Yahoo Search Búsqueda en la Web

  1. Cerca de 81.400 resultados de búsqueda
  1. Anuncios
    relacionados con: marc chagall wikipedia
  2. 100,000+ usuarios visitaron zapmeta.com el mes pasado

    Search Chagall Marc Paintings. Get The Best of the Web with ZapMeta. Info on Chagall Marc Paintings. Results From Trusted Resources

  3. 100,000+ usuarios visitaron walmart.com.mx el mes pasado

    ¡Compra en Walmart en Línea y Aprovecha Precios Bajos, Meses Sin Intereses y Promociones! Conoce Nuestras Ofertas en Celulares, Línea Blanca, Pantallas, Laptops y Videojuegos.

  1. Marc Chagall se inspiró en las costumbres de la vida en Bielorrusia e interpretó muchos temas bíblicos, reflejando así su herencia judía. En los años 1960 y 1970 se involucró en grandes proyectos destinados en espacios públicos o en importantes edificios civiles y religiosos.

  2. en.wikipedia.org › wiki › Marc_ChagallMarc Chagall - Wikipedia

    Marc Chagall (born Moishe Shagal; 6 July [O.S. 24 June] 1887 – 28 March 1985) was a Russian-French artist. An early modernist, he was associated with several major artistic styles and created works in a wide range of artistic formats, including painting, drawings, book illustrations, stained glass, stage sets, ceramics, tapestries and fine art prints.

  3. ast.wikipedia.org › wiki › Marc_ChagallMarc Chagall - Wikipedia

    • Biografía
    • Arte de Chagall
    • Museos Dedicaos A La So Obra
    • Enllaces Esternos

    Nació en Vítebsk (Bielorrusia) y yera el mayor de nueve hermanos provenientes d'una familia de xudíos. El so nome natal foi Moishe Segal (Мойше Сегал) o Movsha Jatskélevich Shagálov (Мовшa Хацкелевич Шагалов). El nome de la so madre yera Felga-Ita. Foi unu de los más importantes artistes del vanguardismuy n'el so trabayu atopen resonancies de fantasíes y suaños. En 1907, Marc Chagall camudar a San Petersburgu, onde se venceyó a la escuela de la Sociedá de Patrocinadores del Arte y llugar nel qu'estudió so la tutoría de Nikolái Roerich. Ente 1909 y 1911 estudió na escuela de Elizaveta Zvántseva so la tutoría de Léon Bakst. Tres de faese conocíu como artista dexó San Petersburgu, Rusia, pa xunise a un grupu d'artistes que s'atopaben nel Barriu de Montparnasse, en París, Francia. En 1914 tornó a Vítebsk pa casase cola so prometida, Bella Rosenfeld a quien conociera en 1909. Al empezar la Primer Guerra Mundial, Chagall permaneció nel so pueblu natal. En 1915 casóse con Bella y el siguie...

    Marc Chagall inspirar nes costumes de la vida en Bielorrusia ya interpretó munchos temes bíbliques, reflexando asina'l so heriedu xudíu. Nos años 1960 y 1970 arreyar en grandes proyeutos destinaos n'espacios públicos o n'importantes edificios civiles y relixosos. La obra de Chagall ta coneutada con distintes corrientes del arte moderno. Formó parte de les vanguardies parisines que precedieron la Primer Guerra Mundial. Sicasí, la so obra quédase siempres nes llendes d'estos movimientos y enclinos emerxentes, incluyendo'l cubismu y el fovismo. Tuvo bien conectáu cola Escuela de París y los sos esponentes, como Amedeo Modigliani. Nes sos obres abonden les referencies a la so niñez, entá al preciu d'evitar les problemátiques esperiencies que dempués vivió. Les sos obres comuniquen la felicidá y l'optimismu a aquellos que les reparen por aciu intensos y vívidos colores. Chagall gustaba d'asitiase a sigo mesmu, dacuando xuntu cola so muyer, como observador del mundu, un mundu de colores v...

    Museo Marc-Chagall (Niza), fundáu en 1973 en Niza, esencialmente con obres d'inspiración relixosa.
    Wikimedia Commons acueye conteníu multimedia sobre Marc Chagall .
    Wikiquote tien frases célebres suyes o que faen referencia a Marc Chagall.
  4. Anexo:Obras de Marc Chagall. El presente artículo referencia pinturas de Marc Chagall (7 de julio de 1887 - 28 de marzo de 1985), pintor francés judío de origen bielorruso . La obra de Chagall está conectada con diferentes corrientes del arte moderno. Formó parte de las vanguardias parisinas que precedieron la Primera Guerra Mundial.

    • Leben
    • Bildzeichen in Den Werken
    • Werke
    • Rezeption
    • Auszeichnungen
    • Literatur
    • Filmdokumentation
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    Anfänge – Witebsk und Sankt Petersburg

    Chagall wurde am 24. Junijul. / 6. Juli 1887greg. als ältestes von neun Kindern einer armen orthodoxen jüdischen Arbeiterfamilie im Vorort Peskowatik, heute ein Stadtteil nördlich des Zentrums von Witebsk geboren. Witebsk hatte damals rund 50.000 Einwohner, von denen die Hälfte Juden waren. Sein Vater Sachar war Arbeiter in einem Heringsdepot, seine Mutter Feiga-Ita führte ein kleines Lebensmittelgeschäft. Nach dem Cheder in Witebsk besuchte Chagall, nachdem seine Mutter den Lehrer bestochen...

    Aufenthalt in Paris

    Mit dem Erlös aus dem Verkauf zweier Bilder und mit einem kleinen Stipendium seines Gönners Maxim Winawer reiste Chagall im September 1910 nach Paris, wo er sich neue Anregungen für seine Kunst versprach, und bezog sein erstes eigenes Atelier in der Impasse du Maine (heute Rue Antoine Bourdelle), in der Nähe der Gare Montparnasse. Er hoffte auf Unterstützung durch die dort lebenden russischen Künstler. Die russische Kunstszene hatte in Paris – mehr als im eigenen Land – zu dieser Zeit eine gr...

    Russland – Erster Weltkrieg und russische Revolution

    Schon auf dem Weg zur Vernissage nach Berlin hatte Chagall die Absicht, seiner Familie, seiner Schwester, die bald ihren Geburtstag feiern sollte, und seiner Verlobten Bella Rosenfeld in Witebsk einen Besuch abzustatten. Chagall reiste deshalb nach Beendigung der Ausstellung am 13. Juni 1914 nach Russland. Während seines Aufenthaltes in Witebsk, der eigentlich nur für wenige Wochen geplant war, brach Ende Juli der Erste Weltkrieg aus, wodurch die Grenze geschlossen und eine baldige Rückkehr n...

    Die Bildzeichen in Chagalls Werken werden nach Christoph Goldmann folgendermaßen gedeutet: 1. Die Zirkusszenenstellen die Harmonie von Mensch und Tier dar und entfalten die Kreativität des Menschen. 2. Mit dem schwebenden Paar bzw. der schwebenden Frausymbolisiert Chagall sich und seine Frau Bella bzw. seine Sehnsucht nach ihr. 3. Die nackten Brüstesymbolisieren für den ausgesprochenen Verehrer von Frauen sowohl Erotik als auch Fruchtbarkeit und Leben. 4. Der Hahnbedeutet Fruchtbarkeit. Chagall malte ihn meistens im Zusammenhang mit Liebespaaren. 5. Die Kuh – Milch, Fleisch, Leder, Horn, Kraft – steht bei Chagall für das Leben schlechthin. Ein weiteres Lebenssymbol ist der Baum. 6. Das Pferd(oft auch als fliegendes Pferd bzw. fliegende Pferde dargestellt) symbolisiert die Freiheit. 7. Der Eiffelturmsymbolisiert den Himmel und die Freiheit. 8. Fensterbetonen die Freiheitsliebe Chagalls, blaue Farbtöne stehen dabei für Transzendenz. 9. Der Geigermusizierte in Chagalls Heimatstadt Wite...

    Farbtafeln, Bilder

    1. Junges Mädchen auf einem Sofa (Mariaska), 1907, 75 × 92,5 cm 2. Kirche in Marijampolė, 1907, 65 × 87,5 cm 3. Der Tote, 1908, 69 × 87 cm 4. Die Familie oder Mutterschaft, 1909, 74 × 67 cm 5. Russische Hochzeit, 1909, 68 × 97 cm (Sammlung E.G. Bührle, Zürich) 6. Stillleben mit Lampe, 1910, 81 × 45 cm (Galerie Rosengarten, Luzern) 7. Das Esszimmer, 1910, 17,3 × 10,5 cm 8. Der Sabbat, 1910, 90 × 90,5 cm (Museum Ludwig, Köln) 9. Die Geburt, 1910, 65 × 89,5 cm (Kunsthaus Zürich) 10. Die Ernte, 1...

    Kirchen- und Synagogenfenster

    1. 12 Söhne Jakobs, 1962, (12 Fenster in der Synagoge des Hadassah-Krankenhauses in Jerusalem) 2. Biblische Kirchenfenster, 1968 (Kathedrale von Metz) 3. Biblische Kirchenfenster, 1970 (im Chor des Fraumünsters, Zürich) 4. Biblische Kirchenfenster, 1974 (Kathedrale von Reims) 5. Biblische Kirchenfenster, darunter das monumentale, 12 m hohe und 7,5 m breite Hauptfenster „La Paix“ – „der Friede“, 1974–1976 (Franziskanerkapelle Chapelle des Cordeliers in Sarrebourg, Frankreich) 6. Darstellung de...

    Mosaiken

    1. Paar mit Vogel, 1952, 21 × 32 cm (Privatbesitz) 2. Die schwarze Vase, 1955, Höhe 38 cm (Privatbesitz) 3. Der Prophet Elias, 1970, 715 × 570 cm (Musée National Message Biblique Marc Chagall, Nizza) 4. Four Seasons, 1974, 21 × 4,3 × 3 m (Exelon Plaza, Chase Tower, Chicago)

    Anlässlich der Pressekonferenz zum Schwabinger Kunstfund im November 2013 wurde eine bisher unbekannte Gouache von Chagall, Allegorische Szene, die nicht im Werkverzeichnis des Malers aufgeführt ist, gezeigt. Sie war Bestandteil des von den Alliierten 1945 beschlagnahmten Konvoluts des Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt und ist dort unter der Inventarnummer 2004/4 gelistet. Gegenüber den amerikanischen Behörden gab Gurlitt im Juni 1945 an, das Bild stamme aus dem Besitz seiner Schwester, die eine Schülerin Chagalls gewesen sei. 1950 hingegen übergab er einen Brief des Malers Karl Ballmer, in dem dieser bestätigte, ihm sowohl dieses Bild wie auch Picassos Damenbildnis mit zwei Nasen im Jahr 1943 in der Schweiz geschenkt zu haben. Am 25. Januar 1951 wurden beide Bilder an Gurlitt zurückgegeben. Im Dezember 2013 gab es eine weitere Meldung, dass das Bild aus der Sammlung der deutsch-jüdischen Familie Blumstein aus dem lettischen Riga stamme und 1941 von der Gestapo beschlagnahmt worden s...

    1939: Carnegie Prize for artists (Carnegie-Preis für Malerei) des Carnegie Museum of Art in Pittsburgh, Pennsylvania, USA
    1959: Ehrenmitglied der American Academy of Arts and Letters
    1959: Ehrendoktor der University of Glasgow, Großbritannien
    1960: Erasmus-Award (Erasmus-Preis), Kopenhagen, Dänemark

    Autobiographisches

    1. Marc Chagall: Mein Leben, Übersetzung von Lothar Klünner, Vlg. Hatje Cantz, 1959, ISBN 3-7757-0054-4. Diese Aufzeichnungen brechen 1922 ab, als Chagall das 35. Lebensjahr erreicht hatte. Die deutsche Fassung wurde 1957 von Chagall und Klünner mit dem französischen Text verglichen und geringfügig korrigiert und ergänzt. Es handelt sich nicht um eine Autobiographieim klassischen Sinn, sondern um eine atmosphärische und poetische Verdichtung unterschiedlicher Eindrücke des Künstlers in den er...

    Familiäres und persönliches Umfeld

    1. Bella Chagall: Brennende Lichter Rowohlt, Reinbek 1966, o. ISBN, (mit 39 Zeichnungen von MC); als Taschenbuch 1969, ISBN 3-499-11223-X 2. Bella Chagall: Erste Begegnung Rowohlt, Reinbek 1971, ISBN 3-498-00833-1, (mit Zeichnungen von MC) 3. Virginia Haggard: Sieben Jahre der Fülle – Leben mit Chagall, Diana Verlag, Zürich 1987, ISBN 3-905414-51-1 4. David McNeil: Auf den Spuren eines Engels – Die Kindheit mit meinem Vater Marc Chagall, List Taschenbuch Verlag, Berlin 2005, ISBN 978-3-548-60...

    Einführungen und Gesamtdarstellungen

    1. Nikolaj Aaron: Marc Chagall Rowohlt, Reinbek 2003 ISBN 3-499-50656-4 Leseprobe(Reihe: rororo-Monografie; PDF; 227 kB) 2. F. Erpel: Marc Chagall.Berlin 1981. 3. Werner Haftmann: Marc Chagall DuMont, Köln 1977 ISBN 3-7701-0453-6 4. J. P. Hodin: Begegnung mit Marc Chagall In: Architektur und Kunst, Bd. 37, Heft 5, 1950, S. 157–160. 5. Franz Meyer: Marc Chagall. Leben und Werk, DuMont-Schauberg, Köln 1961 (spätere, z. T. aktualisierte Aufl. auch in Engl. und Frz.) 6. Pierre Schneider: Marc Cha...

    1963: Chagall (Dokumentar-Kurzfilm, 26 Minuten), ausgezeichnet mit einem Oscar.
    Die Chagall-Fenster in Mainz. TV-Dokumentation von Marcel Schilling aus der Reihe Schätze des Landes. Deutschland 2007, SWR Fernsehen, 30 Minuten
    Marc Chagall. Dokumentation von Kim Evans, 52 Minuten, Arthaus Musik GmbH 2007 (1985), ISBN 978-3-939873-10-5.
    Chagall - Ein Maler zwischen den Welten. Film über sein Werk zwischen 1910 und 1930, ausgestrahlt 2022, produziert von ARTE, 52 Minuten
    Literatur von und über Marc Chagall im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
    Werke von und über Marc Chagall in der Deutschen Digitalen Bibliothek
    Suche nach Marc Chagall im Online-Katalog der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz. Achtung: Die Datenbasis hat sich geändert; bitte Ergebnis überprüfen und SBB=1setzen
    ↑ Uladzimir Dzianisau, New documents on biography of family history of Marc Chagall, Marc-Chagall-Wohnmuseum, Witebsk (Memento vom 1. Mai 2011 im Internet Archive)
    ↑ a b c d Werner Haftmann, Marc Chagall, (DuMont) Köln 1977, ISBN 3-7701-0453-6
    ↑ Belinturist: Marc Chagall (Memento vom 14. September 2011 im Internet Archive)
  5. Media in category "Marc Chagall". The following 12 files are in this category, out of 12 total. Chagall IandTheVillage.jpg 476 × 599; 75 KB. Marc Chagall, 1911-12, Hommage à Apollinaire, or Adam et Ève (study), gouache, watercolor, ink wash, pen and ink and collage on paper, 21 x 17.5 cm.jpg 1,018 × 1,230; 1.17 MB.

  6. This article lists notable artworks produced by Marc Chagall (Yiddish: מאַרק שאַגאַל‎; (7 July 1887 – 28 March 1985), a Belarusian-French painter who is associated with the modern movements after impressionism.

  1. Anuncios
    relacionados con: marc chagall wikipedia
  2. 100,000+ usuarios visitaron zapmeta.com el mes pasado

    Search Chagall Marc Paintings. Get The Best of the Web with ZapMeta. Info on Chagall Marc Paintings. Results From Trusted Resources

  3. 100,000+ usuarios visitaron walmart.com.mx el mes pasado

    ¡Compra en Walmart en Línea y Aprovecha Precios Bajos, Meses Sin Intereses y Promociones! Conoce Nuestras Ofertas en Celulares, Línea Blanca, Pantallas, Laptops y Videojuegos.