Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 799.000 resultados de búsqueda
  1. Dessau - Wikipedia, la enciclopedia libre Coordenadas: 51°50′03″N 12°14′46″E ( mapa) Dessau Dessau es una subdivisión urbana ( Stadtteil) de la ciudad alemana de Dessau-Roßlau, en el Estado federado de Sajonia-Anhalt. En general, comprende la parte de la ciudad ubicada en la margen izquierda del río Elba .

  2. en.wikipedia.org › wiki › DessauDessau - Wikipedia

    Dessau is a town and former municipality in Germany at the confluence of the rivers Mulde and Elbe, in the Bundesland (Federal State) of Saxony-Anhalt. Since 1 July 2007, it has been part of the newly created municipality of Dessau-Roßlau. Population of Dessau proper: 67,747 (Dec. 2020). Contents 1 Geography 2 History 3 Sights

  3. de.wikipedia.org › wiki › DessauDessau – Wikipedia

    • Geographie
    • Geschichte
    • Religionen
    • Politik
    • Persönlichkeiten
    • Trivia
    • Literatur
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    Lage

    Dessau liegt inmitten einer ausgedehnten Auenlandschaft beiderseits der unteren Mulde, die nördlich der Stadt in die Elbemündet. Die Stadt wird regelmäßig durch Hochwasser bedroht, da das Wasser der Mulde nach starken Regenfällen nicht mehr in die Elbe abfließen kann und sich zurückstaut; so wurde im Jahr 2002 der Ortsteil Waldersee vollständig überflutet. Im Süden grenzt die Stadt an die waldreiche Mosigkauer Heide, in der die Taube entspringt. Dessau liegt auf einer Höhe von 61 m ü. NN. Die...

    Stadtgliederung

    Das Stadtgebiet Dessaus war für statistische Zwecke in 21 Stadtteileund 49 statistische Bezirke eingeteilt. Verwaltungsmäßig sind für Dessau gemäß § 14 der Hauptsatzung 10 Ortschaften gebildet worden. Dabei handelte es sich um früher selbständige Gemeinden. Jede Ortschaft hatte einen Ortschaftsrat, der je nach Einwohnerzahl der Ortschaft zwischen drei und sieben Mitglieder hatte. Vorsitzender des Ortschaftsrat war der Ortsbürgermeister. Die Ortschaftsräte waren zu wichtigen, die Ortschaft bet...

    Überblick 12. bis 21. Jahrhundert

    Als Handelsplatz an der Kreuzung von Handelsstraßen an der Mulde nahe ihrer Mündung in die Elbe Ende des 12. Jahrhunderts entstanden, wurde Dessau im Jahr 1213 erstmals urkundlich erwähnt. Der Handelsniederlassung entwickelte sich zu einer Ackerbürgerstadt. Bereits länger auch Burg der Askanier, wurde Dessau 1470 feste Residenz der Fürsten von Anhalt-Dessau bzw. Anhalt. Der Umbau der Burg zu einem Schloss und der Ausbau der Marienkirchewaren die ersten Bautätigkeiten der Fürsten zur Aufwertun...

    Einwohnerentwicklung

    Die Einwohnerzahl der Stadt Dessau überschritt bereits am 1. April 1935 mit der Eingemeindung von Roßlau die Grenze von 100.000, wodurch sie zur Großstadt wurde. 1940 erreichte die Bevölkerungszahl mit 131.400 ihren historischen Höchststand. Auf Grund der schweren Zerstörungen im Zweiten Weltkriegund der Ausgliederung von Roßlau am 1. April 1946 sank die Einwohnerzahl wieder unter die Grenze von 100.000 und lag im Dezember 1945 bei 85.663. Das ist ein Rückgang gegenüber 1940 um 35 Prozent. Im...

    Sprachentwicklung

    In Dessau wird heutzutage ein regional eingefärbtes Hochdeutsch gesprochen. Die Dialekte in Sachsen-Anhalt weisen jedoch in der Region um die ehemaligen Residenzstädte Dessau, Köthen (Anhalt) und Bernburg (Saale) sowie teilweise auch Zerbst eine charakteristische Mundart auf. Ein typischer Regiolekt ist die Anhaltische Mundart ("Das Anhaltische"), die hier bis in die Gegenwart in der Buchliteratur als Prosa und auch als Lyrik gepflegt wird. Diese Mundart umfasst ein Siedlungsgebiet der ehemal...

    Die Stadt Dessau gehörte von Anfang an zum Erzbistum Magdeburg. Aus diesem Grunde erreichte die Reformation Dessau später als Cöthen (1525) und Bernburg (Saale) (1526). Erst 1534 hat Georg III. die Reformation offiziell in Dessau eingeführt. Danach gab es sowohl Anhänger des lutherischen als auch des reformierten Bekenntnisses. Die Vorherrschaft be...

    Die Selbstverwaltung der Bürgerschaft in Dessau ist erstmals 1372 erwähnt. An der Spitze der Stadt stand zunächst der vom jeweiligen Fürst eingesetzte Schultheiß, der zusammen mit den Schöffen den Rat bildete. Der Rat wurde ab 1372 in zwei „Mittel“, ab 1600 in drei und ab 1785 wieder in zwei Mittel geteilt. 1832 wurde die Ratsverfassung aufgehoben....

    Mit Dessau verbunden

    1. Georg Helt(1485–1545), Humanist, Altphilologe und Universalgelehrter 2. Georg Raumer(1610–1691), Hofprediger, Superintendent und Konsistorialrat in Dessau 3. Benjamin Friedrich Köhler(1730–1796), Kirchenlieddichter, Hofrat und Archivar in Dessau 4. Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff(1736–1800), Architekt und Architekturtheoretiker 5. Gerhard Vieth(1763–1836), Turnpädagoge 6. Friedrich Schneider(1786–1853) Herzoglich-Anhalt-Dessauischer Hofkapellmeister und Komponist. 7. Carl Wilhelm Kolbe...

    Ein Marskrater mit einem Durchmesser von 10,2 km wurde nach Dessau benannt.
    Mit dem Erstausgabetag 1. Juli 2013 gab die Deutsche Post AG zum 800-jährigen Stadtjubiläum ein Sonderpostwertzeichen im Wert von 45 Eurocentheraus. Der Entwurf stammt vom Berliner Grafiker Matthia...
    Die Stadt kommt außerdem im Film Wie der Wind sich hebt vor, in dem der Flugzeugkonstrukteur Jirō Horikoshi1929 die Junkerswerke besucht und in Dessau studiert.
    Manfred Sundermann (Hrsg.): Junkers. Dessau – Mechanische Stadt? Anhalt Edition Dessau 2002, ISBN 3-936383-06-5.
    Bernd G. Ulbrich: Dessau im 20. Jahrhundert. 800 Jahre Dessau-Roßlau. Eine Stadtgeschichte, Band 2. Mitteldeutscher Verlag, Halle (Saale) 2014, ISBN 978-3-95462-121-7.
    Erich Keyser (Hrsg.): Deutsches Städtebuch. Handbuch städtischer Geschichte. Band II: Mitteldeutschland.Im Auftrag der Konferenz der landesgeschichtlichen Kommissionen Deutschlands mit der Unterstü...
    Thomas Brockmeier, Dirk Hackenholz (Hrsg.): Aufstieg, Fall & Neubeginn. Zur wirtschaftlichen Entwicklung der Junkers- und Bauhausstadt Dessau (Anhalt) im 19. und 20. Jahrhundert. Mitteldeutscher Ve...
    Linkkatalog zum Thema Dessau bei curlie.org (ehemals DMOZ)
    • 1. Juli 2007
    • 0340
    • 06842, 06844, 06846, 06847, 06849
    • 64 (59–66) m ü. NHN
  4. Dessau-Roßlau Dessau-Roßlau (pronunciación: [ˈdɛsaʊ̯ ˈʁɔslaʊ̯]) es una ciudad del estado alemán de Sajonia-Anhalt. Se ubica en el este del estado y es una de las tres ciudades del estado que no pertenece a ningún distrito ( Kreisfreie Stadt ), hallándose enclavada entre los distritos de Anhalt-Bitterfeld al oeste y Wittenberg al este.

  5. hermann dessau ( fráncfort del meno, alemania, 6 de abril de 1856 - berlín, alemania, 12 de abril de 1931) fue un historiador y epigrafista alemán, destacado por una obra clave de crítica textual de la historia augusta, publicada en 1889, que descubrió razones para creer que este texto sobreviviente de la antigua historia imperial romana había …

  6. Dessau-Roßlau ( German pronunciation: [ˈdɛsaʊ̯ ˈʁɔslaʊ̯] ( listen)) is a kreisfreie Stadt (urban district) in the German state of Saxony-Anhalt. It is situated at the confluence of the rivers Elbe and Mulde.