Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 1.380.000 resultados de búsqueda

  1. Ilmenau es una ciudad de Alemania central en el distrito de Ilm-Kreis, en el Land de Turingia. Tiene 62,64 km² y tuvo una población de 26 153 habitantes en 2015. Es la ciudad más grande del distrito de Ilm-Kreis, pero no es su capital, con 26 713 habitantes. Se encuentra aproximadamente a 33 km al sur de Erfurt y a 135 km al norte de Núremberg, dentro del valle de Ilm en el borde norte del Bosque de Turingia a una altura de 500 msnm. La institución más importantes en Ilmenau ...

  2. en.wikipedia.org › wiki › IlmenauIlmenau - Wikipedia

    Ilmenau ( German pronunciation: [ˈɪlmənaʊ̯] ( listen)) is a town in Thuringia, central Germany. It is the largest town within the Ilm district with a population of 38,600, while the district capital is Arnstadt. Ilmenau is located approximately 33 km (21 miles) south of Erfurt and 135 km (84 miles) north of Nuremberg within the Ilm valley at the ...

    • 500 m (1,600 ft)
    • Ilm-Kreis
  3. de.wikipedia.org › wiki › IlmenauIlmenau – Wikipedia

    • Geographie
    • Geschichte
    • Politik
    • Kultur und Sehenswürdigkeiten
    • Wirtschaft und Infrastruktur
    • Persönlichkeiten
    • Sonstiges
    • Literatur
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    Ilmenau liegt auf einer Höhe von etwa 500 m ü. NN am nordöstlichen Rand des Thüringer Waldes. Die Landschaft Ilmenaus ist vom Tal der Ilm geprägt, welche die Stadt in West-Ost-Richtung durchfließt. Im Tal liegt die durchschnittliche Höhe bei etwa 490 m. Der breite Grund der Ilm steigt im Norden zur Pörlitzer Höhe bis auf 580 m, im Westen zur Sturmh...

    Ilmenau wurde 1273 erstmals urkundlich erwähnt und gehörte zur Grafschaft Kevernburg. Die Stadtrechte wurden Ilmenau 1341 verliehen, 1343 wurden die Grafen von Henneberg neue Herren über die Stadt und das Amt Ilmenau. Damals spielte der Silber- und Kupfer-Bergbau eine wichtige Rolle. Nach dem Aussterben der Henneberger 1583 kam Ilmenau an das Gesam...

    Stadtrat

    Bei der Stadtratswahl am 26. Mai 2019 wurde erstmals nach der deutlichen Vergrößerung von Ilmenau 2018 und 2019 ein neuer Stadtrat mit 40 Mitgliedern gewählt. Von den 10 zur Wahl stehenden Listen konnten bis auf die Antennengemeinschaft Langewiesen (atgl) alle anderen neun Wahlvorschläge in den Stadtrat einziehen. Der Wahlvorschlag Die PARTEIwar wegen nicht ausreichender Unterstützungsunterschriften nicht zur Wahl zugelassen worden. Seit September 2021 ist ein Stadtrat nach Austritt aus der A...

    Bürgermeister

    Zwischen 1800 und 1821 gab es jährliche Bürgermeisterwahlen, wobei sich von 1804 bis 1817 Johann August Rieth und Johann Carl Wilhelm Voigt im Amt abwechselten. 1817 wurde an Stelle von Johann August Rieth der großherzogliche Sächsische Rat Johann Georg Carl Christian Blumröder erstmals Stadtoberhaupt. Bis 1933 waren die Stadtoberhäupter parteilos. Seit dem 12. Oktober 1994 tragen die Ilmenauer Bürgermeister den Titel Oberbürgermeister, was mit der Verleihung des Titels „Große kreisangehörige...

    Weitere Wahlen

    Wahlergebnisse für Ilmenau: 1. Die CDU dominiert die Kommunal- und Landespolitik in Ilmenau bereits seit 1990 und stellte zudem bis 2018 auch den Oberbürgermeister. Sie ist die stärkste Partei, hat aber in den letzten Jahren Stimmverluste hinnehmen müssen. Spätestens mit dem erstmaligen Verzicht des Oberbürgermeisters auf eine Scheinkandidaturim Jahr 2014 und den damit einhergehenden Stimmverlusten sind selbst einfache Mehrheiten im Stadtrat ohne die Unterstützung anderer Fraktionen nicht meh...

    Die Kultur Ilmenaus ist stark durch das Wirken Goethes in der Stadt geprägt. So ist Ilmenau die einzige Stadt, der ein ganzes Werk Goethes gewidmet ist und der er damit ein poetisches Denkmal setzte. Mit dem Gedicht Ilmenau finden Goethes Zeiten, die von Spaß und Vergnügen mit dem jungen Herzog (ab 1815 Großherzog) Carl Augustgeprägt waren, einen A...

    Wirtschaft

    Bis ins 18. Jahrhundert war die Wirtschaft Ilmenaus stark vom Erzbergbaugeprägt. Abgebaut wurden z. B. Kupfer, Silber und Mangan. Im Jahre 1777 begann dann die Porzellanherstellung in der Stadt. Das größte Unternehmen war schließlich im vergangenen Jahrhundert das Porzellanwerk Henneberg AG mit 2.000 Mitarbeitern im Jahr 1930 und 3.000 Beschäftigten im Jahr 1980. Nach 1990 wurde die Produktion unrentabel und musste im Jahr 2002 geschlossen werden. Jedoch siedelten sich auf dem ehemaligen Werk...

    Medien

    In Ilmenau erscheinen zwei der drei großen Thüringer Zeitungen, das Freie Wort und die Thüringer Allgemeine, mit Regionalausgaben, während es in den meisten anderen Städten des Landes nur eine Regionalzeitung gibt. Dies ist darin begründet, dass die Stadt zwischen 1952 und 1990 zum Bezirk Suhl zählte, in dessen Gebiet das Freie Wort erscheint, und seit 1994 zum Ilm-Kreis gehört, der wiederum der Region Mittelthüringen zugeordnet und somit Verbreitungsgebiet der Thüringer Allgemeinen ist. Des...

    Öffentliche Einrichtungen

    In Ilmenau hat das Mess- und Eichwesen für Thüringen seinen Sitz. Es wurde am 17. Oktober 1889 gegründet, damit die zahlreichen in der Ilmenauer Region gefertigten Glasinstrumente zum Eichen nicht mehr nach Berlin transportiert werden mussten. 1898 bezog man das heutige Gebäude in der Unterpörlitzer Straße. Als 1920 das Land Thüringen gegründet wurde, wurde Ilmenau als Sitz des Obereichamtes ausgewählt, da die Herstellung der meisten zu eichenden Messgeräte in der Region erfolgte. 1947 unters...

    Zu den Persönlichkeiten, die mit Ilmenau in Verbindung gebracht werden, zählt Johann Wolfgang von Goethe, der die Stadt zwischen 1776 und 1831 28-mal besuchte. Auch ein Teil seines Bekanntenkreises ist mit Ilmenau verbunden. Beispielsweise lebte Corona Schröter lange Zeit in der Stadt; sie starb hier im Jahre 1802 und ist auf dem Stadtfriedhof begr...

    Namensherkunft

    Der Name Ilmenau leitet sich aus Ilmen (veraltete Bezeichnung Ulmen (Baumart)) und Aufür Flussaue ab. Ilmenau war also, bevor es besiedelt wurde, eine Flussaue, welche mit Ulmen bestanden war. Die Ulmenblätter finden sich auch im Stadtwappen (siehe oben) wieder.

    Mundart

    Ilmenau liegt im Verbreitungsbereich der zentralthüringischen Mundart, die zu den thüringisch-obersächsischen Mundarten zählt. Die Bezeichnung für die Stadt Ilmenau in dieser Mundart lautet „Ilmsch“. Jedoch ist die Mundart heute in der Bevölkerung der Stadt nicht mehr so oft zu hören wie in den Dörfern der Umgebung. In der Nähe Ilmenaus verlaufen zwei Sprachgrenzen, nämlich zwischen Langewiesen und Gehren die Grenze zum Ilmthüringischen und der Rennsteig, der die Grenze zum Fränkischenmarkiert.

    Beinamen und Titel

    Ilmenau trug im Laufe seiner Geschichte viele Beinamen. Der erste war Bergstadt zwischen ausgehendem Mittelalter und 1930er-Jahren. Als um 1830 die ersten Kuranlagen in Ilmenau eröffneten, kamen Beinamen wie Kurort, Kurstadt, Luftkurort bzw. Bad Ilmenau hinzu. Seit den 1920er-Jahren wurden diese nicht mehr verwendet, da der Kurbetrieb zurückging. Der Beiname Industriestadt kam seit Beginn des 20. Jahrhunderts immer mehr in Gebrauch, da Ilmenau damals viele Industrieanlagen besaß. Zu DDR-Zeite...

    Allgemein

    1. Ein Besuch in Ilmenau. In: Illustrirte Zeitung. Nr.14. J. J. Weber, Leipzig 30. September 1843, S.218–222 (Digitalisatin der Google-Buchsuche). 2. Paul Bleisch: Bilder aus Ilmenaus Vergangenheit. Ilmenau 1910. (Nachdruck: 1987, ISBN 3-7463-0053-3) 3. Claudia Fiala, Karl-Heinz Veit, Rainer Paschy: Ilmenau, Goethestadt und Universitätsstadt. Verlagshaus Thüringen, Erfurt 1998, ISBN 3-89683-123-2. 4. Silke Leisner u. a.: ILMENAU – Beiträge zur Geschichte einer Stadt. Frankenschwelle, Hildburg...

    Fachliteratur

    1. Gerhard Schlössinger: Zwischen Ilmenau und Schwarzburg. Greifenverlag, Rudolstadt 1967, OCLC 73843550. 2. Willi Ehrlich: Ilmenau – Gabelbach – Stützerbach. Die Goethe-Gedenkstätten und der Wanderweg „Auf Goethes Spuren“. Nationale Forschungs- und Gedenkstätten der Klassischen Deutschen Literatur in Weimar, Weimar 1989, ISBN 3-7443-0007-2. 3. Julius Voigt: Goethe und Ilmenau. Unter Benutzung zahlreichen unveröffentlichten Materials dargestellt. Xenien-Verlag, Leipzig 1912. (Nachdruck: 1990,...

    Ilmenau. In: Meyers Konversations-Lexikon.4. Auflage. Band 8, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig/Wien 1885–1892, S. 895.
    Linkkatalog zum Thema Ilmenau bei curlie.org (ehemals DMOZ)
    ↑ Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).
    ↑ a b c Endgültiges Endergebnis der Kommunalwahl in der Stadt Ilmenau am 21. Oktober 2018. Stadtverwaltung Ilmenau,abgerufen am 21. April 2022.
    ↑ a b Fakten und Zahlen. TU Ilmenau,abgerufen am 9. April 2022.
    ↑ a b Hauptsatzung der Stadt Ilmenau vom 7. Februar 2020.(PDF; 211 KB) Stadt Ilmenau, abgerufen am 9. April 2022.
    • 198,69 km²
    • 500 m ü. NHN
    • Introducción
    • Departamentos
    • Investigación
    • Redes Internacionales
    • Technische Universität Ilmenau en Turingia Cultura Científica Y Tecnológica
    • Egresados de La Tu Ilmenau
    • Enlaces Externos

    La educación y la investigación en la Technische Universität Ilmenau se centra en la ingeniería, con fuertes vínculos con la economía y las ciencias naturales. Es la única universidad en el estado federal de Turingiacon el título de "Technische Universität". La universidad comenzó su vida en 1894 como el "Thüringisches Technikum", un centro privado...

    Departamento de Ingeniería Eléctrica y Tecnología de la Información
    Departamento de Ciencias de la computación y Automatización
    Departamento de Ingeniería Mecánica
    Departamento de Matemáticas y Ciencias Naturales
    Nanoingeniería
    Técnicas biomédicas y sistemas protésicos
    Unidad de tecnología, energía y medio ambiente

    La Technische Universität Ilmenau es un socio activo en el ámbito científico-tecnológico, así como la promoción económica de la Ilmenau Desarrollo Tecnológico de la Zona. Además de esto, busca ganar gran reputación, tanto a escala nacional e internacional. Considerando exportación de formación como uno de sus principales tareas, la universidad apoy...

    La Universidad es el más importante empleador en Ilmenau. Es una de las 4 universidades en Turingia, siendo los otros el de la Universidad de Erfurt, la Universidad Bauhaus de Weimar, y de la Universidad Friedrich Schiller de Jena. Ahora es el centro más importante de la ciencia en Turingia, intensivo y de cooperación con la universidad técnica de ...

    Michael Roth (1936 – 2019) – Ingeniero
    Horst Sachs (1927 – 2016) – Matemático
    Wikimedia Commons alberga una categoría multimedia sobre Universidad Técnica de Ilmenau.
  4. Ilmenau est la plus grande ville du Ilm-Kreis de Thuringe ( Allemagne ). Elle possède une Université: la Technische Universität Ilmenau comptant plus de 7 000 étudiants. La région est marquée par la forêt de Thuringe et ses montagnes. La montagne Kickelhahn se trouve cinq kilomètres en sud-ouest d'Ilmenau à une altitude de 861 mètres.

    • 6
    • Thuringe