Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 38 resultados de búsqueda

  1. Die Sprachen und Dialekte in Schleswig-Holstein sind gemessen an der territorialen Größe des Landes vergleichsweise weit aufgefächert. Mit Hochdeutsch, Niederdeutsch, Nordfriesisch, Dänisch (Reichsdänisch, meist als Sydslesvigdansk), Südjütisch (Plattdänisch, Sønderjysk) und dem Romanes (Romani) der in Schleswig-Holstein lebenden Sinti und Roma finden sich je nach Klassifizierung ...

  2. Ein Arzneibuch (frühmittelhochdeutsch arzenîbuoch, mittelhochdeutsch arzetbuoch; Lehnübersetzung von mittellateinisch liber medicinalis [„Medizinbuch“]: Bezeichnet wurden damit „heilkundliche Kompendien umfassender Indikation, zusammengesetzt aus Rezepten bzw.

  3. Rechtschreibreform für die deutsche Sprache Vorgehensweise und Verbindlichkeit. Die deutschsprachigen Staaten (Bund und Länder) können und dürfen zwar Regeln für Sprache und Rechtschreibung erlassen, Gesetzeskraft haben diese Regeln aber nicht.

  4. de.wikipedia.org › wiki › ŒŒ – Wikipedia

    Niederdeutsche Sprache. Vor allem im Ostniederdeutschen wird es häufig verwendet, um das offene ö /œ/ (Mœl ‚Mühle‘; œwer ‚über‘) vom geschlossenen ö /ø/ (Möl ‚Unordnung‘; Öwer ‚Ufer‘) zu unterscheiden. Kamerunische Sprachen

  5. Das Ohnsorg-Theater in Hamburg, zunächst in der Straße Große Bleichen, seit 2011 am Heidi-Kabel-Platz nördlich des Hauptbahnhofs, ist ein Volkstheater, das die Anerkennung und das Wissen über die niederdeutsche Sprache („Plattdeutsch“) durch Aufführungen von Theaterstücken auf Niederdeutsch fördert, aber auch Aufführungen in norddeutsch geprägtem Hochdeutsch produziert.

  6. German (Deutsch) is a West Germanic language of the Indo-European language family, mainly spoken in Central Europe.It is the most widely spoken and official or co-official language in Germany, Austria, Switzerland, Liechtenstein, and the Italian province of South Tyrol.

  7. Als dialektübergreifende nordfriesische Bezeichnung der Sprache hat sich Friisk eingebürgert. Ostfriesisch. Im ehemaligen ostfriesischen Sprachgebiet zwischen der Lauwers und der Weser (vor allem Ostfriesland, die Provinz Groningen und das nördliche Oldenburg) ist die friesische Sprache fast gänzlich ausgestorben.