Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 45.100.000 resultados de búsqueda

  1. Methoden der Hexenverfolgung; Caspar David Friedrich; Stuart, Maria: Die Religion; Die Hexenverfolgung im Mittelalter; Schiller, Friedrich - Die Räuber (Inhaltsangabe 4. Akt, 1. Szene) Wilhelm III., Friedrich - An mein Volk, 17. März 1813 (Quellenanalyse) Droste-Hülshoff, Annette von - Die Judenbuche (Analyse Verhältnis Friedrich und Onkel ...

  2. 31/05/2021 · Der deutsche Jesuit Friedrich Spee verfasste 1631 die erste katholische Schrift, die Einwände gegen Hexenverfolgung und Folter erhob. Zugleich war er Lyriker und ist bis heute mit Liedern im „Gotteslob“ vertreten. Der Kirchenhistoriker Frank Sobiech beschäftigte sich mit der Figur des herausragenden Ordensmannes.

  3. www.schreiben10.com › 9 › Hexenverfolgung-reonHexenverfolgung referat

    Die Hexenverfolgung wurde von Graf Johannes vom 26. Dezember 1675 bis zu seinem Tode betrieben ( 23. Mai 1677). Der Graf suchte seine Opfer erst in Idstein, dann in Heftrich und später in Wiesbaden. Die Hexenverfolgung forderte in einem Zeitraum von einem Jahr und drei Monaten 39 Opfer.

  4. Friedrich Spee von Langenfeld fue un jesuita y poeta alemán, reconocido por haberse opuesto a los juicios por brujería. Spee fue la primera persona de su tiempo que habló fuertemente y con argumentos contra la tortura en general. Puede ser considerado como la primera persona que proporcionó buenos argumentos para demostrar por qué la tortura no es el método correcto para obtener la verdad de alguien que se encuentra en un cuestionamiento doloroso. Según Michel Porret, de la ...

  5. Zu letzteren zählte auch der Jesuitenpater Friedrich von Spee : Er begleitete während den Prozessen die „Hexen“ seelsorglich und wurde so zu einem überzeugten Gegner der Verfolgung. Seine Erkenntnisse fasste er in einem Buch zusammen („Cautio Criminalis“) welches er 1631 veröffentlichte, allerdings aus Sicherheitsgründen unter falschem Namen.

  6. Das zentrale Element für die Hexenverfolgung war die christliche Kirchenlehre, die ihnen das Bündnis mit dem Teufel unterstellte. Anders als die vorchristlichen Zauberer wurde die christliche Hexe als ketzerisch und unlöslich mit dem Teufel verbunden eingestuft. Anfang und Ende der Hexenverfolgung