch klassizistische Bauwerke. Von der Bundesstraße 76 abgehend, steht an einem kleinen Forstweg im Dodauer Forst die 500-jährige Bräutigamseichemit eigener Postanschrift. Sie dient als Kontaktbörse, die Ehewilligen per Brief, di...

    Seit dem 31. Mai 1866 gibt es Schienenstrecken nach Kiel und nach Neustadt in Holstein durch die Altona-Kieler Eisenbahn-Gesellschaft. Am 10. April 1873 kam die Strecke nach Lübeck durch die Eutin-Lübecker Eisenbahn-Gesellschaft (ELE) hinzu. Die Bahnstrecke Kiel–Lübeck betreibt heute die Deutsche Bahn durch ihre Tochter DB Regio. Die Verbindung nac...

    Ehrenbürger

    1. Leonhard Boldt(1875–1963), Maler, erster Ehrenbürger Eutins 2. Ernst-Günther Prühs(1918–2016), Pädagoge und Kommunalpolitiker

    Weitere Persönlichkeiten, die in Eutin wirkten

    1. Hans-Adolf Asbach(1904–1976), Politiker (GB/BHE) 2. Heinrich Aye(1851–1923), Pastor, Heimatforscher, Initiator des Ostholstein-Museums 3. Gabriel Gottfried Bredow(1773–1814), Schulleiter und Hochschullehrer 4. Alexander Christian von Buttel(1836–1923), von 1896 bis 1908 Regierungspräsident des Fürstentums Lübeck 5. Friedrich Cassebohm(1872–1951), oldenburgischer Ministerpräsident, von 1927 bis 1930 Regierungspräsident in Eutin 6. Matthias Claudius(1740–1815), Dichter 7. Lieselotte Clemens(...

    In Eutin und Umgebung, auch im Schloss, wurde 1972 der Film Cabaret mit Liza Minnelli gedreht, 1977 der Tatort-Klassiker Reifezeugnis mit Nastassja Kinski und Klaus Schwarzkopf. 2017 fand das dritte Deutschlandtreffen der Urban Sketchersin Eutin statt.

    Marion Heine: Ein Lebensweg für die Stauden. Die Geschichte der Staudengärtnerei Herms in Ostholstein. In: Jahrbuch für Heimatkunde Eutin 2010 (Teil I) und Jahrbuch für Heimatkunde Eutin 2011 (Teil...
    Ernst-Günther Prühs: Geschichte der Stadt Eutin. 2. Auflage. Eutin 1994, ISBN 3-923457-23-5.
    Gustav Peters: Geschichte von Eutin.Neumünster 1971.
    Klaus Langenfeld: Rosenstadt Eutin.Lübeck 1998.
    • 41,39 km²
    • 33 m ü. NHN
  4. it.wikipedia.org › wiki › EutinEutin - Wikipedia

    • Geografia Fisica
    • Storia
    • Collegamenti Esterni

    Eutin è situata nella regione detta Svizzera dello Holstein, e il suo territorio è bagnato dal fiume Schwentine. È una piccola capitale della cultura in mezzo a un territorio prevalentemente agricolo. La città si affaccia sul Gran lago di Eutin. È nota per motivi paesaggistici, visto che è il centro più importante del parco naturale del Holsteinisc...

    Eutin è stata dominata dapprima dai duchi von Holstein-Gottorf, poi dai vescovi-principi di Lubeccae per ultimo dalla famiglia von Oldenburg. Alcuni edifici antichi racchiudono la piazza centrale: il Rathaus (municipio) del 1791, il Witwenpalais del 1766, la casa a graticcio del XVII secolo, la chiesa di St. Michaetis risalente al '300-'400. Il nuc...

    (EN) Eutin, su Enciclopedia Britannica, Encyclopædia Britannica, Inc.
  5. sv.wikipedia.org › wiki › EutinEutin – Wikipedia

    Eutin Eutin är en stad i det tyska förbundslandet Schleswig-Holstein och huvudort i distriktet ( Landkreis) Ostholstein. Staden har cirka 17 000 invånare. Eutin är uppkallat efter den germanska stammen jutar som befolkade området först.

  6. no.wikipedia.org › wiki › EutinEutin – Wikipedia

    Eutin er fødebyen til Carl Maria von Weber. Til ære for ham er det bygd et friluftsscene (Freilichtbühne) i en av byens parker i 1951. Der har flere operaer og musikkstykker blitt fremført i sommermånedene. Friluftsscenen har plass til ca. 2000 tilskuere. Matematikeren Nikolaus Mercator (1620–1687) er også født i byen.