Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 2.250.000 resultados de búsqueda
  1. Anuncios
    relacionados con: George I of Great Britain wikipedia
  1. George I was King of Great Britain and Ireland from 1 August 1714 and ruler of the Duchy and Electorate of Brunswick-Lüneburg within the Holy Roman Empire from 23 January 1698 until his death in 1727. He was the first British monarch of the House of Hanover. Born in Hanover to Ernest Augustus and Sophia of Hanover, George inherited the titles and lands of the Duchy of Brunswick-Lüneburg from his father and uncles. A succession of European wars expanded his German domains during ...

  2. George was born in Osnabrück, Germany, on 28 May 1660. He lived most of his life in the Electorate of Hanover, one of the many German countries that was part of the Holy Roman Empire. This area is today part of Germany. He married his cousin Sophia Dorothea (the daughter of his father's brother George William) in 1682.

    • May 28, 1660
    • June 11, 1727 (aged 67)
    • 4 August 1727
  3. George I (George Louis; German: Georg Ludwig; 28 Mey 1660 – 11 Juin 1727) wis King o Great Breetain an Ireland frae 1 August 1714 till his daith, an ruler o the Duchy an Electorate o Brunswick-Lüneburg (Hanover) in the Holy Roman Empire frae 1698. George wis born in Hanover an inheritit the teetles an launds o the Duchy o Brunswick-Lüneburg frae ...

    • 20 October 1714
    • Anne
    • 1 August 1714 – 11 Juin 1727
    • George II
    • Frühe Jahre
    • Ehe und Nachkommen
    • Kurfürst in Hannover
    • König in Großbritannien
    • Titel
    • Literatur
    • Weblinks
    • Anmerkungen

    Georg Ludwig von Braunschweig-Lüneburg wurde am 28. Mai 1660 im Leineschloss zu Hannover geboren und war der älteste Sohn aus der Ehe des Welfenprinzen Ernst August von Braunschweig-Calenberg mit Sophie von der Pfalz. Sein Vater war der jüngste von vier Brüdern und zunächst ohne Aussicht auf Herrscherwürde und Herzogstitel, die Mutter, Tochter von ...

    Auf Betreiben seiner Mutter weilte Georg Ludwig 1680/81 einige Monate zu einem Verwandtschaftsbesuch am englischen Königshof. Sophie von der Pfalz wollte eine Heirat ihres Sohnes mit Prinzessin Anne Stuart, Tochter Jakobs II. und der Anne Hyde, arrangieren (vgl. Hauptartikel Heiratspolitik), doch die beiden Heiratskandidaten konnten sich nicht für ...

    Durch das Primogeniturgesetz von 1683 war Georg Ludwig, gegen den Widerstand seiner jüngeren Brüder, vom Vater zum alleinigen Nachfolger bestimmt worden. Mit dessen Tod am 23. Januar 1698 erbte er somit die Kurwürde der Herzogtums Braunschweig-Lüneburg (auch „Kurfürstentum Hannover“ oder „Kurhannover“ bezeichnet), mit Ausnahme des Hochstifts Osnabr...

    Act of Settlement

    Mit dem Act of Settlement verabschiedete das englische Parlament am 22. Juni 1701 die Grundlage der protestantischen Thronfolge im Königreich England. Unter Umgehung der bis dahin gültigen Erbfolgelinie schloss das Gesetz insgesamt 56 Katholiken von der Thronfolge aus und erkannte den Erbanspruch Sophies von der Pfalz und ihrer Nachkommen auf die englische Krone an. Sophie war eine Tochter der Elisabeth Stuart und die nächste lebende protestantische Verwandte des englischen Königshauses. Am 1...

    Thronbesteigung

    Mit dem Ableben seiner 83-jährigen Mutter am 8. Juni 1714 und dem Tod der britischen Königin Anne ohne lebende Nachkommen am 1. August 1714 fiel die Königswürde gemäß den Bestimmungen des Act of Settlement an Georg Ludwig, den nächsten protestantischen Verwandten der verstorbenen Monarchin. Damit endete die Herrschaft des Hauses Stuart und ging auf das neu begründete Haus Hannover (House of Hanover oder The Hanoverians)über. Entgegen den Bitten der Regierung und des Parlaments reiste der neue...

    Krieg und Aufstand

    Nach der Thronbesteigung verschlechterte sich das Verhältnis des Königs zu seinem Sohn Georg August zusehends. Der Prince of Wales war stets darauf bedacht, die Opposition zu seinem Vater zu unterstützen. Leicester House, die Residenz des Prinzen in London, wurde zu einem Treffpunkt der politischen Gegner des Königs, darunter Robert Walpole und Viscount Townshend. Nachdem Schwiegertochter Caroline von Ansbach im Jahr 1717 Enkel Georg Wilhelm zur Welt gebracht hatte, brach bei der Taufe ein Fa...

    28. Mai 1660 – 18. Dezember 1679: Seine Hoheit Herzog Georg Ludwig von Braunschweig-Lüneburg
    18. Dezember 1679 – Oktober 1692: Seine Hoheit Erbprinz Georg Ludwig von Braunschweig-Lüneburg
    Oktober 1692 – 23. Januar 1698: Seine Durchlaucht Kurprinz Georg Ludwig von Hannover
    23. Januar 1698 – 1. August 1714: Seine Durchlaucht Georg Ludwig, Erzbannerträger des Heiligen Römischen Reiches und Kurfürst, Herzog von Braunschweig-Lüneburg
    Ronald G. Asch (Hrsg.): Hannover, Großbritannien und Europa. Erfahrungsraum Personalunion 1714–1837 (= Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen. 277). Wallstein,...
    John M. Beattie: The English Court in the Reign of George I.Cambridge University Press, Cambridge 1967.
    Jeremy Black: The Hanoverians. The History of a Dynasty. Hambledon and London, London u. a. 2004, ISBN 1-85285-446-4.
    Tim Blanning: George I. The Lucky King. Allen Lane, London 2017, ISBN 978-0-14-197683-9.
    Literatur über Georg I. im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
    Werke von und über Georg I. in der Deutschen Digitalen Bibliothek
    Eintrag in der Classic Encyclopedia (Memento vom 23. Oktober 2012 im Internet Archive) auf 1911encyclopedia.org (englisch)
    Claus Hesseling: 20.10.1714 - Die Krönung von König Georg I. WDR ZeitZeichenvom 20. Oktober 2014 (Podcast)
  4. George I (George Louis; German: Georg Ludwig; 28 May 1660 – 11 June 1727) [lower-alpha 1] was King of Great Britain and Ireland from 1 August 1714 and ruler of the Duchy and Electorate of Brunswick-Lüneburg (Hanover) within the Holy Roman Empire from 23 January 1698 until his death in 1727.

  5. en.wikipedia.org › wiki › George_IGeorge I - Wikipedia

    George I Rákóczi (1593–1648), prince of Transylvania; George I of Great Britain (1660–1727), also Elector of Hanover; George I, Duke of Saxe-Meiningen (1761–1803) George I (Miskito) (d. 1777) George, King of Saxony (1832–1904) George I of Greece (1845–1913) Other uses. GEORGE 1, version of GEORGE operating system; See also

  1. Anuncios
    relacionados con: George I of Great Britain wikipedia