Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 8 resultados de búsqueda
  1. Hace 1 día · Édouard Marie Herriot ( French: [edwaʁ ɛʁjo]; 5 July 1872 – 26 March 1957) was a French Radical politician of the Third Republic who served three times as Prime Minister and for many years as President of the Chamber of Deputies. [1] He was leader of the first Cartel des Gauches . Contents 1 Life

  2. Gouvernement Gaston Doumergue (2) du 9 février 1934 au 8 novembre 1934: Gaston Doumergue: Gouvernement d'union nationale Gouvernement Pierre-Étienne Flandin (1) du 8 novembre 1934 au 31 mai 1935: Pierre-Étienne Flandin: Alliance démocratique: pas de coalition: Gouvernement Fernand Bouisson: du 1 er juin 1935 au 4 juin 1935: Fernand Bouisson

  3. en.wikipedia.org › wiki › Félix_FaureFélix Faure - Wikipedia

    18/06/2022 · Félix François Faure ( French pronunciation: [feliks fʁɑ̃swa fɔʁ]; 30 January 1841 – 16 February 1899) was a French politician who served as President of France from 1895 until his death in 1899. A native of Paris, he worked as a tanner in his younger years. Faure became a member of the Chamber of Deputies for Seine-Inférieure in 1881.

  4. Hace 1 día · Candidat à l'élection présidentielle du 11 juin 1924 face à Gaston Doumergue, il est battu par celui-ci. Nommé le 17 avril 1925 à la présidence du Conseil, il délaisse alors la présidence de la Chambre des députés. 23: Édouard Herriot : 22 avril 1925: 20 juillet 1926: Parti radical

    • Geschichte
    • Bahnanlagen
    • Erhaltungszustand Bis 2018
    • Städtebauliche Umgestaltung Unter Berücksichtigung Des Denkmalschutzes
    • Trivia
    • Literatur
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    Der auf einer Höhe von 1195 m liegende Bahnhof wurde als Inselbahnhof konzipiert und stellte zur Zeit der Inbetriebnahme den Knotenpunkt der hier endenden Bahnstrecken von Pau (in europäischer Normalspur) und Saragossa (in iberischer Breitspur) dar. Die Bahnstrecken zwischen Pau und Saragossa wurden zwischen 1902 und 1927 gebaut. Die französische S...

    Technische Einrichtungen

    In den Bahnhof wurden sowohl die normalspurigen Gleise aus Frankreich als auch die Breitspur aus Spanien eingeführt. Fahrgäste mussten hier wegen der wechselnden Spurweite in einen anderen Zug umsteigen, zudem fanden die Zoll- und Grenzkontrollen statt. Güter mussten umgeladen werden. Für all das gab es Abfertigungsanlagen: Lange überdachte Bahnsteige von insgesamt 1,2 km Länge (Bahnsteigüberdachungen im Umfang von 20.000 m²) und Bahnsteigunterführungen. Für den Güterverkehr gab es Lagerhalle...

    Empfangsgebäude

    Das Empfangsgebäude wurde 1921 bis 1925 von dem spanischen Architekten Fernando Ramírez de Dampierre in Stahlbeton errichtet, der es für den Verkehr an einer international bedeutenden Hauptstrecke dimensioniert hatte. Es ist nahezu 250 Meter lang, weist auf jeder Seite 75 Türen auf und ist einem späten eklektizistischen Historismus verpflichtet. Die Gebäudemitte und die seitlich abschließenden Pavillons werden durch Kuppelnbetont. Das Empfangsgebäude lag parallel zu den Gleisen, zwischen der...

    Nach Aufgabe des grenzüberschreitenden Verkehrs verfielen Bahnhof und Bahnanlagen zusehends, Ausstattungsgegenstände wurden geplündert. Im Gleisfeld standen einige alte Waggons, die zwar für Museumszwecke hier zusammengezogen wurden, aber größtenteils verrotteten. Auch andere Eisenbahnanlagen haben sich erhalten, ein Kran zum Umladen von Gütern, di...

    Anfang 2013 hat die Region Aragóndas Hauptgebäude gekauft, eingezäunt und zunächst das Dach neu eindecken lassen, danach erfolgte die Renovierung der Bahnhofshalle unter der Kuppel in der Mitte, die seitdem als Dokumentationszentrum und Veranstaltungsort diente. Mitte 2018 wurde der Grundstein für die Neugestaltung des Geländes gelegt, bei der alle...

    Im Internet hält sich das Gerücht, der Bahnhof Canfranc habe als Kulisse für den Spielfilm Doktor Schiwagofungiert. Die Dreharbeiten fanden zwar zum Teil in Spanien statt, doch es gibt keine Belege für den Bahnhof Canfranc als Drehort. Auch die Annahme, im Bahnhof Canfranc habe eine Begegnung Adolf Hitlers mit Francisco Franco stattgefunden, ist ni...

    Dieter Hamblock: Tristesse in den Pyrenäen. In: Eisenbahngeschichte 40 (2010), S. 60–67.
    Alexander Kierdorf: „Es gibt keine Pyrenäen mehr“ – Der Palastbahnhof im spanischen Canfranc.In: industrie-kultur 50 (Heft 1/2010), S. 14f.
    Matthias Maas: Das Canfranc-Projekt: Eine fotografische Arbeit.Abgerufen am 25. August 2019(deutsch, englisch, französisch, spanisch).
    Martin Kohler-Iwashima: Südeuropa 2009: Canfranc. In: Martin’s Railfun Seite. 11. Dezember 2014;abgerufen am 25. August 2019(Bildersammlung).
    El Canfranc, 1a parte.Abgerufen am 24. April 2021 (spanisch, Umfangreiche Fotodokumentation von 2013, Teil 1). und 2a parte.Abgerufen am 24. April 2021(spanisch, Teil 2).
    ↑ Die Eisenbahnersiedlung Canfranc Estación war bald nach Eröffnung des Bahnhofs größer als das Dorf Canfranc, das zudem 1944 durch ein Großfeuer zerstört wurde. Canfranc-Estación entwickelte sich...
    ↑ 50 años del último viaje del Canfranero por Francia.Abgerufen am 14. Februar 2021(spanisch).
    ↑ Gudrun Eussner: El Oro de Canfranc – Portugal, Spanien und die Schweiz im Schein des Nazigoldes. In: Eussner.net. 21. März 2011, archiviert vom Original am 22. März 2011;abgerufen am 25. August 2...
  5. Hace 1 día · Republik) – Wikipedia. Liste der französischen Präsidentschaftswahlen (3. Republik) In der französischen 3. Republik wurden 15 Wahlen zum Präsidenten der Republik durchgeführt. Alle Wahlen fanden in der Assemblée nationale statt. Die Assemblé nationale wurde aus den Mitgliedern der Chambre des députés und des Sénat gebildet.