Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 110.000 resultados de búsqueda
  1. Anuncios
    relacionados con: Klipphausen
  2. 1 millón+ usuarios visitaron de.indeed.com el mes pasado

    Es werden täglich Tausende Jobs auf Indeed geschaltet. Suchen Sie jetzt.

    Job Site glänzt mit breitem Angebot für alle Berufe. - Crosswater

  1. Einwohnerversammlungen in der Gemeinde Klipphausen. Drucken | E-Mail. Am 07.10., sowie am 11.10.2021 lud die Gemeinde Klipphausen ihre Einwohner zu zwei Versammlungen bezüglich der Abwasser- und Trinkwassergebühren ein. Die erste Versammlung fand in der Gaststätte „Groitzscher Hof“ statt. Die zweite Veranstaltung wurde im Vereinsheim ...

  2. en.wikipedia.org › wiki › KlipphausenKlipphausen - Wikipedia

    Klipphausen is a municipality in the district of Meißen, in Saxony, Germany. In today's locality Röhrsdorf, Julius Adolph Stöckhardt was born, who helped to establish agricultural chemistry in Germany, initiated the establishment of agricultural experiment stations and was a pioneer of environmental research.

    • 260 m (850 ft)
    • Meißen
  3. Klipphausen es un municipio situado en el distrito de Meißen, en el estado federado de Sajonia (Alemania), a una altitud de 260 metros. Su población a finales de 2016 era de unos 10 300 habs. y su densidad poblacional, 93 hab/km².

  4. 4 out of 5. Zum Hinterwinkel 7, Klipphausen, SN. El precio es de $111 por noche del 11 ene al 12 ene $111. por noche. 11 ene - 12 ene. Este complejo de departamentos en el campo queda a menos de 10 km (6 mi) de Iglesia de Nuestra Señora, Fábrica de Porcelana de Meissen y Museo de la Porcelana ...

    • Geographie und Verkehr
    • Geschichte
    • Ortsgliederung
    • Politik
    • Kultur und Sehenswürdigkeiten
    • Persönlichkeiten
    • Literatur
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    Die Gemeinde Klipphausen liegt etwa 11 km südlich von Meißen und rund 15 km nordwestlich von Dresden. Die A 4 führt durch den Süden der Gemeinde und ist über den Anschluss Wilsdruff (ca. 4 km) erreichbar. Die Gemeinde liegt im Meißner Hochland und im Elbtalkessel an den Linkselbischen Tälern – dazu gehören das Saubachtal, das Prinzbachtal, das Regenbachtal, der Eichhörnchengrund und Rehbocktal – und an der Kleinen Triebisch. Höchste Erhebung ist die Baeyerhöhe mit 322,3 m ü. NN auf der Lampersdorfer Gemarkung, der niedrigste Punkt die ca. 100 m ü. NN in der Elbtalsohle. Mit der unter Naturschutz stehenden Gauernitzer Elbinselliegt eine der beiden sächsischen Elbinseln in der Gemeinde Klipphausen.

    Am 1. Juli 2012 schlossen sich freiwillig die Gemeinden Klipphausen und Triebischtal zur Gemeinde Klipphausen zusammen.

    Die Gemeinde entstand 1999 aus dem Zusammenschluss dreier vormals selbständiger Gemeinden. Am 1. Juli 2012 kam die Gemeinde Triebischtal dazu. Ihr Gemeindegebiet wurde in drei weitere Ortschaften aufgeteilt.

    Gemeinderat

    Seit der Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019verteilen sich die 21 Sitze des Gemeinderates folgendermaßen auf die einzelnen Gruppierungen: 1. Bündnis Freie Wählergemeinschaft (BFW): 8 Sitze 2. CDU: 4 Sitze 3. AfD: 3 Sitz 4. Triebischtaler Bürgerbündnis Klipphausen (TBBK): 3 Sitze 5. Bürgervertretung Triebischtal (BVT): 1 Sitze 6. Grüne: 1 Sitz 7. Die Linke: 1 Sitz

    Bürgermeister

    Bürgermeister in Klipphausen ist Mirko Knöfel (BFW). Bei der Bürgermeisterwahl am 1. September 2019 wurde er mit 50,7 % der gültigen Stimmen gewählt. Die Whlbeteiligung lag bei 75,7 %. Sein Vorgänger war Gerold Mann, der 2012 mit 94,4 % der gültigen Stimmen gewählt worden war.

    Gemeindepartnerschaft

    Partnergemeinde Klipphausens ist die polnische Gemeinde Czajkówin Großpolen.

    2019 ehrte Klipphausen mit dem Wulf-Kirsten-Wanderwegseinen bekannten Schriftsteller.
    Im Ortsteil Miltitz befindet sich das Besucherbergwerk Kalkbergwerk Miltitz.
    Die Garsebacher Schweizist als Naturdenkmal eingestuft.

    Peter Schreier(* 29. Juli 1935 in Meissen; † 25. Dezember 2019 in Dresden) wuchs in Gauernitz auf, Sänger und Dirigent

    Wolfgang Schanze: Längst ist die letzte Schicht gefahren. Altbergbau zwischen Triebisch- und Elbtal.Klipphausen 2013.

    ↑ Bevölkerung des Freistaates Sachsen nach Gemeinden am 31. Dezember 2020 (Hilfe dazu).
    ↑ a b Gemeinden 1994 und ihre Veränderungen seit 01.01.1948 in den neuen Ländern, Verlag Metzler-Poeschel, Stuttgart, 1995, ISBN 3-8246-0321-7, Herausgeber: Statistisches Bundesamt.
    ↑ Ergebnisse der Gemeinderatswahl 2019
    ↑ Tomas Gärtner: Klipphausen ehrt den Dichter Wulf Kirsten – mit einem Wanderweg. Dresdner Neueste Nachrichten, Online-Portal, 10. August 2019.Abgerufen am 11. September 2019.
    • 111,67 km²
    • 260 m ü. NHN
  5. Wissenswertes über die Gemeinde Klipphausen. Hier finden Sie zudem Informationen zu den Ortsteilen, zur Geografie und Geschichte, zur Flora & Fauna, aber auch statistische Angaben zu Bevölkerung und Wirtschaft.

    • Geographie
    • Geschichte
    • Kultur und Sehenswürdigkeiten
    • Wirtschaft und Infrastruktur
    • Söhne und Töchter Von Klipphausen
    • Literatur
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    Der Ort Klipphausen liegt im Süden des Landkreises Meißen etwa zehn Kilometer südöstlich der Kreisstadt Meißen und 16 Kilometer westlich der Landeshauptstadt Dresden. Innerhalb des Gemeindegebietes befindet sich Klipphausen an der südlichen Grenze, an der die Stadt Wilsdruff im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge an den Ort angrenzt. Innerhalb der Gemeinde grenzen im Norden Röhrsdorf, im Nordosten Kleinschönberg, im Osten Sachsdorf und im Westen Sora an die Klipphausener Gemarkungan. Wie große Teile des restlichen Gemeindegebietes befindet sich der Ort Klipphausen im Landschaftsschutzgebiet Linkselbische Täler. An der Grenze zu Sachsdorf fließt die im Tharandter Wald entsprungene Wilde Sau in Richtung Elbe an Klipphausen vorbei. Die Bebauung befindet sich hauptsächlich an dem linken Talhang dieses Flusses auf etwa 245 Metern über Normalnull. Umgeben ist die Ortslage von landwirtschaftlichgenutzten Flächen.

    Der Ort wurde erstmals im Jahre 1128 erwähnt. 1507 kaufte Christoph Ziegler das Vorwerk Cleyn Rwgerstorf (Klein-Röhrsdorf). Die adlige Familie Ziegler, ursprünglich ein Ratsherrengeschlecht der Stadt Dresden, besaß bereits seit dem Ende des 14. Jahrhunderts das benachbarte Gauernitz. Nachdem die Brüder Hieronymus, Balthasar und Frantz Ziegler ihren Besitz im Jahre 1525 aufgeteilt hatten, ließ Hieronymus 1528 ein Schloss bauen. Klein-Röhrsdorf, jetzt Klipphausen genannt, bekam ein eigenes Rittergut und wurde damit unabhängig von Gauernitz. Noch im selben Jahrhundert waren die Ziegler jedoch schuldenhalber gezwungen, das Gut zu verkaufen. Sie nannten sich jedoch weiterhin von Ziegler und Klipphausen.Das Rittergut übte noch weit bis ins 18. Jahrhundert die Grundherrschaftaus. Der Ortsname stammt vermutlich daher, dass Klipphausen als von Gauernitz abgelegener Ort als „Klippe“, also von etwas entfernter, abseits gelegener Ort bezeichnet wurde, wie die Klippedas äußere, abgelegene Teil e...

    Das 1528 erbaute Schloss Klipphausen wurde mehrmals umgestaltet. Heute hat es eine schlichte Bauform, es sind Merkmale mehrerer Stilepochen im Inneren des Schlosses zu finden. Der Raumaufteilung nach zu urteilen kam es zu Umbauten nach dem Dreißigjährigen Krieg und um das Jahr 1700. Am Nordeingang befindet sich eine Sandsteinplatte mit den Wappen der Familien von Ziegler und von Maltitz, darunter ist eingraviert: Diese Platte gilt als älteste bekannte Nennung des Namens Klipphausen. Das Schloss besitzt ein Satteldachund hat zwei Geschosse, die durch eine von außen nicht sichtbare Wendeltreppe miteinander verbunden sind. Nach vielfachen Besitzerwechseln im 17. und 18. Jahrhundert kam das Schloss 1762 durch Kauf an Maximilian Freiherr von Fletscher. 1794 kam es im Wege des Erbgangs über seine Tochter Johanne Friederike an das Haus Reuß-Köstritz, bei dem es bis 1945 verblieb. Die letzten Besitzerinnen, die Prinzessinnen Gertrud und Anna Reuß zu Köstritz, wurden 1945 enteignet. Neben de...

    Die Staatsstraße 177 trennt die Gemarkung in einen östlichen und einen westlichen Teil. Während sich der Ort östlich der Staatsstraße befindet, entstand in den 1990er Jahren auf der westlichen Seite ein heute 87 Hektar großes Gewerbegebiet, das in den Jahren 2007 und 2009 erweitert wurde und heute Sitz von etwa 90 Firmen ist. Begünstigt wurden die Unternehmensansiedlungen im Gewerbegebiet Klipphausen durch die südlich des Ortes verlaufende Bundesautobahn 4 (Frankfurt−Dresden). Sie hat mit der Staatsstraße 177 unmittelbar nördlich der Gemeindegrenze zu Wilsdruff eine Anschlussstelle, die auch die benachbarten Gewerbegebiete Hühndorfer Höhe, Sora, Röhrsdorf und Riemsdorfan das Fernstraßennetz anbindet. Von der Staatsstraße ausgehend führt nordöstlich des Gewerbegebietes die Kreisstraße „Meißner Straße“ in die Klipphausener Ortsmitte. Über einen Kreisverkehr werden die Straßen in die umliegenden Orte angebunden. Die Omnibusse der Verkehrsgesellschaft Meißen binden den Ort unter anderem...

    Auguste Reuß zu Köstritz (* 26. Mai 1822 in Klipphausen; † 3. März 1862 in Schwerin), Großherzogin von Mecklenburg
    Heinrich VII. Reuß zu Köstritz (* 14. Juli 1825 in Klipphausen; † 2. Mai 1906 in Trebschen), deutscher Diplomat
    Heinrich XIII. Reuß zu Köstritz (* 18. September 1830 in Klipphausen; † 3. Januar 1897 in Baschkow, Provinz Posen), preußischer General der Infanterie und Mitglied des Preußischen Herrenhaus

    Cornelius Gurlitt: Klipphausen. In: Beschreibende Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler des Königreichs Sachsen. 41. Heft: Amtshauptmannschaft Meißen-Land.C. C. Meinhold, Dresden 1923, S....

    ↑ Geodatenzentrum
    ↑ a b Klipphausen im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen
    ↑ a b Klipphausenauf der Gemeindewebsite
    ↑ Hauptsatzung der Gemeinde Klipphausen (PDF-Datei; 109 kB)
    • 01665
    • 245 m ü. NN
    • 035204
  1. Anuncios
    relacionados con: Klipphausen
  2. 1 millón+ usuarios visitaron de.indeed.com el mes pasado

    Es werden täglich Tausende Jobs auf Indeed geschaltet. Suchen Sie jetzt.

    Job Site glänzt mit breitem Angebot für alle Berufe. - Crosswater